Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (5)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wander Touren / Trentino / Gardaseeberge / Mori

Manfred Karl | 26.09.2010
Mittel

Sentiero attrezzato delle Vipere / Wander Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Trentino, IT Gardaseeberge / Mori
Streckenlänge Gehzeit
8KM 3 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
470HM 470HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Süd Ja
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
San Valentino, 1325 m Längengrad: 10,9064412117
Breitengrad: 45,7833982815
Anreise / Zufahrt
Auf der Autobahn Bozen – Verona (A 22) bis zur Ausfahrt Rovereto Sud. Von dort auf der Umfahrungsstraße an Mori vorbei und durch den Tunnel Richtung Gardasee. Nach dem Westende des Tunnels bei der Abzweigung nach rechts in den Ort Mori und der Beschilderung zum Monte Baldo folgen. Über Brentonico nach San Giacomo und weiter auf der gut ausgebauten Höhenstraße bis zu dem Feriendorf San Valentino, das auf dem gleichnamigen Pass liegt. Man fährt noch ein paar hundert Meter auf der Höhenstraße weiter bis zu einem Rastplatz mit Tischen und Bänken. Auf der Talseite befindet sich, kurz bevor die Straße wieder in den Wald eintritt, ein Parkplatz.
Charakteristik
Recht lohnende und landschaftlich sehr schöne Wanderung, die mit einer kurzen und ganz leichten versicherten Steilstufe aufwartet. Im Frühjahr und Sommer bekannt wegen des großen Blumenreichtums. Der Weiterweg zur Corna Piana ist auf jeden Fall lohnend.
Gipfel / Berg
Corna Piana, 1736 m
Ausrüstung
Normale Wanderausrüstung, feste Bergschuhe.
Tourtyp / Charakter der Tour
Bergtour mit leichten Kletterstellen
Wegbeschaffenheit
Drahtseilversicherungen oder Leitern
markierte Wege (alpines Gelände)
Schutt / Steine / leichter Fels
Waldweg
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Durch die Wiesenmulde (Wegweiser) neben dem Rastplatz auf dem Weg Nr. 650 kurz aufwärts, dann links in den Wald und in steilen Kehren hinauf zu den Felsen. Unterhalb derselben nach rechts zur Einstiegstafel. Mittels eines Sicherungsbügels über eine kleine Felsstufe (A), dann leiten Drahtseile auf ein bestens gesichertes Band (A), das schräg rechts (nördlich) etwas luftig zur kurzen Ausstiegsstelle führt. Hier im Zickzack (Drahtseile, Stufen, A) hinauf zum Ausstieg, den man bei einer Wegtafel erreicht. Weglos entlang der das Almgelände begrenzenden Steinmauer in ein paar Minuten nach rechts zum höchsten Punkt der Corne de Bes, 1554 m, der von sehenswerten knorrigen Buchen gekrönt wird. Nordwestlich fällt schon das nächste Ziel ins Auge, die etwas höhere felsgebänderte Corna Piana.
Abstieg über die steinigen Wiesen (Vorsicht Schlangen!) zur Malga Bes, wo man wieder auf den Weg Nr. 650 trifft, der ohne Berührung der Corne de Bes vom Ausstieg quer über die Wiesen zur Alm führt. Bei dem großen Stallgebäude verlässt man den Weg Nr. 650 und steigt schräg nach Westen entlang eines Wiesenpfades auf, bis der schon von der Corne de Bes auffallende breite Weg erreicht wird. Auf ihm durchquert man eine kurze Felszone. In einer Rechts-Links-Schleife hinauf auf den Südwestkamm der Corna Piana bei einem Holzpfahl mit gelbem Markierungspfeil. Auf einem Steig nach rechts zum höchsten Punkt. Auf dem Weg Nr. 10 durch Latschen abwärts auf eine Wiese und nach Norden kurz ansteigend, dann hinunter in die Bocca del Creer, wo auch das Rifugio Graziani steht.
Der Rückweg kann, wenn die Höhenstraße Wintersperre hat (meist ab Mitte/Ende November), entlang dieser erfolgen. Sonnig und landschaftlich recht schön. Ansonsten wandert man besser auf dem Weg Nr. 650, der die Corna Piana auf der Nordostseite umrundet, zurück zur Malga Bes und von dort auf dem Almweg nach Südwesten hinunter zur Höhenstraße. Durch zwei Straßentunnel zurück zum Parkplatz.
Auch ein Abstieg über den Sentiero attrezzato delle Vipere ist ohne weiteres möglich.
Zielpunkt
Corne de Bes, 1554 m; Corna Piana, 1736 m
Rast / Einkehr
Rifugio Graziani, 1620 m, Telefon +39/(0)464/867005
Karten
Kompass-Wanderkarte 1:25 000, Blatt 691 Monte Baldo Nord
Wanderkarte und Mountainbike 1:25 000, Nr. 12 Alto Garda, Casa Editrice Lagiralpina
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
26.09.2010
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
27.09.2010 19:56:00 (Barbara Hamberger)
Zugriffe Gesamt Zugriffe September 2018
2828 12
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuh Touren (20)
  • Rad Touren (6)
  • Nordic Walking Touren (3)
  • Rodel Touren (2)
  • Wander Touren (859)
  • Mountainbike Touren (60)
  • Ski Touren (677)
  • Kletter Touren (115)
  • Klettersteig Touren (134)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1876

    BUCHTIPPS


      

    WEITERETOUREN


    Wander TourLeicht Monte Altissimo vom Rifugio Graziani
    2 Std 15 Min, 510 HM  (Trentino, IT)
    Ski TourLeicht Monte Altissimo di Nago, 2078 m
    2 Std 30 Min, 900 HM  (Trentino, IT)
    Klettersteig Tour Via ferrata Gerardo Sega
    5 Std 0 Min, 370 HM  (Venetien, IT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren