Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (1)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Klettertouren / Tirol / Venedigergruppe

Manfred Karl | 20.08.2018

Finsterkarspitze Überschreitung Südgrat – WNW-Grat / Klettertour


TOURFOTOS


 

TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Tirol, AT Venedigergruppe
1. Begehung Exposition der Wand
Ludwig Purtscheller am 15.07.1896 Süd
Schwierigkeit Schwierigkeit Ergänzung
III- Überwiegend 2 und 1
Gelände Routencharakter
Alpines Gelände Gratkletterei
Zustiegszeit sehr ausgesetzte Kletterei
1 Std 0 Min Nein
Kletterzeit Abstiegszeit
20 Min 1 Std 0 Min
Klettermeter / Einstiegshöhe Absicherung
75 / 2.954 alpin
Gestein Felsqualität
Gneis
Kondition Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Ströden, 1403 m Längengrad: 12,3195638005
Breitengrad: 47,0165363031
Anreise / Zufahrt
Von der Felbertauernstraße bei Matrei in das Virgental abbiegen und durch die einzelnen Ortschaften bis nach Hinterbichl und Ströden fahren. Dort befindet sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz.
Charakteristik
Die Finsterkarspitze gilt auf dem Normalweg als leichtester Dreitausender im Umkreis der Neuen Reichenberger Hütte. Wenn man über den Südgrat aufsteigt, kann man den Gipfel überschreiten, allerdings ist dann die Besteigung etwas schwieriger und Kletterfertigkeit bis knapp zum dritten Schwierigkeitsgrad im teils brüchigen Fels nötig. Der benachbarte Kesselpater kann dabei leicht mitgenommen werden.
Gipfel / Berg
Kesselpater, 2985 m - Finsterkarspitze, 3029 m
Ausrüstung
Wanderausrüstung, gute Bergschuhe. Für Anfänger eventuell kurzes Sicherungsseil.
Tourtyp / Charakter der Tour
Gratkletterei
Zustieg
Grundsätzlich gibt es von Norden drei Hauptanstiege zur Neuen Reichenberger Hütte:
1. Von Ströden durch das Kleinbachtal, 6 Stunden
2. Von Ströden durch das Großbachtal, 5 Stunden, kürzester Anstieg von Norden
3. Von Ströden durch das Dabertal, 6 ½ Stunden
Außerdem kann man die Hütte auch über den Lasörling Höhenweg oder das Lasnitzental erreichen (beide „Zustiege“ sind deutlich länger) bzw. als eine der kürzesten Möglichkeiten durch das Trojer Almtal von St. Jakob in Defereggen.
Die Beschreibungen der Zu- bzw. Abstiege 1 bis 3 sowie der Lasörling Höhenweg sind auf Alpintouren.com zu finden.
Von der Neuen Reichenberger Hütte zuerst am Nordrand vom Bödensee entlang, dann bei einer Steindaubenmarkierung den Wanderweg zur Roten Lenke verlassen und durch das hier noch flache Finsterkar in Richtung Finsterkarspitze ansteigen. Bald auf dem steiler werdenden Pfad am nördlichen Rand jener gigantischen Blockhalde empor, welche praktisch den ganzen oberen Talboden des Finsterkares ausfüllt.
Um zum Einstieg des Südgrates der Finsterkarspitze zu gelangen, verlässt man den Normalweg dort, wo dieser links über einen steilen Schrofenhang zum WNW-Grat hinaufzieht. Es heißt nun vollkommen weglos über das grobblockige Gelände turnen, bis man am Fuß des steilen Schartenhanges zwischen Finsterkarspitze und Kesselpater steht. Die folgenden etwa 50 Höhenmeter sind der unangenehmste Teil der ganzen Tour. Im weichen Schutt, der mit losen Blöcken garniert ist, steigt man vorsichtig im Zickzack über den sehr steilen Hang auf. Was in der Draufsicht so wild ausgesehen hat, entpuppt sich dann aber im Nachhinein als gar nicht soo schlimm, allerdings ist etwas Gefühl für ein derartiges Gelände angebracht. Vereinzelt helfen sogar Gamstrittspuren, die einem anzeigen, wo man halbwegs gut höherkommt.
Wegbeschreibung / Routenverlauf
In der Scharte beginnt links der kurze Südgrat auf die Finsterkarspitze. Zuvor sollte man jedoch auf jeden Fall einen Abstecher auf den selten bestiegenen Kesselpater über dessen Nordostgrat machen. Der Gipfel ist einfach erreichbar, lediglich ein paar kurze Blockstufen bzw. Platten erfordern Kletterei bis 1. Eindrucksvoll baut sich von hier die Finsterkarspitze auf.
Zurück in die Scharte und Einstieg in den Südgrat der Finsterkarspitze. Am besten folgt man den gut erkennbaren Gamsspuren und umgeht so knapp rechts des Grates einige Felsaufbauten, Kletterstellen bis 1+. Etwa zur Hälfte des Grates muss man nach links auf die Gratkante hinaus. Hier stellt sich eine kurze Plattenverschneidung in den Weg, die in Reibungskletterei überwunden wird, etwa um 3-. Dann stets am oder knapp neben dem Grat weiter, einige Passagen streifen knapp den zweiten Schwierigkeitsgrad, meist aber um 1. Am Gipfelgrat wird ein großer Block links unterhalb umgangen und wenige Meter zum nahen Kreuz aufgestiegen.
Abstieg
Der Abstieg erfolgt über den anfangs etwas exponierten WNW-Grat (= Normalweg). Am besten bleibt man möglichst direkt am Grat, kurze Passagen bis 1+ über feste Blöcke. Ausweichen kann man in die Nordseite (Steigspuren, 1), dann Gegenanstieg zu einem kleinen Vorgipfel und über steile Blockstufen (1) abwärts, bis der Grat breiter und flacher wird. Hier links (südwestlich) über den steilen Schrofenhang hinunter in den oberen Boden des Finsterkares. Auf dem schon vom Aufstieg her bekannten Weg zurück zur Neuen Reichenberger Hütte.
Weiterer Abstieg durch eines der beim Zustieg angeführten Täler.
Stützpunkt
Neue Reichenberger Hütte, 2586 m, Infos unter: http://www.alpenverein.at/reichenbergerhuetteneue/
Rast / Einkehr
Neue Reichenberger Hütte
Infos zu den Almen und Hütten unter: http://www.virgentaler-huetten.at/
Gasthäuser im Virgental
Karten
Austrian Map online, www.austrianmap.at
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Bemerkung
Lohnend ist diese kurze Kraxeltour dann, wenn man die Neue Reichenberger Hütte als Stützpunkt gewählt hat. Als Nachmittagstour oder als Start vor dem Abstieg ins Tal sehr gut geeignet. Im Rahmen einer Tagestour von Ströden aus durchaus machbar, dann ist allerdings entsprechende Kondition erforderlich.
Die Zeit- und Höhenangaben beziehen sich auf den Start von der Neuen Reichenberger Hütte.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
08.11.2018
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2020
555 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (32)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (986)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (726)
  • Klettertouren (120)
  • Klettersteigtouren (158)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2095

    BUCHTIPPS


      
      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Adlerweg Etappe O 05 - Fantastische Wasserspiele
    3 Std 30 Min, 400 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Adlerweg Etappe O 13 - Die Weltalte Majestät
    4 Std 15 Min, 400 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Ahrnerkopf, 3051 m
    9 Std 0 Min, 1650 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Aus dem Umbaltal auf die Wiesbauerspitze, 2768 m
    6 Std 30 Min, 1400 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Bachlenkenkopf und Steirerkreuz
    5 Std 30 Min, 410 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Finsterkarspitze 3029m
    6 Std 0 Min, 1650 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Finsterkarspitze aus dem Virgental
    8 Std 30 Min, 1900 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Im Umbaltal zur Kl.-Philipp-Reuter-Hütte, 2690m
    5 Std 0 Min, 1200 HM  (Tirol, AT)
    WandertourSchwer In 5 Tagen durch die Venedigergruppe und die Östlichen Zillertaler Alpen
    50 Std 0 Min, 6000 HM  (Tirol, AT)
    Klettertour Rötspitze Nordostgrat
    3 Std 30 Min, 460 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Großer Geiger 3360m aus dem Maurertal
    4 Std 0 Min, 1200 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Großer Happ 3352m, aus dem Maurertal
    4 Std 0 Min, 1200 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Großvenediger (3666 m) von Süden über Johannishütte
    4 Std 30 Min, 1550 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Haute Route am Venediger (3674 m)
    8 Std 30 Min, 2600 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Mittlere Malhamspitze 3364m
    4 Std 0 Min, 1200 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Rainerhorn (3559 m) über Johannishütte
    4 Std 0 Min, 1440 HM  (Tirol, AT)
    SkitourLeicht Reggentörl 3047m
    2 Std 30 Min, 850 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Rostocker Eck 2749m Nordanstieg
    4 Std 0 Min, 1350 HM  (Tirol, AT)
    SkitourLeicht Rostocker Eck 2749m Südanstieg
    5 Std 0 Min, 1400 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Venediger-Wochenende
    6 Std 30 Min, 2200 HM  (Tirol, AT)
    SkitourSchwer Westliche Simonyspitze
    7 Std 0 Min, 1280 HM  (Tirol, AT)
    Klettersteigtour Klettersteig Rote Säule und Kreuzspitze
    1 Std 0 Min, 170 HM  (Tirol, AT)
    Klettersteigtour Rote Saile (2879m) - Nordkanten-Klettersteig
    1 Std 15 Min, 260 HM  (Tirol, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Reichenberger Hütte (neue)


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren