Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (24)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (1)

Touren / Wander Touren / Steiermark / Rottenmanner Tauern / Rottenmann - Hohentauern

Datzi | 16.10.2011
Schwer

Gipfelüberschreitung Grosser Bösenstein zum Almspitz mit Biwak auf der Hochhaide / Wander Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!


TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Steiermark, AT Rottenmanner Tauern / Rottenmann - Hohentauern
Streckenlänge Gehzeit
16KM 13 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
1.970HM 2.030HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Nordost Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 schwarz
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Edelrautehütte (bzw. Schranken bei Mautstraße) Längengrad: 14,4346618652
Breitengrad: 47,4390895715
Anreise / Zufahrt
Von Norden aus dem Enns – und Paltental nach Trieben – Abfahrt von der A 9 Phyrnautobahn - Richtung
Hohentauern. Von Hohentauern führt eine 7 km lange Mautstraße auf die Edelrautehütte. Die Mautstraße ist
immer geöffnet. Eisenbahnstation Trieben mit Postbusanschlüssen und Taxiabholung.
Von Süden aus dem Murtal über St.Peter ob Judenburg – Abfahrt von der S 36 Murtal Schnellstraße
Eisenbahnstation Judenburg mit Busanschlüssen.
Charakteristik
Wündeschöne Überschreitung von der Edelrautehütte über den Gr. Bösenstein - Dreisteckengrat
(Schwierigkeit II) und Hochhaide bis zum Almspitz hier unmarkierter Abstieg zur Bachleralm und weiter auf
Forsstraßen zur Höfleralm und zurück zur Edelrautehütte. Absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit ist
Voraussetzung um diese Tour zu gehen! Sowie Klettern im II Schwierigkeitgrad ist hier auch Vorausetzung
Gipfel / Berg
Großer Bösenstein (2449m) Sontagskarspitze (2350m) Dreistecken (2382m) Hochhaide (2363m) Schafzähne (2200m) Almspitz (2180m)
Ausrüstung
Bergschuhe mit guten Profil (eventuel Seil für Überschreitung zum Almspitz) Bei einem Biwak komplette
Biwakausrüstung mit Matte Schlafsack und Biwaksack
Tourtyp / Charakter der Tour
anspruchsvolle Bergwanderung
Wegbeschaffenheit
Drahtseilversicherungen oder Leitern
markierte Wege (alpines Gelände)
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Unser Weg beginnt beim Parkplatz von der Edelrautehütte. Hier steigt man vorbei beim Gr.Scheibelsee auf
zu der Scharte wo man auf leichten Anstieg über Blockstufen zum Gr. Bösenstein aufsteigt. Auch geeignet
für Kinder. Der Abstieg zum Dreisteckengrat erfordert hier schon Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Der
Dreisteckengrat weißt einen Schwierigkeitsgrat von II auf und sollte nicht unterschätzt werden. Er ist auch
teilweise mit Seile gesichert. Man steigt immer wieder an und teilweise wechselt der Grat wieder auf die
Nordseite. Hier ist bei Schnee schon besondere Vorsicht zu geben. Ist man am Ende des Grates
angekommen wechselt man wieder auf die Nordseite, hier ist bei Schnee eine Wechte die man aber kurz
davor auf Felsen ausweichen kann. Ist man oben bei der Sonntagskarspitze angekommen ist der weitere
Weg nicht mehr schwierig. Zwischen den Gipfel Sonntagskarspitze und Dreistecken kann man bei der
Scharte zum Gefrorenen See und zur Edelrautehütte auf markierten Weg absteigen. Von dieser Scharte
steigt man auf einen leichten Weg zum Dreistecken (mit Gipfelkreuz) auf. Weiter geht es mit dem Abstieg zur
Moserscharte. Von dieser Scharte kann man zum Gmeinsee absteigen. Dieser Weg ist aber unmarkiert und
führt nach dem See auf einen teils steilen Abstieg zur Jagdhütte wo man von dort wieder auf Forststraßen zur
Edelrautehütte ansteigt. Ich bin diesen Abstieg schon einmal gegangen, er ist nicht sehr schwierig weil man
schon von oben die Straße sieht auf die man zugeht. Von der Moserscharte steigt man dann zur Hochhaide
an wo ich bei -8°C mein Biwak verbrachte, sogar der Vollmond der was schon ein weinig an Größe verloren
hat beleuchtete die Nacht auf seiner Weise. Der weitere unmarkierte Weg führt dann zum nächsten Gipfel mit
Steinmanderl (siehe Bilder). Von hier steigt man dann auf leichten und unmarkierten Weg (teilweise mit
leichter Felskletterei) zur Scharte ab. Von dieser Scharte kann man auf einen teilweisen und auch
unmarkierten steilen Weg zum Grünen See absteigen. Ich gehe aber noch weiter zum Almspitz ich habe die
Überschreitung vor die in einigen Foren mit der Schwierigkeit II beschrieben ist. Dieser Steig ist gut erkennbar
und führt bei den ersten Felsaufschwüngen rechts vom Grat vorbei. Anschließend wechselt er auf die linke
Seite. Bis dorthin ist der Weg leicht. Anschließend kommt man zum Einstieg von den Schafzähnen, die man
über den ausgesetzten Grad frei und ohne Sicherung klettern muss. Zusätzlich muss man noch ein steiles
Wiesengelände absteigen wo der Weg sehr schmall ist, hier braucht man absolute Trittsicherheit.(siehe
Bilder) Hier verließ mich der Mut obwohl ich so kurz vor dem Ziel war, die Felskletterei schien mir zu
schwierig und besonders der Abstieg über das Wiesengelände, und ich beschloss den Abstieg zum Grüner
See. Hier geht man die linke Umgehung zurück zur vorherigen Scharte, und von hier steigt man gleich direkt
entlang der Steilen Wiese zu den Weg der von der 1.Scharte über die lange und steile Rinne zum See führt.
Der Weg zum See war nicht schwierig nur teilweise Steil den man aber mit Vorsicht einfach und schnell
absteigen kann. Auf diesen See ist man natürlich alleine und hier genoss ich die Ruhe und Einsamkeit. Der
Abstieg vom See ist auch nicht schwierig gleich neben den See sieht man einen Steig der auf einem
Waldsteig bis zur Jagdhütte führt. Kurz vor der Jagdhütte ist auch noch eine Quelle wo man die
Wasservoräte auffüllen kann. In ca. 1,5 Std ist von hier ist man dann beim Parkplatz von der Edelrautehütte
angelangt.
Stützpunkt
Edelrautehütte 1706m OeAV
Doris und Bernd Huber
Hohentauern 65
8785 Hohentauern
Tel: +43(0)664/281 65 67
E-Mail-Adresse: edelrautehuette.huber@gmail.com.
http://www.edelrautehuette.com

und Höfler Alm
Beschilderung
Die Markierung sind über den Dreisteckengrat bis zur Hochhaide sehr gut
Bemerkung
Diese Rundtour über den Gr. Bösenstein zur Hochhaide und den Almspitz ist hier etwas Besonderes. Laut
der Beschreibung die ich im Internet gefunden habe ist der Übergang zum Almspitz mit Schwierigkeitsgrad II
benotet. Wie ich die Schafzähne gesehen habe die man entlang des Grates klettern muss hab ich den Mut
verloren. Eigentlich Schade dass ich die Tour abgebrochen habe, aber der Besuch beim Grünen See war
auch ein Erlebnis! Wie ich mir die Schafzähne von dieser Seite angesehen habe ich gesehen das sie doch
nicht so schwierig sind. Der Abstieg zum See war auch ein Erlebnis, dieser Weg führt teilweise steil über die
Rinne nach unten. Aber man hat den Weg bald geschafft, und genießt hier unten die Ruhe. Wie schon
beschrieben führt ein schöner Jägersteig zur Jagdhütte und zur Straße die man zur Edelrautehütte gehen
muss. Mein Anstieg zum Bösenstein war zum Teil schon schwierig weil im oberen Teil schon viel Schnee lag
und teilweise steile Schneefelder zu queren waren. Diese umging ich bis zum Gipfel teils mit leichter
Felskletterei bis zum Grat den ich dann bis zum Gipfel ging. Vor mir hatten schon 2. Bergsteiger das
Vorhaben abgebrochen. Auch der Abstieg auf der Nordseite des Bösenstein war teilweise vereist. Aber die
Schneebeschaffenheit war so gut dass ich mein Vorhaben umsetzte. Auch beim Abstieg vom Gr. Bösenstein
drehte ein Bergsteiger vor dem Dreisteckengrat um. Der Dreisteckengrat war aber auf der Südseite
schneefrei und ohne Gefahren leicht zu gehen. Also man sollte die Tour so planen das nicht zu viel Schnee
den Aufstieg sowie Übergang vom Dreisteckengrat erschwert.
Für die Mautstraße zur Edelrautehütte bezahlt man schon 6€.
Ein Tipp von mir, man kauft sich mit der Hälfte bei dieser Gebühr bei einen der mit dem Auto zum Parkplatz
fährt ein, und man lässt sich bis zum Parkplatz mitnehmen. Weil man nach der Höhleralm 200hm ansteigen
muss kann man gleich wieder bis zum Schranken absteigen, und man erspart sich den Anstieg zur
Edelrautehütte! (Dieser Abstieg ist auf der Karte rot eingezeichnet)
Autorname Autorkontakt
Datzi Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
03.01.2012
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
08.01.2014 09:22:00 (Gabriela Niederhuber)
Zugriffe Gesamt Zugriffe Jänner 2018
3648 0
WEITERETOUREN von Datzi


  • Wander Touren (128)
  • Rad Touren (1)
  • Schneeschuh Touren (20)
  • Klettersteig Touren (1)


  • Gesamtanzahl der Touren: 150

    KOMPASSKARTEN


     

    BUCHTIPPS


      
      

    WEITERETOUREN


    Wander TourMittel Abenteuer Berg mit Kinder: Tour Gr. Bösenstein und Hauseck
    6 Std 0 Min, 1000 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourMittel Auf Gamsspuren über die Seekarspitze (2115m)
    5 Std 30 Min, 730 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourSchwer Edelrautehütte - Hochhaide - Almspitz
    8 Std 0 Min, 1200 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourLeicht Großer Bösenstein
    5 Std 30 Min, 930 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourLeicht Stein am Mandl (2043m)
    3 Std 30 Min, 745 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourSchwer Über den Gefrorenen See zum Dreistecken-Grat (2449 m)
    6 Std 45 Min, 1100 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourMittel Über die Singsdorferalm auf die Hochhaide
    6 Std 0 Min, 1350 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourLeicht Vom Draxlerhaus zum Großen Scheiblsee (1760m)
    4 Std 15 Min, 600 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourMittel Von der Edelrautehütte auf den Großen Bösenstein
    4 Std 0 Min, 750 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourMittel Von der Rottenmanner Hütte über den Dreisteckengrat zur Edelraute Hütte (2448 m)
    8 Std 30 Min, 1680 HM  (Steiermark, AT)
    Kletter Tour Klettergarten Hohentauern (1295m)
    15 Min, 50 HM  (Steiermark, AT)
    Ski TourMittel Kleiner Bösenstein (2395m)
    2 Std 30 Min, 800 HM  (Steiermark, AT)
    Ski TourMittel Von der Edelrautehütte auf den Großen Hengst (2159m)
    1 Std 15 Min, 500 HM  (Steiermark, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  

    AVHÜTTEN

    Rottenmanner Hütte
    Triebentalhütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren