Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (0)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Ski Touren / Tirol / Schobergruppe / Debanttal

Manfred Karl | 01.01.2012
Schwer

Glödis, 3206 m / Ski Tour


TOURFOTOS


   Foto upload starten

TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

gloedis-s.jpg - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Tirol, AT Schobergruppe / Debanttal
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
Frühjahr 6 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
1.560HM 1.560HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Süd Teilweise südostseitig
Ausgesetzte Stellen  
Ja  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Seichenbrunn im Debanttal, 1670 m. Längengrad: 12,7759140729
Breitengrad: 46,9153526842
Anreise / Zufahrt
Von Lienz in Osttirol ist das Debanttal wie folgt erreichbar: Von Lienz auf der B 100 nach Osten Richtung
Debant. Noch vor der Abzweigung der B 107 a nach Debant und weiter Richtung Iselsberg kann man links
(nordöstlich) in den Ort Nußdorf fahren. Dort bei der Kirche weiter bergauf, dann nach Osten, später nach
Norden in das Debanttal fahren bis zum Wirtshaus In der Sag (bis hierher asphaltierte Straße).
Die
zweite Möglichkeit besteht, indem man auf der B 107 Richtung Iselsberg fährt und etwa 800 Meter nach der
zweiten ausgeprägten Kehre auf der Südrampe des Iselsberges auf Höhe von Obergöriach in das Debanttal
abzweigt (Hinweistafel zur Lienzer Hütte). Auf der Schotterstraße bis zur Wegvereinigung beim Wirtshaus In
der Sag. Nun auf der Schotterstraße weiter ins Debanttal, je nach Jahreszeit kann man möglicherweise
schon bis zum Parkplatz Seichenbrunn fahren. Im Hochwinter sind von den rund 8 km Wegstrecke zwischen
dem Gasthaus und dem Parkplatz meist noch 2 bis 3 km befahrbar. Normalerweise wird die Straße erst ab
der Öffnung der Lienzer Hütte bis zum Parkplatz geräumt. Entsprechend länger ist daher der Zustieg zur
Lienzer Hütte außerhalb der Bewirtschaftungszeiten.
Charakteristik
Die Besteigung des Glödis im Winter bzw. Frühjahr ist seit dem Bau des Klettersteiges um einiges leichter
geworden, aber immer noch recht anspruchsvoll. War früher der Anstieg hochalpin und enorm steil (alter
Sommerweg), so kann man jetzt zumindest teilweise die Drahtseile zu Hilfe nehmen. Bis zum Einstieg am
Südostgrat ausgesprochen schöne Schitour über teilweise sehr steile Hänge.
Gipfel / Berg
Glödis, 3206 m
Ausrüstung
Normale Schitourenausrüstung, Harscheisen, Steigeisen, Pickel, eventuell Seil und einige Bandschlingen und
Karabiner zum Sichern
Wegbeschaffenheit
Forstweg
freies Gelände
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Im Idealfall kann man im Frühjahr beim Parkplatz Seichenbrunn starten. Ansonsten entsprechend weiter
talaus im Debanttal, soweit die Straße befahrbar ist. Auf dem Hüttenweg zur Lienzer Hütte. Hinter der Hütte
im flachen Talboden weiter, bis man bei etwa 2200 m nach NNW dreht und Richtung Kalser Törl weiter
ansteigt. Bei einer Höhe von 2600 m dreht man nach rechts und steigt entweder durch die sehr steile
Karmulde oder links davon über den Rücken auf. Grundsätzlich wird man auf den Einstieg des Südostgrates
hinzielen. Man kann aber auch versuchen, so hoch wie möglich in der Mulde zwischen Südgrat und
Südostgrat mit Schi anzusteigen und dann in der nach rechts auf den Südostgrat ziehenden engen Rinne zu
Fuß auf den Grat zu gelangen. Über diesen je nach Schneeverhältnissen mehr oder weniger anspruchsvoll
zum Gipfelkreuz. Abhängig von der Schneemenge am Grat kann man die Sicherungen des Klettersteiges
zumindest teilweise nutzen. Am wenigsten eignet sich der Anstieg über den ehemaligen Sommerweg, da
man vom Ansatz des Südostgrates enorm steile und ausgesetzte Hänge (50 Grad und deutlich mehr) queren
muss, um schließlich über eine sehr steile Fels-/Schneerippe zum Südostgrat hinauf zu klettern.
Abfahrt
Über den Südostgrat zurück zum Schidepot. Die Abfahrt folgt im Wesentlichen der Aufstiegslinie.
Stützpunkt
Lienzer Hütte, 1974 m, ÖAV Sektion Lienz, bewirtschaftet Anfang Juni bis Anfang Oktober, Winterraum mit 10
Lagern, AV-Schloss, Telefon Hütte +43/(0)4852/69966, Telefon Tal +43/(0)4852/63097, www.lienzerhuette.com
Rast / Einkehr

Karten
Österreichische Karte Austrian Map Fly 5.0 auf DVD
Alpenvereinskarte Digital auf DVD,
Schobergruppe
Kompass Digitale Wanderkarte, Tirol 3D
Bemerkung
Die Lienzer Hütte eignet sich im Frühjahr hervorragend als Stützpunkt für anspruchsvolle Schihochtouren.
Leider muss man mit dem Winterraum vorlieb nehmen, der allerdings recht gut ausgestattet ist.
Die Zeit-
und Höhenangaben beziehen sich auf den Start vom Parkplatz Seichenbrunn!
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
01.01.2012
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
16.06.2013 13:35:00 (Gabriela Niederhuber)
Zugriffe Gesamt Zugriffe Jänner 2019
4015 60
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuh Touren (25)
  • Rad Touren (6)
  • Nordic Walking Touren (3)
  • Rodel Touren (2)
  • Wander Touren (883)
  • Mountainbike Touren (60)
  • Ski Touren (683)
  • Kletter Touren (117)
  • Klettersteig Touren (136)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1915

    BUCHTIPPS


      
     

    WEITERETOUREN


    Wander TourLeicht Aus dem Debanttal zum Wangenitzsee
    5 Std 30 Min, 950 HM  (Tirol, AT)
    Wander TourSchwer Debantgrat Südgipfel 3052m aus dem Debanttal
    4 Std 0 Min, 1400 HM  (Tirol, AT)
    Wander TourSchwer Durch das Debanttal auf den Glödis 3206m
    9 Std 30 Min, 1820 HM  (Tirol, AT)
    Wander TourMittel Hochschober 3242m Ostanstieg aus dem Debanttal
    4 Std 30 Min, 1600 HM  (Kärnten, AT)
    Wander TourSchwer Hoher Perschitzkopf 3125m von der Wangenitzseehütte
    2 Std 30 Min, 650 HM  (Kärnten, AT)
    Wander TourMittel Petzeck - höchster Gipfel der Schobergruppe (3283 m)
    7 Std 30 Min, 1700 HM  (Tirol, AT)
    Wander TourMittel Steig rund um den Wangenitzsee
    1 Std 15 Min, 150 HM  (Kärnten, AT)
    Wander TourMittel Vom Zettersfeld auf die Schleinitz (2904m)
    4 Std 0 Min, 700 HM  (Tirol, AT)
    Wander TourMittel Von Osttirol nach Kärnten auf den Kruckelkopf (3181 m)
    7 Std 30 Min, 1600 HM  (Tirol, AT)
    Ski TourMittel Elberfelderhütte, 2348 m
    4 Std 30 Min, 1065 HM  (Tirol, AT)
    Ski TourMittel Gößnitzkopf, 3096 m
    5 Std 0 Min, 1430 HM  (Tirol, AT)
    Ski TourSchwer Hochschober aus dem Debanttal
    6 Std 0 Min, 1580 HM  (Tirol, AT)
    Ski TourMittel Keeskopf, 3081 m
    5 Std 0 Min, 1420 HM  (Tirol, AT)
    Ski TourSchwer Petzeck, 3283 m
    7 Std 0 Min, 1870 HM  (Tirol, AT)
    Klettersteig Tour Glödis Klettersteig (3206 m)
    1 Std 0 Min, 300 HM  (Tirol, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch TOP USER eingepflegte Tour!  

    AVHÜTTEN

    Adolf-Nossberger-Hütte
    Gössnitzkopf-Biwak
    Hochschoberhütte
    Lienzer Hütte
    Winklerner Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren