Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (2)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wandertouren / Tirol / Wipptal

tyrolia | 05.05.2011
Mittel

Peilspitze (2392 m) - Rundtour über Kalbenjoch und Blaserhütte / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Tirol, AT Wipptal
Streckenlänge Gehzeit
9KM 4 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
830HM 830HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Süd Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 rot
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz nahe der Ochsenalm, etwas unterhalb von Maria Waldrast (1558 m) Längengrad: 11,4105033874
Breitengrad: 47,1258630289
Anreise / Zufahrt
Bestens beschildert führt von Matrei eine Straße nach Maria Waldrast (ab dem Ortsteil Mützens mautpflichtig, 5.– Euro). Sie folgen der Mautstraße bis knapp (ca. 500 m, Kloster bereits in Sichtweite) vor Maria Waldrast und parken in unmittelbarer Nähe der bewirtschafteten Ochsenalm, die ca. 200 m von der Straße entfernt liegt.
Charakteristik
Die Peilspitze zeigt zwei gänzlich gegensätzliche Seiten: Von Trins im Gschnitztal zieht ein steiler, mit Lawinengattern verbauter Hang zum Gipfel, während auf der Waldraster Seite steile, dolomitenähnliche Felsformationen das Bild beherrschen. Schöner ist auf alle Fälle der Aufstieg von der Waldraster Seite. Die Rundwanderung Kalbenjoch – Peilspitze – Blaserhütte – Langes Tal ist sehr abwechslungsreich und technisch für halbwegs geübte Wanderer leicht zu schaffen. Am Grat vom Kalbenjoch zum Gipfel sind leicht ausgesetzte Stellen seilversichert. Als ständiger Begleiter ist der Ausblick zur nahen Serles an Ihrer Seite.
Tourtyp / Charakter der Tour
mittelschwere Bergwanderung
Wegbeschaffenheit
Drahtseilversicherungen oder Leitern
markierte Wege (alpines Gelände)
Steig
Wiesenweg
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Überwiegend einfach, kurze versicherte Passage am Grat, für Kinder ab ca. 10 Jahren geeignet
Wegbeschreibung / Routenverlauf
An der Ochsenalm vorbei wandern Sie durch die sogenannte Matreier Grube dem Kalbenjoch entgegen. Angenehm ansteigend gewinnen Sie im Latschengürtel an Höhe. Linker Hand erfreuen die dolomitenähnlichen Zacken und das bereits deutlich sichtbare Gipfelkreuz auf der Peilspitze.
Mit Erreichen des freien Geländes kommen Sie bald in die Nähe des weiten Sattels des Kalbenjochs (2225 m, ca. 1  Std.). Nun führt der gut markierte Steig in Richtung Westen zur Peilspitze. Anfangs noch nordseitig, später südseitig des Grats geht’s am schmalen Steig höher, wobei einige Seilversicherungen an den leicht exponierten Stellen den Weg entschärfen. Besonders schön sind bereits beim Aufstieg die Ausblicke auf die nahe Serles und ins Gschnitztal zur Kirchdachspitze, zum Habicht und zum Pflerscher Tribulaun. Aber auch der Olperer und die fernen Dolomiten rücken ins Blickfeld. Der Grat ist bald geschafft und Sie stehen oberhalb des lawinenverbauten Südhangs auf dem Gipfel der Peilspitze (2392 m, 830 Hm, ca. 2 Std.).
Nun führt der Steig ostseitig des Gipfels über die Kalbenjochmähder abwärts in Richtung der nahen Blaserhütte. Wie am Blaser erwartet Sie dort oberhalb der Lawinengatter besonders in den Monaten Juni und Juli eine üppige Blumenpracht. Ein kurzer Gegenanstieg ist bald überwunden und Sie erreichen die Blaserhütte (2180 m). Der Abstieg führt anschließend durch das Lange Tal. Der Steig zweigt direkt bei der Hütte ab.
Mit herrlichem Serlesblick geht’s bald schon in Serpentinen auf einem schottrigen Steig relativ steil talwärts. Noch vor dem Ende des Langen Tals queren Sie durch den Wald (gut beschildert) zur bewirtschafteten Ochsenalm und weiter zum nahen Parkplatz.
Rast / Einkehr
Blaserhütte, bew. Anfang Juni bis Ende September, Fam. Nocker, Tel. +43/664/57 18 200
Literatur
Hubert Gogl, Wipptaler Wanderbuch. Tyrolia Verlag Innsbruck 2011
Autorname Autorkontakt
tyrolia Feedback an Autor
Firma / Organisation
Tyrolia
Letzte Änderung Autor
05.05.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2020
7281 0
WEITERETOUREN von tyrolia


  • Wandertouren (20)


  • Gesamtanzahl der Touren: 20

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Blumenberg Blaser (2241m)
    3 Std 45 Min, 725 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Fast eine Ganzjahreswanderung zum Waldraster Jöchl (1878m)
    1 Std 30 Min, 240 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Paradegipfel Serles (2718m)
    6 Std 0 Min, 1100 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Von Maria Waldrast auf die Serles
    5 Std 0 Min, 1160 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Waldraster Jöchl
    5 Std 0 Min, 770 HM  (Tirol, AT)
    SkitourSchwer Lämpermahdspitze (2595m)
    2 Std 30 Min, 1040 HM  (Tirol, AT)
    SkitourSchwer Serles, 2717m
    3 Std 30 Min, 1160 HM  (Tirol, AT)
    SkitourLeicht Von Trins auf den Blaser (2241m)
    2 Std 30 Min, 1000 HM  (Tirol, AT)
    RodeltourLeicht Rodelbahn Maria Waldrast
    1 Std 30 Min, 450 HM  (Tirol, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren