X

Folge uns auf Instagram und lade deine Bilder mit #alpintouren hoch!

#alpintouren #hiking #wandern

Ein von Alpintouren.com (@alpintouren) gepostetes Foto am

Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (16)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Ski Touren / Salzburg / Berchtesgadener Alpen

Manfred Karl | 19.12.2009
Mittel

Hundstodreib´n „von hint´ her“ / Ski Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

hundstodreibn2.jpg - Manfred Karl 
hundstodreibn.jpg - Manfred Karl 
hundstodreibn.ovl - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Berchtesgadener Alpen
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
Frühjahr 9 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
3.010HM 3.010HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
West Im Zuge der Reib´n werden alle Hangrichtungen berührt.
Ausgesetzte Stellen  
Nein  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz bei der Weißbachbrücke, 980 m. Längengrad: 12,7951669692
Breitengrad: 47,5379145089
Anreise / Zufahrt
Auf der Bundesstraße B 311 Lofer – Saalfelden fährt man bis Weißbach bei Lofer. Dort abzweigen auf die Hirschbichlstraße. Auf dieser im Winter häufig mit Kettenpflicht belegten Straße am Gasthof Lohfeyer vorbei bis zur Brücke über den Weißbach.
Charakteristik
Schwierige und sehr lange Schitour, die rund um den Hundstod führt. Bei dieser Route vermeidet man den langen Anstieg durch das Wimbachtal und hat zum Schluss noch eine schöne Abfahrt vom Seehorn vor sich. Gutes Orientierungsvermögen und absolut sichere Verhältnisse sind auf jeden Fall nötig. Landschaftlich ungemein eindrucksvoll.
Gipfel / Berg
Seehorn, 2321 m
Ausrüstung
Normale Schitourenausrüstung, Harscheisen
Wegbeschaffenheit
Forstweg
freies Gelände
Wald
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz auf dem Sommerweg mit der Markierung Nr. 401 zur Kallbrunn Alm. Wo die Forststraße auf der freien Wiese nach Süden in Richtung Kallbrunn Almen dreht und zu fallen beginnt, zweigt links der Winteranstieg auf das Seehorn ab. Wenige Meter über die Böschung hinunter (Wasserbehälter) und entlang der Wintermarkierung nach Osten queren, dann in teils steilem Anstieg auf die freien Hänge unterhalb vom Seekopf. Achtung auf Dolinen! Man hält auf den breiten Westabhang des Seehornes zu, ersteigt diesen und quert dort, wo er steil wird, nach links (nördlich) hinaus auf den Gipfelrücken. Über ihn auf den Gipfel des Seehornes.
ABFAHRT DURCH DEN LOFERER SEILERGRABEN:
Man fährt über den Nordgrat des Seehornes ab, einige schmale Stellen entlang der Kematenschneid sind mit etwas Vorsicht gut zu meistern. Es wird die Hochwiesscharte, 2159 m, erreicht. Von ihr über anfangs noch flache Hänge nördlich abwärts, dann über den immer steiler werdenden riesigen Hang rund 400 Höhenmeter bei oft herrlichem Pulverschnee in den Loferer Seilergraben hinunter. Dieser Teil der Abfahrt sollte nur bei wirklich besten Verhältnissen befahren werden! Wenn der Schnee passt, ist der Loferer Seilergraben sicher einer der Höhepunkte der Reib´n. Weiter talaus im Graben. Dieser wird immer flacher und man hält sich so bald als möglich im Abfahrtssinn rechts (östlich) auf den Watzmann zu. Diese längere Querung kann etwa auf einer Höhe von 1350 Meter beginnen. So weit wie möglich (bei noch gefrorenem Schnee gut machbar) hinüber in Richtung Wimbachgrieshütte. Meist wird man ein Stück unterhalb derselben wieder die Felle aufziehen müssen.
AUFSTIEG ÜBER DEN TRISCHÜBEL BIS ZUM DIESBACHECK:
Vorbei an der Wimbachgrieshütte folgt man dem Sommerweg zum Trischübel, 1764 m, einer Einsattelung südwestlich der Hirschwiese. Anfangs noch flach, wird der Zustieg zum Trischübelgatterl bald steil und lahnig, der Durchschlupf durch die Felsen selbst kann bei Hartschnee auf einem kurzen Stück sehr unangenehm werden. Anschließend geht es durch lockeren Wald in den eigentlichen Sattel. Man hält sich nunmehr in südwestlicher, teilweise fast westlicher Richtung auf die Hundstodgrube zu. Unterhalb der Rauhen Köpfe und vom Graskopf steigt man über stark gegliedertes Gelände und über einige Steilhänge aufwärts. Sollten hier keine Spuren vorhanden sein, erfordert dieser Teil des Anstieges gute Geländekenntnis bzw. gutes Orientierungsvermögen.
Man erreicht die flacheren Hänge, die man in mehr südlicher Richtung zum Hundstodgatterl, 2188 m, verfolgt. Richtungspunkt ist der schon gut sichtbare Hundstod selbst. Die grobe Anstiegslinie vom Trischübel zum Hundstodgatterl entspricht dabei etwa dem Sommerweg (Weg Nr. 411), vereinzelt sind auch Steinmänner auf abgewehten Kuppen und Markierungsstangen hilfreich.
Je nach Tageszeit und Schneeverhältnissen fährt man mehr oder weniger weit nach Südwesten über die Hänge in eine Mulde ab (maximal ca. 100 Höhenmeter). Manchesmal führt eine Spur ohne allzu großen Höhenverlust quer unterhalb der Südflanke des Hundstods hinüber in die Hundstodscharte, um so das Ab- und Wiederanfellen zu ersparen. Man sollte dabei aber auf jeden Fall die Lawinensituation bedenken. Sicherer und nur unwesentlich weiter bzw. zeitlich länger ist auf alle Fälle der Weg über die Mulde. Man steigt in die Hundstodscharte auf (südlich liegt das Ingolstädter Haus) und quert fast waagrecht hinüber in die Einsattelung zwischen Hundstod und Diesbacheck.
ABFAHRT ZUR HOCHWIESALM UND RÜCKWEG ÜBER DAS SEEHORN:
Ein weiteres Prunkstück der Reib´n bildet die Abfahrt über die steilen und langen Nordwesthänge unterhalb der imposanten Hundstod Westwand.
Steilhangsüchtige können auch direkt vom Diesbacheck über dessen steile, felsdurchsetzte Nordhänge (bis max. 45 Grad je nach Linie) abfahren. Dies sollte aber nur bei wirklich guten Verhältnissen erfolgen und erfordert Ortskenntnisse, um den richtigen „Schlupf“ zu finden.
Man erreicht den flachen Boden der Hochwiesalm und hat sich eine Rast verdient, bevor es die letzten knapp 500 Höhenmeter zurück zum Seehorn zu bewältigen gilt. Über die nicht allzu steilen Osthänge ersteigt man die Kematenschneid (womit sich die Reib`n geschlossen hat) und gelangt über den Nordgrat zurück auf das Seehorn.
Abfahrt
Abfahrt vom Seehorn entlang des Aufstiegsweges. Soferne die Schneeverhältnisse immer noch passen, kann auch durch das „Weißplatteret“, das ist die Steilmulde nordwestlich des Seehornes, abgefahren werden. Meist sind hier Spuren vorhanden.
Stützpunkt
Ingolstädter Haus, 2119 m, DAV Ingolstadt, Winterraum mit AV-Schloss
Zielpunkt
Zweimal Seehorn, 2321 m
Rast / Einkehr
Gasthof - Pension Lohfeyer, 900 m, Telefon +43/(0)/6582/8355, www.gasthof-lohfeyer.at
Kombinationsmöglichkeiten
Bei ausgezeichneten Bedingungen kann auch der Hundstod über die bis zu 45 Grad steile Südflanke mitgenommen werden (zusätzlich ca. 1 1/2 Stunden).
Karten
Österreichische Karte 1:25 000, Blatt 92 Lofer, Blatt 93 Berchtesgaden
Österreichische Karte 1:50 000, Blatt 3215
Österreichische Karte auf DVD Austrian Map Fly 4.0
Alpenvereinskarte Blatt Nr. 9, Loferer und Leoganger Steinberge (für den Ausgangspunkt),
Blatt Nr. 10, Steinernes Meer (auch mit Schirouten erhältlich); zwar ist darauf nur der Zentralbereich Loferer Seilergraben – Hundstod enthalten, aber auf jeden Fall empfehlenswert für die Tour.
Alpenvereinskarte Digital auf DVD
Kompass Wander-, Bike- und Schitourenkarte 1:50 000, Blatt WK 30, Saalfelden – Leoganger Steinberge
Kompass Wander-, Bike- und Schitourenkarte 1:25 000, WK 794 Berchtesgadener Land
Bemerkung
Wenn die Tour nicht oder nur teilweise gespurt ist, verlängert sich die angegebene Gesamtzeit auf der rund 30 km langen Runde unter Umständen erheblich!
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
19.12.2009
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
15.11.2010 13:10:00 (Karina Umdasch)
Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2016
5105 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuh Touren (10)
  • Rad Touren (5)
  • Nordic Walking Touren (3)
  • Rodel Touren (2)
  • Wander Touren (775)
  • Mountainbike Touren (57)
  • Ski Touren (619)
  • Kletter Touren (104)
  • Klettersteig Touren (117)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1692

    BUCHTIPPS


      

    PANORAMAGUIDE


      

    WEITERETOUREN


    Wander TourMittel 2.Tagestour mit Biwak auf dem Gr. Hundstod (2580m) und Überschreitung zum Seehorn (2316m)
    12 Std 0 Min, 2100 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourMittel Bergtour auf die Hocheisspitze (Biwak)
    10 Std 0 Min, 1600 HM  (Berchtesgadener Land, DE)
    Wander TourLeicht Durch die Seisenbergklamm nach Pürzelbach
    2 Std 30 Min, 350 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourSchwer Hochkranz, 1953m
    4 Std 15 Min, 873 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourMittel Kammerlinghorn - eine lange Genusstour (2484m)
    7 Std 30 Min, 1504 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourMittel Litzlkogel vom Hirschbichl
    2 Std 30 Min, 650 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourSchwer Reiteralpe Durchquerung
    10 Std 0 Min, 1500 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourSchwer Schindlköpfe - Kl. Hundstod - Seehorn
    12 Std 0 Min, 2000 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourMittel Seehorn über den Seehornsee
    9 Std 0 Min, 1300 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourMittel Sulzenstein, 1694 m
    4 Std 30 Min, 760 HM  (Salzburg, AT)
    Wander TourMittel Vom Hirschbichl auf das Kammerlinghorn
    6 Std 0 Min, 1350 HM  (Salzburg, AT)
    Kletter Tour Hochkranz Ostgrat (1953m)
    1 Std 0 Min, 150 HM  (Salzburg, AT)
    Kletter Tour Südwestgrat auf den Hundstod IV-
    3 Std 0 Min, 530 HM  (Salzburg, AT)
    Ski TourSchwer Hocheisspitze 2521m
    5 Std 30 Min, 1750 HM  (Berchtesgadener Land, DE)
    Ski TourSchwer Kammerlinghorn (2484m)
    4 Std 30 Min, 1500 HM  (Salzburg, AT)
    Ski TourLeicht Kühkranz
    2 Std 30 Min, 850 HM  (Salzburg, AT)
    Ski TourMittel Rauchkopf, 1953 m
    3 Std 0 Min, 1100 HM  (Salzburg, AT)
    Ski TourSchwer Schindlkopf vom Diesbachstausee
    9 Std 0 Min, 2350 HM  (Salzburg, AT)
    Ski TourMittel Seehorn - ein idealer Skiberg (2321m)
    3 Std 30 Min, 1340 HM  (Salzburg, AT)
    Klettersteig Tour Klettersteig "Die Wilde Gams"
    50 Min, 110 HM  (Salzburg, AT)
    Klettersteig Tour Klettersteig Hochkranz (1953m)
    45 Min, 150 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren