Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (0)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Skitouren / Oberösterreich / Höllengebirge / Weißenbachtal

Manfred Karl | 13.02.2011
Leicht

Sulzkogel, Steinbacher Pfaffengraben / Skitour


TOURFOTOS


   Foto upload starten

TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

sulzkogel.jpg - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Oberösterreich, AT Höllengebirge / Weißenbachtal
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
ganzer Winter 4 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
1.400HM 1.400HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Süd
Ausgesetzte Stellen  
Nein  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz neben der Brücke über den Gimbach, knapp 300 m westlich der Zufahrt zum Jagdhaus Aufzug, 515 m Längengrad: 13,5864722728
Breitengrad: 47,785388207
Anreise / Zufahrt
Das Weißenbachtal ist die Verbindung zwischen dem Attersee und dem Trauntal. Den Ausgangspunkt Jagdhaus Aufzug erreicht man wie folgt: Von der B 145 über Bad Ischl oder Gmunden – Ebensee bis zur Abzweigung der Straße in das Weißenbachtal (B 153). Von der A 1 kommend über die B 151 (aus Westen) oder die B 152 (Süd- bzw. Ostufer des Attersees) nach Weißenbach am Attersee und in das Weißenbachtal. 4,6 km von Weißenbach bis zum Gimbachtal / Jagdhaus Aufzug bzw. 8,8 km von der Abzweigung der Weißenbachstraße im Trauntal.
Charakteristik
Lohnende, in Vergessenheit geratene Schitour, deren schöne Hänge allerdings über eine längere Forststraße erreicht werden müssen.
Gipfel / Berg
Sulzkogel, 1661 m
Ausrüstung
Normale Schitourenausrüstung
Wegbeschaffenheit
Forstweg
freies Gelände
Wald
Wegbeschreibung / Routenverlauf
An der Ostseite des Gimbaches entweder auf dem Ziehweg bzw. dem anschließenden Steig zur Forststraße oder über die 300 m östlich beginnende Leberbrunn Forststraße beim Jagdhaus Aufzug vorbei und über die Straße nach Norden in das Gimbachtal. Man bleibt stets oberhalb des mit einem hohen Wildzaun abgesperrten Talbodens und wandert auf der Forststraße nach talein. An der Saglstube Jagdhütte vorbei, dann nach Westen umbiegend bis ans Ende der Straße. Von hier über teils durch Waldarbeiten frei gewordene Hänge, teils durch lockeren Waldbestand aufwärts. Die Fürstenbergstube, eine Jagdhütte, bleibt westlich liegen und man steigt über die immer weitläufiger werdenden Hänge in genau nördlicher Richtung auf. Bei etwa 1300 m wendet man sich nordöstlich auf die Einsattelung zwischen Salzberg (links) und Sulzkogel (rechts) zu und erreicht so den Steinbacher Pfaffengraben. Diese tiefe Mulde wird entlang der niedrigen Nordwestflanke des Sulzkogels, dabei das wellige Gelände bestmöglich ausnützend, umgangen und so der kurze Nordhang des Sulzkogels erreicht. Über ihn auf den Gipfel. Kurze Abfahrt zurück, dann heißt es für den Rückweg zum Salzberg wieder die Felle anschnallen. Über den nach Osten ziehenden Rücken gelangt man vom Steinbacher Pfaffengraben auf den Salzberg.
(Hierher auch direkt, indem man beim Aufstieg nicht nach Nordosten umbiegt, sondern gleich gerade auf den Rücken und dann nach links auf den Salzberg geht. Dies macht dann Sinn, wenn man sich die Hochflächenwanderung zum Sulzkogel sparen möchte.)
Abfahrt
Die Abfahrt folgt dem Aufstiegsweg, auf der Forststraße kurze Gegensteigung.
Zielpunkt
Sulzkogel, 1661 m (laut ÖK, oft auch: Salzkogel) – Salzberg, 1607 m
Rast / Einkehr
Weißenbach am Attersee bzw. Gastronomiebetriebe im Trauntal entlang der B 145
Karten
Österreichische Karte Austrian Map Fly 5.0 auf DVD
Kompass Digitale Wanderkarte Oberösterreich 3D
Bemerkung
Für alle Schitouren im Höllengebirge gilt: Wildschutz- und Jagdhinweise beachten.
Außerdem sind die Touren nur bei ausreichender Schneelage wirklich empfehlenswert.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
13.02.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe Juni 2021
6133 55
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (35)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (1009)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (758)
  • Klettertouren (120)
  • Klettersteigtouren (160)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2155

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourMittel Brennerin über die Fürstenbergstube
    6 Std 30 Min, 1150 HM  (Oberösterreich, AT)
    WandertourMittel Grünalmkogel 1821m über das Gimbachtal
    4 Std 30 Min, 1300 HM  (Oberösterreich, AT)
    WandertourMittel Schoberstein, 1037m
    3 Std 0 Min, 550 HM  (Oberösterreich, AT)
    WandertourMittel Über den Brennerriesensteig auf die Brennerin
    6 Std 30 Min, 1200 HM  (Oberösterreich, AT)
    Klettertour Überschreitung der Schobersteine
    20 Min, 80 HM  (Oberösterreich, AT)
    SkitourMittel Leonsberg / Zimnitz (1745 m) von Weißenbach
    3 Std 30 Min, 1340 HM  (Oberösterreich, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Hochleckenhaus
    Rieder Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren