Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (59)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Steiermark / Hochschwab / Wegscheid

Andreas Koller | 09.10.2020
Leicht

Auf die Zeller Staritzen mit dem Zinkern (1619m) / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

201009223145.ovl - Andreas Koller 
201009223146.jpg - Andreas Koller 
201009223145.kml - Andreas Koller 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Steiermark, AT Hochschwab / Wegscheid
Streckenlänge Gehzeit
18KM 5 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
880HM 880HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südost Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
854, 19  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Ramertal (830m) Längengrad: 15,3079208082
Breitengrad: 47,6812954832
Anreise / Zufahrt
Auf der S6 Semmeringschnellstraße bis Mürzzuschlag, dann auf der B23
Lahnsattel Straße NW-wärts bis Mürzsteg und von dort nach W übers
Niederalpl direkt nach Wegscheid. Hier her auch von Kapfenberg auf der B20
Mariazeller Straße N-wärts oder aus dem N von der A1 Westautobahn
ebenfalls auf der B20 S-wärts via Mariazell. Von Wegscheid wenige Min. auf
der B20 nach S bis zum Ramertal (Bushaltestelle) und dann nach W ins
Ramertal bis zum Parkplatz bei der Gabelung der Forststraßen.
Charakteristik
Trotz steilerer Abschnitte nicht schwierig
Gipfel / Berg
Zinken (1619m)
Ausrüstung
Halbhohe oder hohe Schuhe mit Profilsohle, Trekkingstecken, Verpflegung
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Waldweg
Wiesenweg
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Nur am Gipfelplateau teilweise felsig
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Wenn man vom Parkplatz im Ramertal startet, hat man zunächst einen langen
Forststraßen-Hatscher vor sich, zwar nicht steil, aber er zieht sich. Erst am
Kastenriegel kommt etwas Abwechslung ins Tourengeschehen, wenn der Steig
auf einmal nach NW zieht, die Aussicht auf das Hochschwabmassiv freigibt.
Aber bald hat man wieder die Forststraße unter den Füßen und wandert
gemütlich bis zur Abzweigung in den Wald. Unschwierig, mal steiler, mal
gemütlicher geht es aufwärts. Auf ca. 1300m macht der Steig eine scharfe
Linkskurve, die man bei Schneelage im Frühjahr gut und gerne verpasst. Das
ist nicht weiter schlimm, denn man steigt dann direkt nach, hier auch steil, zum
breiten Ostrücken auf. Dort trifft man auf den markierten Weg, der aus dem O
von der Kuhalm herüberzieht. Mit etwas Höhenverlust geht es in eine Mulde,
danach steil hinauf aufs Gipfelplateau. Jedoch ist es zum Gipfelkreuz noch ein
Stück, und man hat nochmals einen Zwischenabstieg, ehe man nach NW
unschwierig zum Gipfelkreuz aufsteigt. Für den Abstieg bietet sich neben der
Aufstiegsroute auch jene über die Hintere Halterhütte an. Im Wald kommen
dann beim Steigknick die Routen wieder zusammen und folgen gemeinsam
dem Weg zum Parkplatz Ramertal.
Stützpunkt
Hintere Halterhütte, 1524m, private Jausenstation, bewirtschaftet in den
Sommermonaten
Zielpunkt
Zinken
Rast / Einkehr
Hintere Halterhütte, Betriebe in Wegscheid
Kombinationsmöglichkeiten
Abstieg nach O über die Kuhalm und durchs Türntal zum Parkplatz
Karten
FB 35 WK 5041 (Hochschwab - Aflenz - Wildalpen - Salzatal)
FB 50 WK 041 (Hochschwab - Veitschalpe - Eisenerz - Bruck an der Mur)
Kompass Digital Map (Steiermark)
Beschilderung
Wegweiser
Bemerkung
Zumindest im Frühjahr und Frühsommer wenig begangen, aber der Weg zieht
sich in die Länge. Außerdem kann trotz Südlage recht lange Schnee liegen,
wodurch man dann vielleicht die scharfe Linkskurve des Steigs verpasst. Dann
einfach gerade hoch zum Ostrücken. Die Aussicht vom Gipfel samt stattlichem
Kreuz ist dafür dann gewaltig und entschädigt für alle Mühen.
Autorname Autorkontakt
Andreas Koller Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
09.10.2020
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2020
133 0
WEITERETOUREN von Andreas Koller


  • Schneeschuhtouren (97)
  • Radtouren (2)
  • Wandertouren (947)
  • Skitouren (295)
  • Klettertouren (51)
  • Klettersteigtouren (396)
  • Snowboardtouren (7)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1795

    BUCHTIPPS


      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Durch die Höll - von Wegscheid nach Weichselboden
    3 Std 30 Min, 300 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourLeicht Rundtour über die Hohe Weichsel auf teil unmarkierten Wegen
    10 Std 0 Min, 1500 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourLeicht Zinken (1619m)
    2 Std 30 Min, 850 HM  (Steiermark, AT)
    SchneeschuhtourLeicht Zeller Staritzen
    6 Std 30 Min, 800 HM  (Steiermark, AT)
    Klettersteigtour Klettersteig Spielmäuer: Felix Himmelsleiter (1360m)
    15 Min, 65 HM  (Steiermark, AT)
    Klettersteigtour Klettersteig Spielmäuer: Olivers Mariazeller Steig (1360m)
    50 Min, 180 HM  (Steiermark, AT)
    Klettersteigtour Klettersteig Spielmäuer: Tristans Kirchbogensteig (1360m)
    1 Std 0 Min, 205 HM  (Steiermark, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren