Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (0)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Klettertouren / Salzburg / Glocknergruppe / Kaprun - Mooserboden

Manfred Karl | 14.07.2011

Hocheiser über den Direkten Südgrat / Klettertour


TOURFOTOS


   Foto upload starten

TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

hocheiser-suedgrat.jpg - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Glocknergruppe / Kaprun - Mooserboden
1. Begehung Exposition der Wand
Süd
Schwierigkeit Schwierigkeit Ergänzung
III Überwiegend leichter
Gelände Routencharakter
Alpines Gelände Gratkletterei
Zustiegszeit sehr ausgesetzte Kletterei
2 Std 45 Min Ja
Kletterzeit Abstiegszeit
2 Std 45 Min 2 Std 30 Min
Klettermeter / Einstiegshöhe Absicherung
750 / 2.639 alpin
Gestein Felsqualität
Gneis
Kondition Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Kesselfall Alpenhaus. Kurze Busfahrt, dann Auffahrt mit dem Schrägaufzug und weiter mit dem Autobus bis zum Mooserboden, 2020 m Längengrad: 12,7257299423
Breitengrad: 47,2160265482
Anreise / Zufahrt
Von Zell am See auf der B 168 Richtung Mittersill bis Fürth. Beim Kreisverkehr südlich nach Kaprun und bis ans Ende der öffentlichen Straße beim Kesselfall Alpenhaus.
Charakteristik
Landschaftlich außerordentlich schöner Anstieg über den Südgrat des Hocheiser. Selten begangen, obwohl insgesamt ein tolles hochalpines Unternehmen, das keine allzu großen technischen Anforderungen stellt. Der Fels ist meist fest und weist häufig eine interessante waagrechte Schichtung auf, so dass man beinahe wie auf Stufen dahingehen kann.
Die Tour sollte jedoch von der Länge her nicht unterschätzt werden. Um die Tour an einem Tag zu schaffen und rechtzeitig wieder zum Mooserboden zurückzukommen, muss man ganz schön aufs Gas drücken. (Die Zeitangaben sind sehr straff!)
Gipfel / Berg
Hocheiser, 3206 m
Ausrüstung
50 m Seil, 2 Express-Schlingen und 3 - 4 lange S, einige Friends mittlerer Größe, feste Bergschuhe und Steigeisen für den Abstieg, evtl. auch einen Pickel. Der Grat kann bei entsprechender Versiertheit ohne weiteres auch seilfrei begangen werden. Es sind maximal 3 SL zu sichern, alles andere ist in Anbetracht des fast 2 ½ km langen Grates (vom Kapruner Törl weg gerechnet) zu zeitraubend.
Tourtyp / Charakter der Tour
Gratkletterei
Zustieg
Erste Möglichkeit:
Vom Stausee (Parkplatz) über die Staumauer und entlang des Südwestufers des Stausees Moserboden auf dem Weg Nr. 716 in das Kapruner Törl, 2639 m. Bis hierher etwa drei Stunden. Nun über den Südgrat ("Torköpfegrat") des Kleineisers (2897 m) auf diesen. Dabei hält man sich möglichst am Grat, schwierige Stellen werden auf der Stubacher Seite umgangen. Einige Stellen 2, überwiegend 1. Vom Gipfel Abstieg entlang des breiten Grates in die Eiserscharte, 2833 m (Stellen 1, sonst Gehgelände, rund 1 1/4 Stunden vom Kapruner Törl).
Zweite Möglichkeit:
Vom Stausee über den Weg Nr. 734 in Richtung Großer Grießkogel. Dort wo der Weg die Aussenzone des Nationalparkes erreicht (Tafel) in langer Hangquerung Richtung Süden bis an die Geländekante, die vom Grießkogel herabzieht. Hier ganz an die Felsen heran. Dort, wo der Weg nach rechts umbiegt, steigt man auf einem verfallenen alten Steig kurz ab (Drahtseil) in das große Kar unter der Hocheiser Ostwand. Dieses durchquert man zur Gänze. Dabei ist anfangs der Steig noch gut sichtbar (alte Markierungen, Stangen und Steinmänner) bis man über einen steilen Moränenabstieg (Vorsicht) an den unteren Rand des ehemals vorhandenen Gletschers gelangt. Ab hier weglos, wobei Plattenschliffe vorerst noch ein gutes Höherkommen erlauben, immer schräg in Richtung der Eiserscharte ansteigen. Zuletzt über ungutes, teilweise extrem loses grobes Blockwerk (Stellen 1) ziemlich zeitraubend in die Eiserscharte. Etwa 3 1/2 Stunden vom Moserboden.
Schöner und sicherer zu gehen, allerdings streckenmäßig und zeitlich länger ist der Weg über das Kapruner Törl und den Kleineiser.
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Aus der Eiserscharte auf dem Grat (kurze Stufe, 2) zum ersten großen Steilaufschwung. Diesen erklettert man luftig links an der Stubachseite, ca. 35 m, 3- und 2, eventuell Sicherung an friends. Über den gut gestuften Grat in großteils leichter Kletterei, dazwischen auch immer wieder Gehgelände, zum nächsten Steilaufschwung. 1 SL an der Kante (5 m 3), dann leichter über plattigen Fels (3- und 2) zu Stand kurz unter dem wieder flacher werdenden Grat (friend). Seilfrei weiter, manchmal links, dann wieder rechts des Grates zum letzten Steilaufschwung vor dem Gipfel. In schöner Kletterei über waagrecht geschichteten Fels empor (2+) vor dem senkrechten Aufschwung. Stand an Block. Zuerst etwas links, dann rechts hinaus und überraschend einfach über die senkrechte Wand hinauf (3-) in flacheres Gelände und weiter zu Stand am Grat, 40 m.
Am Grat in kurzer Zeit zum Gipfel, Stellen 2.
Abstieg
Auf dem Normalweg über den Firn-/Eisgrat in die Scharte vor dem Großen Grieskogel (Stellen bis 25° Neigung) – Achtung auf Spalten! Bei Blankeis sind hier zumindest Steigeisen unverzichtbar!
Soweit möglich geht man am flachen Gletscher unter dem Verbindungsgrat, dann einige Meter rechts hinauf zum Grat und über diesen auf den Großen Grießkogel, 3066 m, Stelle 2 (Variante), sonst kurz 1.
Vom Gipfel auf dem Ostgrat ("Sedlgrat") tiefer (1), dort wo er breiter wird, über den grobblockigen Hang (Steinmänner, Stellen 1) in das flacher werdende Gelände. Entlang des Steiges (einige kurze Stellen 1 und 1-) zum Kleinen Grießkogel und auf dem Weg 737 hinunter zum Moserboden.
Stützpunkt
Derzeit einzige Nächtigungsmöglichkeit:
Fürthermoaralm (Ebmattenhütte), 1803 m, Infos zwecks Nächtigung unter http://www.fuerthermoar.at/seiten/alm/index.htm
Zusätzliche Aufstiegszeit für rund 250 Höhenmeter zum Stausee Moserboden etwa 30 Minuten. Dafür ist man morgens zeitlich weniger gebunden.
Zielpunkt
Hocheiser, 3206 m
Rast / Einkehr
Bergrestaurant Mooserboden
Kombinationsmöglichkeiten

Karten
Österreichische Karte Austrian Map Fly 5.0 auf DVD
Alpenvereinskarte Digital auf DVD, Glocknergruppe
Kompass Digitale Wanderkarte, Salzburger Land 3D
Bemerkung
Die Zeit- und Entfernungsangaben beziehen sich auf den Zustieg über das Kapruner Törl und den gesamten Südgrat.
Wegen der knappen Auf- und Abfahrtszeiten (Zeit für Touren rund 8 Stunden!) eine ziemlich stressige Angelegenheit, wenn man lange Touren an einem Tag machen möchte. Man muss etwa 8 Stunden Gesamtzeit für die Tour über den Hocheiser Südgrat veranschlagen, also geht es sich unter Umständen nur sehr knapp aus.
Weniger anstrengend und weit genussvoller daher als Zweitagestour mit Nächtigung, derzeit allerdings nur in der Fürthermoaralm etwas unterhalb vom Mooserboden.
Infos zu den Betriebszeiten unter: http://www.verbund.com/tm/de/kaprun/service-kontakt
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
14.07.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe Mai 2021
7056 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (35)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (995)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (758)
  • Klettertouren (120)
  • Klettersteigtouren (159)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2140

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Alexander Enzinger Weg
    2 Std 30 Min, 100 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Alexander-Enzinger-Weg
    5 Std 0 Min, 755 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Hoher Tenn über Gleiwitzer Höhenweg
    15 Std 0 Min, 3200 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Imbachhorn 2470m aus dem Kaprunertal
    5 Std 0 Min, 1550 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Rettenzink 2510m aus dem Kaprunertal
    5 Std 0 Min, 1600 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Wiesbachhorn, Klockerin, Hohe Dock: Umrundung der Glocknergruppe Nord
    30 Std 0 Min, 3000 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Geißstein 2230m
    1 Std 30 Min, 250 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Großer Schmiedinger 2957m
    3 Std 0 Min, 1000 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Maurerkogel oder Maurerkopf 2995m
    3 Std 0 Min, 1050 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Rettinger 2640m
    2 Std 0 Min, 700 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourLeicht Tristkogel 2642m
    2 Std 0 Min, 700 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren