Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (26)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wandertouren / Kärnten / Goldberggruppe / Mölltal - Großkirchheim

Walter Ruttinger | 03.08.2016
Mittel

Eckkopf (Zirknitztal) Panorama***** / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Kärnten, AT Goldberggruppe / Mölltal - Großkirchheim
Streckenlänge Gehzeit
11KM 5 Std 30 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
1.150HM 1.150HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
West Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 schwarz
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Schrallkaser Zirknitztal Längengrad: 12,9442334175
Breitengrad: 47,0056019659
Anreise / Zufahrt
Startpunkt liegt etwa 5km LL SO von Heiligenblut. Im Gebiet Großkirchheim, ins Örtchen




Döllach (Mölltal) fahren, von dort nach ONO „Zirknitztal“
(Wegweisung),
mehrere
km die
schmale Asphaltstrasse bis Anschlag P
Schrallkaser fahren
Charakteristik
Selten gegangener Top- Aussichtsberg vergleichsweise kurzer Wegstrecke 11km gesamt




hin+zurück.
Konstante, erhebliche Steigung mit nur kurzer


„Erholungsstrecke“ im
Bereich Eckhütte
2600msl.
Absolute

Trittsicherheit
und bedingte
Schwindelfreiheit im Gipfelbereich erforderlich.
Dort

Absturzgefahr
bei Nässe und
besonders Schnee (steiler
Grashang wird
ungesichert
gequert),
der durch die grosse
Höhe früh
und häufig liegt und
spät im Jahr erst abtaut.
Gipfel / Berg
Eckkopf 2871m
Ausrüstung
Stabiler Bergschuh, Teleskopstöcke. Keinerlei Einkehr im gesamten Bereich. Trinkvorrat und




Verpflegung müssen mitgetragen werden.
Tourtyp / Charakter der Tour
mittelschwere Bergwanderung
Wegbeschaffenheit
Drahtseilversicherungen oder Leitern
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wiesenweg
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Oberhalb Eckhütte zwar extensiv markiert, aber meist kein Pfad erkennbar
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz Schrallkaser (dort letzte Wasserstelle) 150m zurück/bergab auf




Asphaltstrasse, dann Wegweisung Eckkopf 3h30min (Kategorisierung: schwarz)



hinauf -
zunächst nach SO an neuem schönen Almhaus
(„Rupitschkaser“)
vorbei.
Im
Wald hoch,
eine (in Karten nicht
verzeichnete) breite
Forststrasse wird
erreicht. Auf
dieser nur ganz

kurz rechts entlang, dann
wieder steiler links hinauf
unseren

markierten Weg weiter. Nicht
der
Forstrasse nachgehen. Bei 2050msl

wird eine kleine
Almhütte passiert, eine

Abzweigung nach rechts
ginge zum
Färberkaser und
Kegelesee. Wir
halten aber Kurs
NNO.
Mit Erreichen der
Baumgrenze wendet sich
der
konstant erheblich
ansteigende Weg
abflachend
nach SO. Die Eckhütte (in

Karten
irritabler Weise als „Ochsnerhütte“

angegeben) 2263msl wird
passiert, dort

Wegweisung „Eckkopf“ nach NO. Durch
extensive

Almviehwirtschaft
geht es weglos
genau nach NO weiter bergauf,

aufgestellte Steinplatten

haben Wegmarkierungen,
die nicht immer leicht
zu
finden sind. Diese
wären zunächst
ohnehin ohne Belang, da
kein Weg

ausgetreten ist.
Man orientiert sich konsequent nach
NO und sucht den

Kamm,

zunächst Geländewulst. Man vermeint den kastellähnlichen
Gipfel
zu
sehen-
es
ist aber nur der Vorbau, der ostseitig umgangen werden wird.

Großsee
(Stausee)

und Kegelesee kommen nach Osten hinunter
(kleines
Zirknitztal) ins Blickfeld. Ab


2500msl müssen die
Wegmarkierungen im
Blick sein und diesen gefolgt

werden,damit die

(einzig mögliche)
Osthangpassage gefunden wird. Durch
mässige

Blockwerksfelder geht
es
markiert in eine ungesicherte Querung im

wenig
begangenen, haltlosen und

ausgerechnet (nur) dort nach
Osten
gerichteten ziemlich
steilen Hang
(frühe+lange
Schneelagen).
Punktuell stark
abschüssiger Verlauf im
wenig
begangenen Gras:
Abrutsch-
und
Umknöchelgefahr. Absolute Trittsichheit plus

fester
Bergschuh mit scharf profilierter

Sohle gefragt. Nach alpintouren-
Lesart
wäre
es "nicht ausgesetzt", in Wahrheit
aber sehr wohl: Bei
Nässe
gefährlich, bei
jedweder Schneelage keinesfalls
mehr wanderungsmässig


passierbar. Ob noch oder
schon wieder Schnee oben
liegt ist von keinem

der Talpunkte
einsehbar, weiß auch
niemand. Daher sicher
keine

Anfängertour, obwohl ansonsten
technisch wenig
anspruchsvoll. Kraxelei

mit gut gemeinter Seilsicherung gibt es im Endteil,
wer den
Hang bis

dorthin
gekommen ist würde diese nicht mehr brauchen. Kleiner



Gipfelbereich (bedingte
Schwindelfreiheit), der nordseitig senkrecht abfällt.


Fantastisches
Panorama bis
Großglockner.
Stützpunkt
Notunterstand nur Eckhütte oder Färber Kaser (alles unbewirtschaftet)
Zielpunkt
Eckkopf 2871m
Rast / Einkehr
Gastronomie im Bereich Döllach
Kombinationsmöglichkeiten
Bei Eckhütte Abzweigung nach NW „Zahltisch“ ins hintere grosse Zirknitztal (diese Runde




führt von dort zum Parkplatz Schrallkaser zurück), oder Abzweigung
bei

Eckhütte
nach
OSO zum (natürlichen) Kegelesee, von diesem
retour,
Runde
führt zurück zu
unserem
Weg Abzweigung Färberkaser.


Kombinationsmöglichkeiten je ca. plus 2h

Karten
Kompass NP Hohe Tauern Kartenblatt Mitte Großglockner
Beschilderung
Sehr gut
Bemerkung
Ab Eckhütte stets exponierter Verlauf, keinerlei Schutz bei Wetterunbill (Kammbegehung /




Blitzschlaggefahr)
Wegzeitangabe wie offiziell angeschrieben, kann
bei
gutem

Schritt verkürzt werden.
Autorname Autorkontakt
Walter Ruttinger Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
03.08.2016
Zugriffe Gesamt Zugriffe September 2021
2395 74
WEITERETOUREN von Walter Ruttinger


  • Wandertouren (58)


  • Gesamtanzahl der Touren: 58

    BUCHTIPPS


      
      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourSchwer Goldbergspitze aus dem Großen Zirknitztal (3073m)
    8 Std 0 Min, 1400 HM  (Kärnten, AT)
    WandertourLeicht Stanziwurten, 2707 m
    4 Std 0 Min, 730 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourMittel Eckkopf (2871)
    4 Std 0 Min, 1300 HM  (Kärnten, AT)
    SkitourLeicht Stellkopf, 2852m
    3 Std 30 Min, 976 HM  (Kärnten, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Dr.Widder-Jugendherberge
    Fraganter Schutzhaus
    Holler-Stöckl
    Rojacher Hütte
    Sadnighaus
    Zittelhaus


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren