Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (22)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Skitouren / Tirol / Chiemgauer Alpen

Manfred Karl | 08.01.2015
Leicht

Wandberg, 1454 m / Skitour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

wandberg_s-1.jpg - Manfred Karl 
wandberg_s-1.ovl - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Tirol, AT Chiemgauer Alpen
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
Hochwinter 4 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
1.200HM 1.200HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Südwest Je nach Variante sind alle Himmelsrichtungen möglich
Ausgesetzte Stellen  
Nein  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Gebührenpflichtiger Parkplatz Ritzgraben, 735 m Längengrad: 12,2605705261
Breitengrad: 47,6717760548
Anreise / Zufahrt
Auf der Autobahn A 8 Salzburg – München bis zur Ausfahrt Bernau am Chiemsee. In Bernau abzweigen nach Aschau und Hohenaschau und die St 2093 weiter über Sachrang Richtung Niederndorf / Ebbs. Nach dem ehemaligen Grenzübergang fährt man am Wildpark Wildbichl vorbei und noch 1 km bis zur Ansiedlung Gränzing, wo beim Feuerwehrgebäude Niederndorferberg die Straße in den Ritzgraben bzw. nach Rettenschöss und zur Wildbichler Alm abzweigt (grüne Hinweistafel). Hinunter in den Graben und auf der anderen Seite bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz rechts des Grabens (2 Euro pro Tag, Stand Jänner 2015).
Von Süden kommend auf der B 175 über Niederndorf bzw. Ebbs oder von Walchsee bis Gränzing oder direkt nach Rettenschöss und von dort zum Parkplatz Ritzgraben.
Charakteristik
Unzählige Variationsmöglichkeiten kennzeichnen das Skitourenareal im Bereich des Wandberges. Die üblicherweise begangenen Routen sind nur nach starken Neuschneefällen in kurzen Passagen lawinengefährdet. Trotz mehrerer flacher Passagen, Forststraßenanteilen und einiger Gegenanstiege insgesamt durchaus lohnend, vor allem auch wegen der schönen Ausblicke zum Wilden Kaiser oder ins Inntal. Für einige der Varianten ist hohe Schneelage angenehm.
Gipfel / Berg
Wandberg, 1454 m – Karspitze, 1239 m
Ausrüstung
Normale Skitourenausrüstung, eventuell Harscheisen
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz wenige Meter zurück über den Graben, dann auf der im Winter als Rodelbahn genützten Zufahrtsstraße zur Wildbichler Alm. Die Kehren dieser Straße können über die Wiesenhänge in nordöstlicher Richtung abgekürzt werden, wobei sich mehrere Möglichkeiten anbieten. Rechts oberhalb der Wildbichler Alm zieht ein sehr steiler Wiesenhang zur Karspitze hinauf. Im oberen Teil stellt ein schmaler Durchschlupf die Schlüsselstelle des Anstieges dar. Immer noch steil weiter, dann neben einem Graben in das anschließende kleine Hochtal. Links darüber befindet sich der kleine Gipfel der Karspitze, dem man beim Hin- oder Rückweg einen Besuch abstatten kann.
Durch dieses Hochtal nach Nordosten auf einem Fahrweg ein Stück weit fallend bis zu einem Wegweiser. Der Fahrweg verschwindet in den Wald und führt mittels einiger Serpentinen hinunter zur Wildbichler Alm. (Man kann diesen Weg auch für den Aufstieg benützen und umgeht so den unter Umständen lawinengefährlichen Steilhang oberhalb der Wildbichler Alm.) Vom Wegweiser weiter durch die Wiesenmulde, nochmals kurz abwärts zu den Rettenbachalmen. An den Hütten vorbei in Richtung Wandberghaus bis zu einem weiteren Wegweiser am Waldrand. Hier rechts ab und flach auf dem Weg durch dichten Wald auf den Rücken hinaus, der vom Wandberg in einem Bogen herunter zieht. Bei Lawinengefahr steigt man über den Rücken auf, rutscht in einen kleinen Sattel ab und folgt dem bewaldeten Kamm bis zum Gipfel des Wandberges. Ansonsten kann man bequemer auch dem Sommerweg quer durch die Südflanke bis unter den kurzen Gipfelhang des Südostgipfels folgen und von dort zum Gipfelkreuz ansteigen. Über eine sanfte Einsenkung erreicht man den höchsten Punkt, den Nordwestgipfel.
Abfahrt
Einige Möglichkeiten für die Abfahrt seien hier ohne Anspruch auf Vollständigkeit aufgezählt:
1. Abfahrt entlang der Aufstiegsroute. Beim Rückweg zur Karspitze müssen die Felle wieder aufgezogen werden. Wegen der vielen Querungen erst ab der Karspitze lohnende Abfahrt. Dort über den kurzen, jedoch sehr steilen Westhang abwärts und über die Wildbichler Alm zurück zum Ausgangspunkt.
2. Besonders bei Firn sehr schön: Abfahrt vom Gipfelkreuz über den Südwesthang zur Lochalm und über die Harlander Alm bis in den Staudingergraben. Dort anfellen und über die Stofflalm nach einem weiteren Graben nordwestlich aufwärts, abwechselnd über Wiesen und durch kurze Waldstücke bis auf die östliche Nachbarkuppe (1290 m) der Karspitze. Anschließend Abfahrt über die breite und sehr flache Schneise, unten rechts haltend zur Almhütte der Sennerei Hatzenstädt, wo man wieder die Aufstiegsroute direkt unterhalb der vis-à-vis liegenden Karspitze erreicht. Weitere Abfahrt wie unter 1. beschrieben.
3. Vom Wandberg Nordwestgipfel direkt nach Norden durch den sehr steilen und dichten Wald in eine extrem schmale Rinne und durch diese steil abwärts. Sobald als möglich schräg links hinaus auf eine Lichtung und nach Südwesten etwa 10 Höhenmeter Gegenanstieg bis in einen kleinen Sattel. Von dort Abfahrt durch die herrliche Mulde zum Sommerweg. Diesen kleinen Sattel erreicht man unter Umfahrung des steilen Waldstückes auch, indem man vom Nordwestgipfel über den bewaldeten Westrücken abfährt, bis man in den Sattel gelangt.
Am Sommerweg rutscht man zurück zu den Rettenbachalmen, dort anfellen und nach Südwesten durch das kleine Hochtal entlang der Aufstiegsspur zurück zur Karspitze. Weiter wie bei 1.
Variante für Ortskundige: Man kann aber auch recht schön in Verlängerung der Mulde über einen steilen Hang noch etwa 100 Höhenmeter weiter abfahren, bis man auf den Verbindungsweg Rettenbachalmen – Harlander Alm trifft. Auf ihm kurz nach rechts, zuletzt leicht ansteigend zu einer Geländekante. Entweder vor ihr links abwärts, dann steil durch einen schmalen Waldstreifen (höher oben mit etwas mehr Gegenanstieg einfach umgehbar) und über einen schönen Steilhang in den hier sehr engen Staudingergraben. Jenseits ebenfalls steil über einen großteils freien Hang (nicht lawinensicher!) hinauf; kurz unter der Kammlinie, bevor es ganz steil wird, schräg rechts (nordwestlich) ausqueren und zum Fahrweg, der von der Schönen Aussicht heraufkommt. Auf diesem links hinaus bis zu jener Stelle, wo der Fahrweg abzusinken beginnt. Hier rechts über die flachen Wiesenhänge nach Westen ansteigen, zuletzt nordwestlich durch ein kurzes Waldstück auf die Nachbarkuppe (1290 m) der Karspitze. Abfahrt wie unter 2. beschrieben.
4. Besonders bei Pulverschnee lohnend: Kurze Abfahrt über rund 150 Höhenmeter durch die schöne, nur wenig steile Ostmulde, die zwischen dem Wandberg Nordwest- und Südostgipfel eingebettet liegt. Abstecher zum nahe gelegenen Wandberghaus möglich. Die Abfahrt über den Wanderweg zu den Rettenbachalmen ist wenig lohnend, daher besser nochmaliger Aufstieg auf den Wandberg und eine der anderen Abfahrtsvarianten wählen.
HINWEIS: Häufig wird man in den hier nur beispielhaft aufgezählten Varianten Abfahrtsspuren vorfinden, dennoch sollte man vor allem bei der unter Punkt 3 beschriebenen Möglichkeit (Schwierigkeit: mittel) eigenständig das Gelände beurteilen und auch die Lawinengefahr beachten.
Rast / Einkehr
Wildbichler Alm, 1030 m, Telefon +43/(0)5372/71536
Wandberghaus, 1350 m, Telefon +43/(0)664/4321770
Karten
Österreichische Karte Austrian Map Fly 5.0 auf DVD
Topographische Karte Bayern Süd 1:50 000 auf DVD
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Bemerkung
Zeit- und Höhenangaben beziehen sich auf den Anstieg Karspitze – Wandberg inklusive Abfahrtsvariante 3 und 4 und sind somit nur ein grober Richtwert. Je nach gewählter Kombination kann man natürlich deutlich mehr oder auch weniger Höhenmeter machen.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
08.01.2015
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2020
3013 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (32)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (986)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (726)
  • Klettertouren (120)
  • Klettersteigtouren (158)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2095

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Grenzberg Spitzstein vom Erlerberg (1596m)
    2 Std 45 Min, 665 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Hochries Reibn
    10 Std 0 Min, 1450 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Karspitze, 1239 m
    3 Std 0 Min, 510 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Panorama Rundtour Wandberg
    5 Std 0 Min, 900 HM  (Tirol, AT)
    WandertourLeicht Von Schweibern auf Heuberg und Wasserwand
    4 Std 0 Min, 600 HM  (Chiemgau, DE)
    WandertourLeicht Von Wildbichl auf die Karspitze
    3 Std 0 Min, 550 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourLeicht Bike Trail Tirol Drei Kaiser Rundtour (4 Tagestour)
    139 KM, 2412 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourMittel Gabn-Karspitz (Route: 347 MTB Tour tiris)
    5 KM, 500 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourSchwer Geigelstein von Sachrang
    21 KM, 1180 HM  (Chiemgau, DE)
    MountainbiketourSchwer Wandberg (Route: 311 MTB Tour tiris)
    8 KM, 670 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourMittel Wildbichl (Route: 16 MTB Tour tiris)
    4 KM, 80 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourLeicht Wildbichler Alm und Wandberg
    30 KM, 1000 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourMittel Wildbichl-Niederndorf (Route: 315 MTB Tour tiris)
    8 KM, 100 HM  (Tirol, AT)
    SkitourLeicht Breitenstein aus dem Priental
    3 Std 0 Min, 950 HM  (Chiemgau, DE)
    SkitourLeicht Geigelstein von Sachrang
    3 Std 15 Min, 1090 HM  (Chiemgau, DE)
    SkitourLeicht Karspitze, 1239 m
    1 Std 30 Min, 500 HM  (Tirol, AT)
    SkitourLeicht Mühlhornwand, 1658 m
    2 Std 45 Min, 950 HM  (Chiemgau, DE)
    SkitourLeicht Von Sachrang auf den Spitzstein
    2 Std 45 Min, 830 HM  (Chiemgau, DE)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren