Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (0)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Skitouren / Salzburg / Granatspitzgruppe

Manfred Karl | 31.03.2011
Mittel

Großer Landeggkopf, 2900 m / Skitour


TOURFOTOS


   Foto upload starten

TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

landeckkopf1.jpg - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Granatspitzgruppe
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
Frühjahr 4 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
1.300HM 1.300HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Nordwest Teilweise nordseitig
Ausgesetzte Stellen  
Nein  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Felbertauern Nordportal, 1606 m. Längengrad: 12,5366234779
Breitengrad: 47,1602704239
Anreise / Zufahrt
Durch das Pinzgauer Saalachtal von Zell am See auf der B 168 nach Mittersill und über die Felbertauernstraße (B 108) bis zum Parkplatz vor dem Nordportal des Felbertauern. Von Lienz kommend auf der B 108 durch den Felbertauern zum Ausgangspunkt beim Nordportal.
Charakteristik
Eindrucksvolle Schitour, die abwechslungsreich über teilweise recht steile Hänge auf den Landeggkopf führt. Nur bei sicheren Verhältnissen (siehe unter Bemerkungen)!
Gipfel / Berg
Großer Landeggkopf oder Großer Landeckkopf, 2900 m
Ausrüstung
Normale Schitourenausrüstung, Harscheisen, für den Anstieg auf den Gipfelblock evtl. Steigeisen und/oder Pickel.
Wegbeschaffenheit
freies Gelände
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz flach in das ausgeprägte Trogtal (Amertaler Öd) bis fast in den Talschluss hinein. Dieser wird von einem hohen Felsriegel versperrt, der auf der Westseite unterhalb vom Teufelsspitz überlistet wird. Ein vorspringender Sporn, der felsig in das Tal abbricht und der sowohl in der ÖK als auch in der AV-Karte mit der Höhe 1970 m kotiert ist, wird nördlich (Sommerweg) oder südlich umgangen. In beiden Fällen muss über sehr steile Hänge aufgestiegen werden. Oberhalb des sperrenden Felsriegels nach Südosten und zum Amertaler See. Unterhalb der Staumauer an das Nordufer des Sees. Kurz steiler aufwärts und über einen Sporn oberhalb des Sees Richtung Grünwinkelscharte queren. Unterhalb von ihr durch flache Mulde nach Süden zum Beginn des immer steiler werdenden rund 300 m hohen Schartenhanges unterhalb der Landeggkopf Nordwestwand. Über den zuletzt etwa 40 Grad steilen Hang in die Scharte und nach links über einen steilen Grat soweit wie möglich mit Schi hinauf auf einen kleinen Absatz im Südwestgrat des Landeggkopfes. Der Weiterweg ist nur bei guten Schneeverhältnissen empfehlenswert. Man quert etwas unterhalb einiger Gratzacken im steilen Schnee zum Gipfelblock hinüber. Dieser wird durch eine steile Rinne und einen Kamin, der von einem quer liegenden Block überdacht ist, erklettert (Stellen 2, evtl. vereist).
Abfahrt
Abfahrt entlang des Aufstiegsweges.
Zielpunkt
Großer Landeggkopf, 2900 m. Im Winter wird meist nur der kleine Grathöcker, etwa 2880 m, im Südwestgrat des Landeggkopfes bestiegen.
Rast / Einkehr
Jausenstation am Nordportal
Gasthaus Taimeralm, 1339 m, neben der Felbertauernstraße bei KM 23,5
Gasthäuser in Mittersill
Karten
Österreichische Karte Austrian Map Fly 5.0 auf DVD
Alpenvereinskarte Digital auf DVD, Granatspitzgruppe
Kompass Digitale Wanderkarte Salzburger Land 3D
Bemerkung
Die Tour ist im Hochwinter nur bei besten Schneeverhältnissen empfehlenswert, dann im oberen Teil allerdings meist stark verblasen.
Im Frühjahr muss aus den ostseitigen Steilflanken des Hochgasser bei starker Erwärmung mit Nassschneelawinen bereits ab dem frühen Vormittag gerechnet werden, sofern die Hänge noch nicht entladen sind. Diese Lawinen können ohne Weiteres auch den Talboden und damit den Aufstiegsweg bzw. die Abfahrtsroute erreichen.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
22.04.2016
Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2020
3669 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (29)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (976)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (725)
  • Klettertouren (119)
  • Klettersteigtouren (157)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2079

    BUCHTIPPS


      
      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourSchwer Amertaler Seen - Grosser Landeggkopf zum Abgewöhnen
    9 Std 0 Min, 1700 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Vom Matreier Tauernhaus auf Messelingkogel und Hochgasser (2922m)
    8 Std 30 Min, 1580 HM  (Tirol, AT)
    SkitourLeicht Hochgasser, 2922m
    3 Std 30 Min, 1290 HM  (Tirol, AT)
    SkitourMittel Südlicher Seekogel, 2642 m
    3 Std 0 Min, 1040 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Über den Amertaler See zum Sillingkopf
    5 Std 0 Min, 1450 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Grünseehütte
    St. Pöltener Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren