Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (15)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (1)  GPS-Download (1)

Touren / Skitouren / Oberösterreich / Salzkammergutberge / Zimnitz - Leonsberg

hofchri | 08.01.2011
Mittel

Leonsberg / Zimnitz (1745 m) von Weißenbach / Skitour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

Karte_Zimnitz.jpg - hofchri 
Zimnitz.ovl - hofchri 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Oberösterreich, AT Salzkammergutberge / Zimnitz - Leonsberg
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
Hochwinter 3 Std 30 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
1.340HM 1.340HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Nord
Ausgesetzte Stellen  
Nein  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz bei den Gimbach Kaskaden im Weißenbachtal (515 m) Längengrad: 13,5841441154
Breitengrad: 47,7862009936
Anreise / Zufahrt
Entweder über die A1-Abfahrt Mondsee auf der B151 nach Unterrach und weiter auf der B152 nach Weißenbach, oder von der A1-Abfahrt Schörfling auf der B152 entlang des Ostufers am Attersee über Weyregg nach Weißenbach und dann weiter Richtung Bad Ischl. Von Süden fährt man von Bad Ischl auf der B145 bis zur Abzweigung auf die B153 und über das Weißenbachtal zum Ausgangspunkt, der sich ca. 4 Kilometer vor Weißenbach befindet. Es sind wenige Parkplätze geräumt!
Charakteristik
Der klassische Anstieg aus dem Weißenbachtal auf die Zimnitz ist recht beliebt, beschränken sich die Schwierigkeiten auf eine kurze Steilstufe unterhalb der Steinernen Mandln und für die genussvolle Abfahrt sind die „Tore“ beim Baumslalom sehr moderat „gesetzt“. Allerdings sollte man dafür eine satte Schneeauflage abwarten. Auf alle Fälle ist der lohnende Aufstieg zur aussichtsreichen Zimnitz eine gute Alternative zum langen Forststraßenhatscher von Rußbach!
Gipfel / Berg
Leonsberg (1745 m) oft Zimnitz genannt
Ausrüstung
Schitouren- und Notfallausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde, Erste Hilfe), eventuell Harscheisen
Wegbeschaffenheit
Forstweg
freies Gelände
Wald
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Beim Schranken vorbei, der Forststraße ca. 700 m flach folgen und bei einer Rechtskehre links vom Bach haltend im Wald bis zu einer Brücke (700 m) aufsteigen. Hier wieder links, kommt man auf eine steilere Forststraße, die sich nach Süden drehend am Rücken langsam verliert. Beim Anstieg hält man sich nun immer am Rücken, der doch sehr steil bis zu den Steinernen Mandln (1.413 m) nach oben führt, weshalb eine paar Spitzkehren einzuplanen sind. Hat man das Almgelände nach einer eingewechteten Steilstufe erreicht, fährt man mit den Fällen links zur Leonbergalm wenige Höhenmeter ab und hält sich am flachen Weg Richtung Südosten, ehe der steile Nordhang zur Zimnitz für 300 Höhenmeter in Angriff genommen wird. Traumhaft die Aussicht vom Gipfel zum Attersee, Wolfgangsee, Schafberg, Dachstein usw.!
Abfahrt
Jetzt lädt der herrliche Gipfelhang für eine beschwingte Abfahrt im Pulverrausch ein, weicht man dabei anfangs den Latschen aus und begibt sich schließlich in direkte Falllinie zur Leonsberalm hinunter. Im Graben unmittelbar bei der Alm heißt es für den Gegenanstieg von 70 Höhenmetern am Rückweg wieder Felle kleben. Von den Steinern Mandln kann man bei genügend Schneeauflage entlang der Aufstiegsspur ins Tal fahren, besser jedoch, man hält sich links im schneereicheren Graben zur Dürrenweißenbachhütte (980 m). Auf Lawinengefahr im Einzugsgebiet achten! Von der Hütte nun den Wanderweg mehrmals kreuzend im lichten Wald bis zur Aufstiegsspur hinunter, oder den schmalen Weg (Hohlgasse) direkt verfolgen.
Kombinationsmöglichkeiten
Etwas einfacher ist auch der Aufstieg über die Dürrenweißenbachhütte (siehe Abfahrtsbeschreibung)!

Beim Rückweg bietet sich der kurze Abstecher auf die Eisenschneid an (zusätzlich 100 Höhenmeter).
Karten
ÖK 50 Blatt 65
Kompass 18 – Nördliches Salzkammergut
BEV– Austian Map Fly 3D digital
Kompass – Österreich 3D digital
Kompass – Salzkammergut 3D digital
Literatur
Alpinverlag – Skitourenführer Österreich (Band I)
Autorname Autorkontakt
hofchri Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
10.01.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe Juni 2021
13419 44
WEITERETOUREN von hofchri


  • Wandertouren (19)
  • Klettertouren (7)
  • Mountainbiketouren (53)
  • Skitouren (40)
  • Klettersteigtouren (45)


  • Gesamtanzahl der Touren: 164

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourMittel Brennerin über die Fürstenbergstube
    6 Std 30 Min, 1150 HM  (Oberösterreich, AT)
    WandertourMittel Grünalmkogel 1821m über das Gimbachtal
    4 Std 30 Min, 1300 HM  (Oberösterreich, AT)
    WandertourMittel Schoberstein, 1037m
    3 Std 0 Min, 550 HM  (Oberösterreich, AT)
    WandertourMittel Über den Brennerriesensteig auf die Brennerin
    6 Std 30 Min, 1200 HM  (Oberösterreich, AT)
    Klettertour Überschreitung der Schobersteine
    20 Min, 80 HM  (Oberösterreich, AT)
    SkitourLeicht Sulzkogel, Steinbacher Pfaffengraben
    4 Std 0 Min, 1400 HM  (Oberösterreich, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Hochleckenhaus
    Rieder Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren