Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (19)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Klettertouren / Bayern / Bayerische Voralpen

Manfred Karl | 14.11.2014

Taubenstein Südgrat / Klettertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Bayern, DE Bayerische Voralpen
1. Begehung Exposition der Wand
Südwest
Schwierigkeit Schwierigkeit Ergänzung
III Überwiegend leichter
Gelände Routencharakter
Alpines Gelände Gratkletterei
Zustiegszeit sehr ausgesetzte Kletterei
1 Std 30 Min Nein
Kletterzeit Abstiegszeit
1 Std 0 Min 1 Std 15 Min
Klettermeter / Einstiegshöhe Absicherung
170 / 1.610 mit Bohrhaken durchgesichert
Gestein Felsqualität
Kalk
Kondition Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Gebührenpflichtige Parkplätze am Spitzingsee, 1100 m Längengrad: 11,8883228302
Breitengrad: 47,6617925794
Anreise / Zufahrt
Auf der A 8 München – Salzburg bis zur Ausfahrt Bad Aibling (sieben Kilometer
westlich vom Inntaldreieck). Nach Süden über Bad Feilnbach - Hundham –
Fischbachau bis Stauden/Aurach. Dort auf der B 307 ein kurzes Stück nach
Westen Richtung Schliersee, dann links der Beschilderung zum Spitzingsee
folgen und bis zum Parkplatz Kirche fahren.
Charakteristik
Gemütlicher, durchaus genussvoller Gratanstieg (genaugenommen ist es ein
Südwestgrat) in überwiegend festem Fels, sehr gut abgesichert mit Bohrhaken und
Sanduhrschlingen. Als Draufgabe kann man noch die zwei kurzen Plattenrouten in
der Süd(ost)flanke klettern. Beide weisen schönen und festen Fels auf und sind
ebenfalls gut abgesichert. Alle drei Routen eignen sich ideal für Anfänger. Bei
entsprechender Sicherheit kann der Grat ohne weiteres auch seilfrei begangen
werden.
Gipfel / Berg
Taubenstein, 1692 m
Ausrüstung
Einfachseil, 6 Expressschlingen, 2 – 3 Bandschlingen für Sanduhren, Helm
Tourtyp / Charakter der Tour
Gratkletterei
Zustieg
Vom Parkplatz an der Kirche vorbei etwas bergab und zum Schranken jener
Straße, die in die Valepp führt. Gleich danach links aufwärts über die
Asphaltstraße, die auch als Anstieg zum Rotwandhaus dient. Auf dieser Straße
bis zur Diensthütte der Bergwacht. Dahinter bei der Wegverzweigung wenige
Meter auf dem rechten Weg (Hermann-Kleber-Weg zum Rotwandhaus), dann
gleich links auf schwacher Steigspur über einen kleinen Graben (in der AV-
Karte als Weg eingezeichnet, existiert aber nur ansatzweise) und am Waldrand
entlang aufwärts. Weiter oben wird der Steig deutlicher, man geht unter einer
Stromleitung durch und erreicht wieder die Straße, die bei der Schlepplift-
Talstation endet. Der Aufstieg ist auch über die Straße möglich, dazu am
Berggasthof Igler vorbei, dann rechts ab zur Talstation des Skiliftes. Bis hierher
kann man auch mit einem Mountainbike fahren. Über die sogenannte
„Fußspur“ geht es den Lift entlang zur Oberen Maxlraineralm hinauf. Der
Taubenstein präsentiert sich von hier als senkrechter, teils überhängender
Felsklotz, der mit einem mäßig steilen Grat nach rechts in den Wald absinkt.
Dieser Grat vermittelt den Anstieg.
Noch vor der Almhütte schräg rechts über die Feuchtwiesen, dann auf
deutlichem Steig steiler in einer baumbestandenen Mulde aufwärts, bis links
ein großer, umgefallener Baumstamm sichtbar wird. Oberhalb von diesem
quert man nach links in den Wald hinein, wo man gleich darauf am Beginn der
Südgratfelsen steht.
Zu den beiden kurzen Plattenrouten in der Südostflanke steigt man in der
Mulde noch wenige Meter weiter auf und wendet sich vor einem
Stacheldrahtzaun nach links. Oder vom Taubensteinsattel durch die Mulde
abwärts, über den Zaun und ein paar Meter weiter absteigen.
Für die linke Plattenroute über steiles, erddurchsetztes Gras in eine seichte
Rinne, die den Südgrat rechts begrenzt und im Südgratschartl endet. Durch die
Rinne (ein querliegender Baumstamm wird überstiegen) rechts aufwärts zum
Beginn der Platte (Sanduhr). Man sieht gut die Sanduhrschlingen und
Bohrhaken.
Zur rechten Plattenroute steigt man nicht ganz so weit ab, sondern gleich nach
dem Zaun rechts unterhalb von einem umgefallenen Baumstamm durch und
steil über einen erdigen Hang hinauf (Wurzelgriffe) und wenige Meter nach
links zum Standbohrhaken am Fuß der Platte (oberhalb uralte
Sanduhrschlinge). Bei beiden Zustiegen ist bei Nässe oder Schnee Vorsicht
geboten!
Wegbeschreibung / Routenverlauf
1. SL: Gerade über ein kurzes Wandl, dann links hinaus auf den Grat und
teilweise etwas brüchig über ihn (1 BH) zu Stand bei Bohrhaken, etwa 2 m
höher rechts oben ein goldener Bohrhaken, 50 m, 1+ und 1.
2. SL: Weiter am Grat 15 m zu Stand bei zwei Bohrhaken und SU, 1.
3. SL: Nun steiler über den Grat, an einem weiteren Standplatz mit 2 BH vorbei
bis auf den Gratkopf, mehrere BH und SU. Vom Gratkopf (2 BH) etwa drei bis
vier Meter senkrecht an guten Griffen und kleinen Tritten in die Scharte
abklettern (3). Stand bei 2 BH, 40 m, 2, kurz 3- und 3.
4. SL: Aus der Scharte über den bald immer flacher werdenden Grat zum
Gipfel, 65 m, anfangs 2, dann 1, 5 BH, 2 Sanduhrschlingen, 2 NH. Kurz vor und
direkt unterhalb vom Gipfelkreuz befindet sich je ein Bohrhaken.

Süd(ost)flanke, linke Plattenroute:
1. SL: Man folgt stets den Sanduhrschlingen bzw. Bohrhaken, die sich links in
der Platte befinden, 3- und 2, 55 m. Stand entweder an einer Sanduhr oder
etwas weiter oben bei einem Bohrhaken am Süd(west)grat.
2. SL: Über den bereits flachen Südgrat (BH, NH) zum Gipfel, 50 m, 1.

Süd(ost)flanke, rechte Plattenroute:
1. SL: Vom Standbohrhaken gerade hinauf und stets den rechten Bohrhaken
bzw. Sanduhrschlingen folgen, zuletzt unterhalb vom Südgrat rechts
ansteigend queren zu 2 BH, Stand, anfangs kleingriffig 2 m 3+, dann 3- und 2,
50 m.
2. SL: Schräg rechts hinauf über etwas brüchigen Fels zum Südgrat und die
letzten Meter zum Gipfel, 35 m, 2- und 1.
Abstieg
Vom Gipfel entweder direkt in den Taubensteinsattel hinunter (felsige Rinne, 1,
stark abgeklettert) oder auf deutlichem Steig unter dem höchsten Punkt durch
und eine drahtseilgesicherte, extrem polierte Rinne (A, Vorsicht bei Nässe oder
Schnee) ebenfalls in den Taubensteinsattel. Nun nach Südwesten in der
Wiesenmulde abwärts, über einen Zaun und auf dem deutlichen Steig zurück
zur Oberen Maxlraineralm. Weiterer Abstieg wie beim Zustieg.
Rast / Einkehr
Obere Maxlraineralm, 1520 m, privat, www.obere-maxlraineralm.de
Gaststätten am Spitzingsee
Kombinationsmöglichkeiten
Ganz bequem kann man die Kletterrouten am Taubenstein während der
Betriebszeiten der Taubensteinbahn erreichen. Man muss dann allerdings mit
entsprechender Besucherfrequenz rechnen. Alternativ besteht auch eine
Zustiegsmöglichkeit über den Lochgraben auf der Piste zur Bergstation der
Bahn und von dort in wenigen Minuten Richtung Rotwandhaus in den
Taubensteinsattel mit seinem markanten Felsblock. Südwestlich durch die
Mulde zwischen Lempersberg (Lämpersberg) und Taubenstein absteigen bis
zum Zaun. Weiter wie oben zu einem der Einstiege.
Karten
Alpenvereinskarte Digital auf DVD, Tegernsee – Schliersee - Mangfallgebirge
Topographische Karte Bayern Süd 1:50 000 auf DVD, Landesamt für
Vermessung und Geoinformation Bayern
Kompass Digitale Wanderkarte, Bayern 3D
Tegernsee Schliersee und Umgebung, 1:25 000, Bayerisches
Landesvermessungsamt
Bemerkung
Infos zu den Betriebszeiten der Taubensteinbahn unter:
http://www.alpenbahnen-spitzingsee.de/
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
04.07.2020
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2022
4435 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (46)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (1070)
  • Mountainbiketouren (63)
  • Skitouren (799)
  • Klettertouren (123)
  • Klettersteigtouren (165)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2277

    BUCHTIPPS


      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Spitzingsee - Valepp - Stümpfling - Spitzingsee
    6 Std 0 Min, 600 HM  (Chiemgau, DE)
    WandertourMittel Über Hochmiesing und Rotwand
    5 Std 30 Min, 1220 HM  (Bayern, DE)
    WandertourLeicht Vom Spitzingsee auf den Aiplspitz
    6 Std 30 Min, 800 HM  (Chiemgau, DE)
    WandertourSchwer Vom Spitzingsee über den SW-Grat auf die Ruchenköpfe
    6 Std 30 Min, 750 HM  (Chiemgau, DE)
    SkitourLeicht Jägerkamp, Benzingspitz, Aiplspitz
    2 Std 30 Min, 850 HM  (Wendelstein, DE)
    SkitourLeicht Spitzingsee-Rosskopf
    2 Std 30 Min, 500 HM  (Wendelstein, DE)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren