Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (35)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Kärnten / Glocknergruppe

Manfred Karl | 20.09.2016
Leicht

Brennkogel vom Hochtor / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

161017140958.ovl - Manfred Karl 
brennkogel_hochtor_w-1.jpg - Manfred Karl 
161017140959.jpg - Manfred Karl 
161017140957.kml - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Kärnten, AT Glocknergruppe
Streckenlänge Gehzeit
8KM 5 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
850HM 850HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südost Nein
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz beim Hochtor, Nord- (2504 m) oder Südportal (2524 m) Längengrad: 12,8423867225
Breitengrad: 47,084445404
Anreise / Zufahrt
Von Zell am See im Norden oder Heiligenblut im Süden über die B 107, Großglockner Hochalpenstraße bis zum Hochtor. Parkplätze sowohl beim Nord- als auch Südportal.
Charakteristik
Sehr lohnende Wanderung auf einen aussichtsreichen und unschwierig erreichbaren Wanderdreitausender. Trotz des hohen Ausgangspunktes weist die Tour eine gewisse Länge auf, da einige, wenn auch kurze Gegensteigungen zurückzulegen sind. Ein Mindestmaß an Trittsicherheit ist ebenfalls notwendig. Tolle Ausblicke in alle Richtungen sowie die schönen Seeaugen gestalten die Tour zu einem reinen Genuss. Einziger Wermutstropfen ist der über weite Strecken hörbare Motorenlärm von der Glocknerstraße – absolute Stille sollte man woanders suchen.
Gipfel / Berg
Brennkogel, 3018 m – Bretterkopf, 2663 m bzw. 2645 m – Großer Margrötzenkopf, 2734 m
Ausrüstung
Übliche Wanderausrüstung, wenn Altschneefelder liegen, können Pickel oder Grödel nützlich sein.
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
wegloses alpines Gelände
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Hochtor - von Süden steil, flacher von Norden - in den Hochtorsattel. Am Weg Nr. 702 (Teilstück Kärntner Grenzweg bzw. Klagenfurter Jubiläumsweg West) durch die grobblockige Nordostflanke des Großen Margrötzenkopfes. Wenn hier noch Schneefelder liegen, kann deren Begehung bei Hartschnee unangenehm sein und Vorsicht erfordern. Der Steig führt oberhalb von steilen Hängen auf den Verbindungsgrat hinaus, der in Richtung Brennkogel zieht. Bald hat man einen schönen Blick auf den Brettersee. Nach kurzem Abstieg quert man von der Bretterscharte ausgehend die beiden Gipfelerhebungen des Bretterkopfes (Bretterspitzen lt. ÖK) an ihrer Südseite und erreicht ein kleines Seeauge etwas südlich und wenig unterhalb der Brennkogelscharte. Diese wird normalerweise NICHT betreten. Ebenso wenig wird der Bretterkopf überschritten. Hier ist die eingezeichnete Wegführung sowohl in der AV-Karte als auch in der ÖK schlichtweg falsch! Die Überschreitung des Bretterkopfes würde im Abstieg zur Brennkogelscharte Kletterei zumindest im zweiten Schwierigkeitsgrad in ziemlich brüchigem Fels erfordern! Man kann beide Gipfel des Bretterkopfes aber mit wenig zeitlichem Aufwand und nur geringen Kletterschwierigkeiten (max. 1-) vom markierten Steig aus erreichen (lohnend beim Rückweg). Das südlich vom Brennkogel liegende große und blockerfüllte Kar wird vom Wanderweg nach Westen ansteigend gequert und man erreicht ohne besondere Mühe den Südkamm, der vom westlichen Vorgipfel des Brennkogels zum Horn (oder Hörndl) herunterzieht. Das Hörndl ist jener kecke Felszacken, der einem bei Blickrichtung West sofort ins Auge fällt. Bis zu diesem Südkamm steigt der Weg einmal mehr oder weniger steil an, dann folgt wieder eine kurze Gefällestrecke und nach einer felsigen Steilstufe erreicht man eine Markierungsstange aus Metall. Sobald man den aus bröseligen Schieferplatten bestehenden Bergrücken betreten hat, verlässt man den Wanderweg und steigt stets auf diesem Kamm recht komfortabel und sehr aussichtsreich höher, einzelne Steindauben und Steigspuren. Eine wenige Meter hohe, sandige Stufe lässt sich unschwer überwinden. Bald darauf steht man am Vorgipfel (2979 m) und steigt knapp 40 Höhenmeter auf deutlichem Pfad in den Sattel vor dem Brennkogel hinunter. Steigspuren leiten in das grobe, aber ganz gut begehbare Blockwerk über, das bis zum Gipfelkreuz reicht. Für die Gipfelschau sollte man sich dann ausreichend Zeit nehmen.
Der ABSTIEG erfolgt auf demselben Weg. Am Rückweg kann, wie bereits erwähnt, der Bretterkopf (beide Gipfelkuppen) „mitgenommen“ werden. Sehr lohnend ist der kleine Umweg über den Großen Margrötzenkopf, der nur an kurzer Stelle eine 1- aufweist, ansonsten Gehgelände. Dennoch ist die Gratwanderung über diesen Gipfel insgesamt etwas anspruchsvoller als der Weg zum Brennkogel. Man steigt von dem Punkt, wo der Wanderweg endgültig in die Nordostflanke des Großen Margrötzenkopfes quert, unmittelbar über den Nordwestgrat auf den Margrötzenkopf hinauf. Schafsteigspuren umgehen einzelne Gratköpfe und so kommt man fast ohne Kletterei zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt dann auf deutlichem Pfad über einen mit Stange gekennzeichneten Vorgipfel recht steil hinunter in das Hochtor.
Rast / Einkehr
Diverse Einkehrmöglichkeiten entlang der Großglockner Hochalpenstraße
Karten
Austrian Map online, www.austrianmap.at
Alpenvereinskarte Digital, Blatt Glocknergruppe
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Bemerkung
Der in Alpintouren.com bereits publizierte direkte Auf- und Abstieg durch das Südkar zum Brennkogel ist wegen der großen Blockhalden um einiges mühsamer und kann bei Altschneefeldern besonders unterhalb der Scharte unangenehm werden. In jedem Fall ist der hier beschriebene Weg „außenherum“ vorzuziehen. Er ist zeitlich kaum länger, bequemer und landschaftlich wesentlich schöner.
Die Zeitangabe bezieht sich auf die Gesamtzeit inklusive der beiden Gipfelkuppen des Bretterkopfes und der Überschreitung des Großen Margrötzenkopfes.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
06.08.2020
Zugriffe Gesamt Zugriffe Juli 2020
4326 264
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (29)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (949)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (725)
  • Klettertouren (118)
  • Klettersteigtouren (152)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2046

    BUCHTIPPS


      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourMittel Brennkogel übers Brennkogelkar
    3 Std 15 Min, 790 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Brennkogel von der Guttalalm
    6 Std 0 Min, 1100 HM  (Kärnten, AT)
    WandertourMittel Krumlkeeskopf von Hochtor
    8 Std 0 Min, 1000 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Links und rechts vom Hochtor
    1 Std 30 Min, 275 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Spielmann und Kloben vom Hochtor
    6 Std 0 Min, 920 HM  (Kärnten, AT)
    WandertourMittel Unmarkiert übers Schareck (2606m)
    2 Std 45 Min, 400 HM  (Kärnten, AT)
    WandertourMittel Vom Hochtor auf den Brennkogel (3018m)
    3 Std 45 Min, 650 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Auf den Kloben vom Guttal
    3 Std 0 Min, 1020 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Brennkogel
    3 Std 30 Min, 850 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Brennkogel – schneller Frühjahrsdreitausender
    2 Std 0 Min, 680 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Brennkogel übers Guttal
    3 Std 45 Min, 1100 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Frühjahrsklassiker Kloben (2938m)
    2 Std 15 Min, 650 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Guttal Runde Spielmann - Brennkogel
    7 Std 0 Min, 1800 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourLeicht Kloben, 2938m
    1 Std 30 Min, 540 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Noespitze (3005m) über Hinteres Moderegg (2930m)
    6 Std 0 Min, 1550 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourLeicht Schareck vom Wallackhaus
    1 Std 0 Min, 400 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourLeicht Schareck von der Glocknerstraße
    1 Std 30 Min, 400 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Skitourenklassiker Brennkogel
    4 Std 0 Min, 1000 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Spielmann (3027 m) vom Guttal
    3 Std 0 Min, 1110 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourLeicht Weißenbachrinne
    4 Std 45 Min, 1000 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Glocknerhaus
    Hofmannshütte
    Otto-Umlauft-Biwak
    Schwarzenberghütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren