Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (30)  Videos (0)  Kommentare (1)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Steiermark / Schladminger Tauern / Sölktal

Datzi | 06.07.2011
Mittel

Abenteuer Biwak am Deneck (besonders geeignet mit Kinder) / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!


TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Steiermark, AT Schladminger Tauern / Sölktal
Streckenlänge Gehzeit
7KM 5 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
830HM 830HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südost Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 blau
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Kaltenbachkehre (1670m) Längengrad: 14,0768766403
Breitengrad: 47,2785739135
Anreise / Zufahrt
Auf der B320 von Schladming oder Gröbming nach Stein/Enns. von hier ins Sölktal bis zur Kaltenbachkehre (1670m) oberhalb der Kaltenbachalm
Charakteristik
Leichte Wanderung auf einen Gipfel mit fast 2500m. Hier ist ein Abenteuer für Kinder garantiert, man wird Jahre danach noch über diese Tour sprechen!
Gipfel / Berg
Deneck (2433m)
Ausrüstung
Ich beschreibe hier eine Biwaktour, als leichte Wandertour ist diese Tour schon einmal beschrieben- Macht man ein Biwak braucht man für jeden einen Schlafsack (für 2.Erwachsen und 2. Kinder sollte man 2.Stk 2 Mann Biwaksäcke mitnehmen und natürlichen für jeden eine Matte, Stirnlampe
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Unser Weg beginnt bei der Kaltenbachkehre auf 1670m. Der Aufstieg über die Seen gliedert sich in 4. Stufen, wo nach den ersten 3. Stufen jedes Mal ein Bergsee am Weg liegt. Neben den Weg sind zum Teil Felsen wo Kinder auch klettern können, wobei keine große Gefahr besteht. Rastpausen beim Aufstieg kann man öfters einlegen (bevorzugt natürlich bei den Seen), man überfordert hier auch sicher die Kinder nicht. Sogar ein Bad in einem See (Bevorzugt wird hier sicher der Untere Kaltenbachsee) kann man mit den Kindern machen. Nach der 3. Stufe beim Oberen Kaltenbachsee beginnt der Anstieg zum Gipfel. Hier führt der Normalweg (markierte Weg) sehr nahe auf einen Teilstück wo der Weg teilweise ausgesetzt ist. Es ist nicht schwierig aber hier sollten die Kinder beim Aufstieg beaufsichtigt sein. Man kann dieses Teilstück auch unmarkiert im unteren Anstieg umgehen. Der weitere Aufstieg zum Gipfel ist leicht und bald hat man den Gipfel erreicht. Der Abstieg ist wie Aufstieg. Man kann eventuell beim mittleren Kaltenbachsee weglos noch zu einem weiteren See absteigen der ganz abgelegen ist. Hier auf der Karte mit See bezeichnet.
Beschilderung
Die Markierung ist sehr gut
Bemerkung
Da ich schon ca. 12 -13 Jahre Biwaktouren unternehme, habe ich mir gedacht stelle ich bei Alpintouren eine Tour davon ein, die Leicht ist und besonders für Kinder geeignet ist (Es ist ja gerade Ferienbeginn). Mein Sohn ist diese Tour mit 6 Jahre gegangen, und es war für in ein Erlebnis worüber er heute noch spricht! Das wichtigste für solche Touren ist der Wetterbericht. Die beste Zeit für diese Tour ist sicher der August. Am besten ist es wenn man nach einer Wetterbesserung eine solche Tour plant. Das heißt ein stabiles Hoch für die nächsten 2. Tage ist eine Voraussetzung für eine solche Tour, damit es ein Erlebnis wird. Die Ausrüstung habe ich oben schon beschrieben. Die Schlafsäcke haben Bereiche wonach man sie einteilt. Wenn man bei Temperaturen geht, wo im Tal 30-35 °C am Tag angesagt sind hat man auf dieser Höhe ca. 10°C Tiefstemperatur in der Nacht. (eine Faustregel ist, wenn man die Temperatur am Morgen nimmt ist diese auf 2500m um gut 10°C weiniger) Eine Morgenstemperaturvoraussage auf 2500m sieht man am besten auch bei www.wetter.at beim Bergwetter wo man sich den Gr.Priel aussucht. Diese Temperatur die am Morgen dort herrschen sind auch am nächsten Morgen zu erwarten. (Ausgenommen Wetterverschlechterung) Also das Komfort Bereich des Schlafsackes sollte mindestens 0°C betragen, damit man sich auf 2500m Wohlfühlen kann. Am besten wären Biwacksäcke die Atmungsaktiv sind (sind aber nicht unbedingt Voraussetzung). Man muss nur wissen dass hier am Gipfel der Tau einen Schlafsack ziemlich feucht machen kann, und dann kann man diese Temperaturen wo man sich wohl fühlt im Schlafsack nicht mehr halten. Bei Fön hat man fast eine 100% Gewissheit dass ein Tau am Gipfel nicht besteht. Ein Biwaksack sollte aber immer mit auf Tour sein, besonders für eventuelle Regenschauer, diese kann man damit problemlos trocken überstehen. Sollte man sich nicht sicher sein ob diese Schlafsäcke die man besitzt auch diese Temperaturen halten, kann man dies zu Hause im Garten einmal bei 10°C Außentemperatur ausprobieren. Zusätzlich unbedingt zu empfehlen sind trockene Sachen im Auto damit man sich umziehen kann. Da ich natürlich noch ein Paar Touren habe die ich mit meinen Kindern gegangen bin, würde ich mich natürlich um ein Feedback freuen, vielleicht stelle ich diese dann auch noch online. (mehr Biwaktouren sind noch auf meiner eingestellten Homepage: www.derbergruft.at.tf)
Autorname Autorkontakt
Datzi Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
27.11.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe September 2020
5835 60
WEITERETOUREN von Datzi


  • Wandertouren (129)
  • Radtouren (1)
  • Schneeschuhtouren (20)
  • Klettersteigtouren (1)


  • Gesamtanzahl der Touren: 151

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourMittel Hochstubofen und Rettlkirchspitze Runde vom Sölkpass
    6 Std 0 Min, 1200 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourLeicht Kammkarlspitz, 2248 m
    3 Std 15 Min, 760 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourLeicht Kammtour über dem Sölkpass (2284 m)
    3 Std 15 Min, 650 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourLeicht Schafdach, 2314 m
    3 Std 30 Min, 830 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourLeicht Tischfeldspitze, 2268 m
    3 Std 45 Min, 780 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourLeicht Vom Sölkpass auf das Deneck
    4 Std 30 Min, 853 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourMittel Vom Sölkpass auf die Hornfeldspitze
    2 Std 30 Min, 489 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourMittel Von der Erzherzog Johann Hütte aufs Deneck (2433m)
    5 Std 15 Min, 950 HM  (Steiermark, AT)
    WandertourMittel Von der Kreutzerhütte auf den Sauofen (2415m)
    6 Std 0 Min, 1200 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourMittel Deneck (2443m)
    4 Std 30 Min, 1130 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourSchwer Hochstubofen (2385m)
    2 Std 30 Min, 900 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourMittel Hornfeldspitze von der Erzherzog - Johann - Hütte
    2 Std 30 Min, 800 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourMittel Kammkarlspitz (2248m)
    2 Std 15 Min, 760 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourMittel Schafdach (2314m)
    2 Std 0 Min, 830 HM  (Steiermark, AT)
    SkitourLeicht Tischfeldspitze (2268m)
    3 Std 30 Min, 1130 HM  (Steiermark, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Neunkirchner Hütte
    Rudolf-Schober-Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren