Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (29)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wandertouren / Salzburg / Glocknergruppe / Kaprun

Wolfgang Lauschensky | 25.11.2011
Schwer

Wiesbachhorn, Klockerin, Hohe Dock: Umrundung der Glocknergruppe Nord / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

GGN-Runde.JPG - Wolfgang Lauschensky 
GGN-Tour.JPG - Wolfgang Lauschensky 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Glocknergruppe / Kaprun
Streckenlänge Gehzeit
65KM 30 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
3.000HM 3.000HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südwest Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 schwarz
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Kesselfall. Längengrad: 12,72505939
Breitengrad: 47,2158079254
Anreise / Zufahrt
Über die Pinzgauer Landesstraße nach Piesendorf und hier südwärts an Kaprun vorbei bis zum Parkplatz Kesselfall.
Charakteristik
Großartige Hochtour durch die nördliche Glocknergruppe. Nur bei sicherem Wetter sinnvoll, Gletschererfahrung nötig.
Gipfel / Berg
Forchezkopf 3159m, Großes Wiesbachhorn 3564m, Hinterer Bratschenkopf 3413m, Klockerin 3425m, Hoher Burgstall 2972m, Hohe Dock 3348m
Ausrüstung
Komplette Hochtourenausrüstung und Übernachtungsutensilien.
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Hochtour (vergletschert)
Wegbeschaffenheit
Drahtseilversicherungen oder Leitern
Firnfelder
Gletscher
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
wegloses alpines Gelände
Wegbeschreibung / Routenverlauf
1. Tag: Falls eine Bike&Hike Runde geplant ist, wird mit dem PKW von Bruck an der Glocknerstraße bis Ferleiten gefahren. Mit dem Rad das Ferleitental bis zur Vögerlalm treten. Hier Raddepot und Rückmarsch zum PKW. Per Auto über Fusch, Bruck und Kaprun zum Parkplatz Kesselfall. Mit dem öffentlichen Bus über die Tunnelstraße und den Lärchwandlift entlang des Wasserfallboden Stausees hinauf bis zur Heidnischen Kirche. Die Wanderung beginnt mit der Überschreitung der Staumauer des Mooserboden Stausees. Danach wird über den steilen Bratschenhang in vielen Kehren ca. zwei Stunden zum Heinrich Schwaiger Haus hinaufgewandert.

2. Tag: Über der Hütte wird unter die Westwand des Forchezkopfes gequert und in einer steilen kaminartigen Rinne fixseilgesichert eine Felsstufe überklettert. Darüber steigt man steil über schuttbedeckte Platten zum Unteren Forchezkopf auf. Am meist aperen Grat geht’s hinauf zum Oberen Forchezkopf. Je nach Verhältnissen wird nun am überfirnten, vereisten oder ausgeaperten Kaindlgrat angestiegen und das obere Kaindlkees zum Ansatz des SW-Grates des Großen Wiesbachhorns gequert. Das Gipfelkreuz wird über Blockwerk und Firnflecken und zuletzt am schärfer werdenden Firnrücken erreicht.
Abstieg über den SW-Grat zur Wielingerscharte. Diese wird in leichtem Gefälle zum Ansatz der Nordflanke des Hinteren Bratschenkopfes überquert. Bei idealen Firnbedingungen wird in der steilen Firnflanke zwischen den Bratschenköpfen hinaufgestiegen. Bei Vereisung der Flanke wählt man den brüchigen, sandig plattigen und recht steilen Direktanstieg zum Gipfelkreuz des Hinteren Bratschenkopfes. Dabei werden einige Platten in leichter Kletterei (max. I°) überwunden.
Im steilen Schutt wird zum Firnübergang, danach im Schnee oder Eis in den breiten Sattel, der zur Klockerin leitet, abgestiegen. Der ungeschmückte Gipfel der Klockerin wird in einem weiten Rechtsbogen über den angenehm geneigten Firnrücken unschwer erreicht.
Der obere Südgrat der Klockerin bildet eine Firnschneide (Achtung Wechten). Nach ihr wird in der mittelsteilen Ostflanke am Grat entlang zum utopischen Gruberbiwak abgestiegen. Unweit darunter ist die Gruberscharte erreicht. Eine lange flache Querung unter der Nordwand des Großen Bärenkopfs leitet flach auf dem gleichnamigen Kees um den Nordwestgrat herum entlang der Randspalte nach Süden zur Keilscharte.
In sanftem Gefälle wird (bei aufgeweichtem Firn am Nachmittag über unzählige kleinere Spalten nicht ungefährlich) das Nördliche Bockkarkees zur Bockkarscharte abgestiegen und fast eben am Südlichen Bockkarkees zur Oberwalderhütte gequert.

3.Tag: Flache Querung zurück zur Bockkarscharte. Hier verlassen wir den Gletscherpfad zur Keilscharte und steigen entlang der Spalten am Oberen Bockkarkees parallel zur Südflanke der Hohen Dock sanft hinab zu den flacheren Schutthängen. Der „Hohe Gang“ ist eine absteigende Querung im plattig - bröseligen Gelände hinunter zur Remsscharte. Bei der Weggabelung wird nun links über Blöcke und sandige Platten am Südostgrat oder knapp links davon teils seilgesichert (AB) oder frei (bis I°) bis zur Abflachung des Grates hinaufgekraxelt. Die plattige Firstkante der Hohen Dock wird nun nordwestwärts teils ausgesetzt bis zum Gipfelaufsatz hinaufgewandert. Nach einer angedeuteten Senke wird das Gipfelkreuz über Blöcke steil und etwas ausgesetzt über die Ostseite erreicht.
Abstieg zur Remsscharte entlang des Anstiegsweges. Danach wird die steile Ostflanke am markierten Wanderweg zur Schwarzenberghütte hinunter gestiegen. Der Mainzerweg führt dann schon recht langatmig mehrere Bacheinschnitte durchschreitend (Hängebrücke) über die Käferleiten (Hangrutschung 2010, erhöhte Steinschlaggefahr) hinab zur Vögeialm.
Mit dem abgestellten Rad lässt sich nun das Ferleitental und Fuschertal bequem hinab gleiten. Durch Bruck bis zur Salzach, dann am Süddamm der Salzach auf dem Radweg bis Kaprun. Über Ortsstraßen bis zur Werkssiedlung, nach dem Kraftwerk rechts um den Bürgkogel westseitig hinauf zum kleinen Stausee. Am Güterweg entlang des Westufers bis zur Einmündung in die Hauptstraße und auf ihr an der Talstation der Gletscherbahnen vorbei in mäßiger Steigung hinauf zum Parkplatz Kesselfall, dem Ausgangspunkt der Runde.
Stützpunkt
Heinrich Schwaiger Haus: http://www.alpenverein-muenchen-oberland.de/huetten__wege/bewirtschaftete_huetten/uebersicht/heinrich_schwaiger_haus
Oberwalderhütte: http://www.oberwalderhuette.at/
Schwarzenberghütte: http://www.leckawossa.at/
Zielpunkt
Großes Wiesbachhorn 3564m, Hohe Dock 3348m
Rast / Einkehr
Heinrich Schwaiger Haus
Oberwalderhütte
Schwarzenberghütte
Gastronomie in den Tälern
Kombinationsmöglichkeiten
der Tourenstützpunkt Oberwalderhütte "läßt keine Träume offen"
Karten
Amap
ÖK50 Blatt 153 oder 3227+3221
AV-Karte Glocknergruppe
Autorname Autorkontakt
Wolfgang Lauschensky Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
25.11.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2021
9916 71
WEITERETOUREN von Wolfgang Lauschensky


  • Schneeschuhtouren (3)
  • Radtouren (3)
  • Wandertouren (456)
  • Mountainbiketouren (3)
  • Skitouren (320)
  • Klettertouren (16)
  • Klettersteigtouren (68)


  • Gesamtanzahl der Touren: 869

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Alexander Enzinger Weg
    2 Std 30 Min, 100 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Alexander-Enzinger-Weg
    5 Std 0 Min, 755 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Hoher Tenn über Gleiwitzer Höhenweg
    15 Std 0 Min, 3200 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Imbachhorn 2470m aus dem Kaprunertal
    5 Std 0 Min, 1550 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Rettenzink 2510m aus dem Kaprunertal
    5 Std 0 Min, 1600 HM  (Salzburg, AT)
    Klettertour Hocheiser über den Direkten Südgrat
    2 Std 45 Min, 750 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Geißstein 2230m
    1 Std 30 Min, 250 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Großer Schmiedinger 2957m
    3 Std 0 Min, 1000 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Maurerkogel oder Maurerkopf 2995m
    3 Std 0 Min, 1050 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Rettinger 2640m
    2 Std 0 Min, 700 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourLeicht Tristkogel 2642m
    2 Std 0 Min, 700 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren