Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (20)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Niederösterreich / Wienerwald

Manfred Karl | 16.12.2019
Leicht

Hoher Ge: Rundtour zum Höllenstein / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

hoher_ge.jpg - Manfred Karl 
191216062523.ovl - Manfred Karl 
191216062523.jpg - Manfred Karl 
191216062523.kml - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Niederösterreich, AT Wienerwald
Streckenlänge Gehzeit
6KM 2 Std 15 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
315HM 315HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Ost Nein
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz in Wassergspreng, 360 m Längengrad: 16,2091952831
Breitengrad: 48,0915919439
Anreise / Zufahrt
Auf der A 21 (Wiener Außenring Autobahn) bis zur Ausfahrt Hinterbrühl und über den Ort Sparbach nach Weissenbach. Dort in den Weissenbachgraben bis zum Parkplatz vor dem Fahrverbot im Ortsteil Wassergspreng.
Charakteristik
Dem sehr steilen Aufstieg zum Mitterberg mit dem Beinamen „K2“ folgt eine gemütliche Runde bis zum Höllensteinhaus. Einige Meter unterhalb vom K2 wird der am Weg liegende Privatgipfel „Hoher Ge“ mit Kreuz und Buch kaum zu übersehen sein und natürlich muss man diesen auch „besteigen“.
Gipfel / Berg
Hoher Ge, 532 m – Mitterberg oder K 2, 549 m – Salamanderhöhe, 540 m – Höllenstein, 645 m
Ausrüstung
Übliche Wanderausrüstung
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz talein und an den letzten Wohn- bzw. Ferienhäusern vorbei in den Graben des Weissenbaches. Nach der Brücke über den Bach und dem ersten Wasserschutzgebiet zweigt rechts bei einer Stein-/Holzpfahlmarkierung (BF/170, rot-weiß-rot) ein nur auf den ersten Metern etwas unscheinbarer Steig ab. Er ist in weiterer Folge rot markiert und nicht mehr zu verlieren. Sehr steil und etwas mühsam über den Südkamm des Mitterberges aufwärts, bei Nässe unangenehm rutschig. An einer Wegteilung und einem Felsblock vorbei, dann nicht mehr ganz so steil zum kleinen Gipfelblock des Hohen Ge mit leider nur sehr eingeschränkter Aussicht. Nach dessen Besteigung über den Grat weiter auf den Mitterberg, der durch eine Baummarkierung als der berühmte „K2“ gekennzeichnet ist. (Man kann den Gipfel an seiner östlichen Seite umgehen.) Auf einem deutlichen Steig einige Meter steil abwärts, dann flach in den Sattel vor der Salamanderhöhe. Dort wo der Steig nach rechts wegzieht, bleibt man am besten auf dem Kamm und folgt der gut erkennbaren Schneise, die über den breiten Gipfelrücken führt (blaue Baummarkierungen). An einem Jagdstand und einer Salzlecke vorbei zum höchsten Punkt der Salamanderhöhe. Bergab, zuletzt etwas rechts haltend auf die Seewiese und zum Rastplatz bei einer schönen doppelstämmigen Föhre neben einem Marterl. Auf dem bequemen Fahrweg nach Westen, an der Unterstandshütte Hinterram vorbei zu einer ersten und einer zweiten Wegabzweigung. Bei dieser zweiten Abzweigung geht man links über die Schotterstraße hinauf Richtung Höllensteinhaus. Die Straße umrundet den im Wald stehenden Höllensteinfelsen, den man auch nordostseitig auf einem Steig umgehen und so die Straße abkürzen kann. Der höchste Punkt vom Höllensteinfelsen lässt sich von der Ostseite ohne Schwierigkeiten ersteigen, es gibt einige weitere Klettermöglichkeiten auf den nur wenige Meter hohen Felsblock (z.B. durch einen ostseitig gelegenen steilen Einriss mit guten Griffen und Tritten, 2+, angeschrieben). Über einen Kahlschlag erreicht man das nahe gelegene Höllensteinhaus und die Aussichtswarte Julienturm. Durch die hohen Bäume rundherum ist die Aussicht allerdings ziemlich eingeschränkt. Vom Haus steigt man auf dem blau markierten, bei Nässe ebenfalls rutschigen Steig in den Weissenbachgraben ab. Nach Querung der Heuberg-Forstraße geht es auf einem bewaldeten Rücken südöstlich hinunter in den Graben. Dort in wenigen Minuten zur Abzweigung des Steiges auf den Hohen Ge und auf dem Anstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.
Rast / Einkehr
Höllensteinhaus, 645 m, TVN, http://www.hoellensteinhaus.com/ oder https://www.naturfreunde-huetten.at/niederoesterreich/hoellensteinhaus//
Karten
Austrian Map online, www.austrianmap.at
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Bemerkung
Hoher Ge: Der Name setzt sich aus den sieben Vornamen der für die Gipfelkreuzerrichtung Verantwortlichen zusammen – Helmut, Oskar, Heinz, Erich, Rudi, Gert und Edi.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
16.12.2019
Zugriffe Gesamt Zugriffe April 2022
1117 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (43)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (1037)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (793)
  • Klettertouren (121)
  • Klettersteigtouren (163)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2230

    BUCHTIPPS


      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Auf dem Biedermeier-Wanderweg durch den Naturpark Sparbach
    2 Std 30 Min, 250 HM  (Niederösterreich, AT)
    WandertourLeicht Höllensteinberg und Höllensteinfelsen (645m)
    2 Std 0 Min, 300 HM  (Niederösterreich, AT)
    WandertourLeicht Rundwanderung vom Wassergspreng über den Höllenstein
    2 Std 30 Min, 285 HM  (Niederösterreich, AT)
    WandertourLeicht Sparbacher Naturpark
    2 Std 30 Min, 200 HM  (Niederösterreich, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Kammersteinerhütte
    Rudolf-Proksch-Hütte
    Teufelsteinhütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren