Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (19)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wandertouren / Südtirol / Dolomiten / Pragser Dolomiten

Wolfgang Lauschensky | 12.10.2013
Schwer

Lavinores Überschreitung / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

Lavinores.jpg - Wolfgang Lauschensky 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Südtirol, IT Dolomiten / Pragser Dolomiten
Streckenlänge Gehzeit
8KM 2 Std 30 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
900HM 900HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Nordost Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 schwarz
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Großer Parkplatz beim Gasthaus Pederü. Längengrad: 12,0580530166
Breitengrad: 46,6352789337
Anreise / Zufahrt
Entweder über den Brenner bis kurz vor Brixen, dann links bis St.Lorenzen vor Bruneck, oder über Lienz und
Toblach durch Bruneck nach St.Lorenzen, dort südwärts ins Gadertal bis Zwischenwasser und links ins Rautal
durch St.Vigil bis zum Talschluss bei Pederü fahren.
Charakteristik
Der aussichtsreiche Sass dla Para ist der Hausberg der Fodarahütte. Der teilweise ausgesetzte und
unmarkierte (Steinmandln) Anstieg über den Nordwestgrat bedarf absoluter Trittsicherheit. Geländeorientierung
ist bei kaum erkennbarem Pfad bzw. spärlichen Trittspuren nötig.
Gipfel / Berg
Lavinores oder Sass dla Para 2462m
Ausrüstung
Wanderausrüstung
Tourtyp / Charakter der Tour
mittelschwere Bergwanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
wegloses alpines Gelände
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Hinter dem Gasthaus Pederü wählen wir die linke Fahrstraße. Sie führt in sehr steilen und engen Serpentinen
(hier Betonbelag) einen Steilhang zwischen senkrechten Felsen hinauf. Dort, wo sich der Hang verbreitert,
können die Straßenserpentinen auf steilen Wanderpfaden abgekürzt werden. Kurz nach der Abflachung des
Geländes zweigen von der Almstraße, die zur Malga Fodara führt, links zwei Wanderwege ab. Die „Variante
Sennes“ führt im Linksbogen zur Senneshütte. Wir wandern noch ¼ Std. am Pfad Nr.9 etwas unterhalb der
Almstraße ostwärts zum Hüttendorf mit der Ücia Fodara Vedla.
Kurz gehen wir hinter dem Rifugio Fodara einen ebenen Karrenweg ostwärts, dann zweigt rechts der
Wanderweg zum Lavinores ab. Zuerst geht es nur leicht ansteigend durch Almgelände mit schütterem
Lärchenbestand. Bald wird der Weg sandig bis schottrig. Wir verlassen den nordseitigen Hauptweg (unser
Abstieg) nach rechts und steigen über eine erodierte Steilflanke in die große Geröllmulde westlich des
Lavinores. Das tief eingeschnittene Schotterkar wird zuerst in der rechten Begrenzung auf einem gut
erkennbaren Pfad angestiegen, dann wird die Schlucht nach links gequert und über eine steile Geröllrinne
ostwärts angestiegen. Nur vereinzelt sind Steindauben zur Orientierung vorhanden. Am felsigen oberen
Rinnenende steigen wir links aus und gehen in kurzen Kehren am steilen Geröllhang ostwärts bis unter die
Felsen. Hier wendet der Pfad nach rechts und wir queren sehr ausgesetzt am Felsfuß entlang südwärts, bis
sich eine breite flache Mulde zeigt. Nach Osten eröffnet sich eine mittelsteile Grasmulde, die in eine
Einsattelung des Nordwestgrates hinaufführt. Entlang des steilen schottrigen Nordgratrückens gewinnen wir
den westlichsten Gratgipfel. Hier wenden wir nach Ost und steigen rechts (südlich) der waagrechten
Gratkante über einige leichte Graterhebungen zum metallenen Gipfelkreuz des Sass dla Para.
Vom Sass dla Para bietet sich ein schöner Blick in die Senneshochfäche, zur Hohen Gaisl, zu Monte
Cristallo und Tofanen über Cortina d’Ampezzo.
Der Abstieg wird am einfachen Wanderpfad (siehe Alpintouren.com) vorgenommen. Über den breiten
Ostrücken geht es weit bis zu einer angedeuteten Einsattelung hinunter. Hier wendet der Pfad in die
schuttreiche Nordflanke des Berges und führt mehrere Geröllrinnen querend hinab zur Malga Fodara. Die
Ücia Fodara Vedla lädt hier zur Einkehr ein. Nach Pederü geht es entsprechend dem Anstieg hinunter.
Stützpunkt
Rifugio Fodara Vedla: http://www.fodara.it/
Zielpunkt
Lavinores oder Sass dla Para 2462m
Rast / Einkehr
Ücia de Sennes: http://www.sennes.com/
Rifugio Fodara Vedla: http://www.fodara.it/
Berggasthaus Pederü: http://www.pederue.it/de/berggasthaus-pederue.html
Kombinationsmöglichkeiten
Gipfelrunde der Senneshochfläche
Karten
Tabacco 25 Blatt 31 (Pragser Dolomiten - Enneberg)
Autorname Autorkontakt
Wolfgang Lauschensky Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
12.10.2013
Zugriffe Gesamt Zugriffe September 2021
1781 43
WEITERETOUREN von Wolfgang Lauschensky


  • Schneeschuhtouren (3)
  • Radtouren (3)
  • Wandertouren (455)
  • Mountainbiketouren (3)
  • Skitouren (320)
  • Klettertouren (16)
  • Klettersteigtouren (68)


  • Gesamtanzahl der Touren: 868

    BUCHTIPPS


      
      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourMittel Kleine Gaisl oder Croda Rossa Piccola von Pederü
    5 Std 0 Min, 1800 HM  (Südtirol, IT)
    WandertourLeicht Lavinores oder Sass dla Para von Pederü
    2 Std 30 Min, 900 HM  (Südtirol, IT)
    MountainbiketourSchwer Fanes
    30 KM, 1450 HM  (Südtirol, IT)
    MountainbiketourMittel La Varella
    30 KM, 600 HM  (Südtirol, IT)
    MountainbiketourMittel Naturparkrunde Fanes-Sennes-Prags
    35 KM, 1450 HM  (Südtirol, IT)
    MountainbiketourMittel Seekofel
    17 KM, 800 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Äußere Eisengabelspitze = Dont de Furcia dai Fers de Fora 2534m
    2 Std 30 Min, 700 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Col de Riciogogn (2652m)
    4 Std 0 Min, 1100 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Kleiner Seekofel (2750m)
    4 Std 0 Min, 1250 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Monte Sella di Fanes - Fanessattelspitze oder St.Antonispitze 2655m
    2 Std 30 Min, 600 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Monte Sella di Sennes oder Muntejela de Senes (2787m)
    4 Std 30 Min, 1300 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Pareispitze oder Col Bechei Dessora 2794m
    4 Std 0 Min, 1300 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Sass dles Nö oder Neuner 2968m (Vorgipfel 2874m)
    2 Std 30 Min, 900 HM  (Südtirol, IT)
    SkitourMittel Senneser Karspitze (2659m)
    4 Std 0 Min, 1200 HM  (Südtirol, IT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren