Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (57)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Klettersteigtouren / Salzburg / Berchtesgadener Alpen

Manfred Karl | 16.08.2014

Selbhorn Klettersteig Herzogsteig / Klettersteigtour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

selbhorn-sw.jpg - Manfred Karl 
selbhorn-sw1.ovl - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Berchtesgadener Alpen
1. Begehung Exposition der Wand
Südwest
Schwierigkeit Schwierigkeit Ergänzung
Klettersteig C/D Überwiegend B/C und leichter
Gelände Routencharakter
Alpines Gelände Klettersteig
Zustiegszeit sehr ausgesetzte Kletterei
3 Std 30 Min Ja
Kletterzeit Abstiegszeit
2 Std 15 Min 3 Std 30 Min
Klettermeter / Einstiegshöhe Absicherung
430 / 2.216 kombiniert
Gestein Felsqualität
Kalk
Kondition Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Rohrmoos, 890 m Längengrad: 12,9296743869
Breitengrad: 47,4181189687
Anreise / Zufahrt
Maria Alm erreicht man von Westen über die B 311, indem man in Saalfelden auf die B 164, die Hochkönig Bundesstraße, abzweigt.
Aus Osten von der A 10 bei der Ausfahrt Bischofshofen auf die B 164 und über Mühlbach – Dienten – Filzensattel oder von der B 311 über Lend – Dienten zum Filzensattel. Weiter nach Hinterthal und Richtung Saalfelden bis Maria Alm
Man fährt durch den Ort Maria Alm, wobei man der Beschilderung in den Krallerwinkl bis Rohrmoos folgt. Dort befindet sich ein Wanderparkplatz.
Charakteristik
Tagesfüllende Unternehmung, die allein schon durch den verhältnismäßig langen Zustieg für talnahe
Klettersteigliebhaber völlig ungeeignet ist. Hier ist vielmehr der versierte, im alpinen Gelände erfahrene
Bergsteiger mit Klettersteigerfahrung gefragt. Sowohl die Länge des Klettersteiges als auch der lange und
über weite Strecken anspruchsvolle Abstieg stellen hohe Anforderungen an Kondition, Trittsicherheit,
Schwindelfreiheit und setzen sicheres Wetter voraus. Im Herbst ist zwar die Wand oft noch schneefrei, der
Abstieg über die Bänder in die Luegscharte kann jedoch durchaus bereits hart gefrorenen Schnee aufweisen.
An diesen Klettersteig sollten sich nur erfahrene, konditionsstarke und mit einem alpinen, ungesicherten
Abstiegsgelände vertraute Bergsteiger wagen.
Gipfel / Berg
Selbhorn, Südgipfel, 2642 m – Hauptgipfel, 2655 m
Ausrüstung
Komplettes Klettersteigset, Steinschlaghelm. Zusätzlich eventuell Steigeisen: Siehe unter Bemerkung
Tourtyp / Charakter der Tour
Klettersteig
Zustieg
Auf der Forststraße aufwärts, dann auf dem teilweise ziemlich steilen Steig (Weg Nr. 30) zur Lechneralm. Rechts an ihr vorbei, hinauf zum Waldrand und weiter sehr steil oberhalb vom Massingsattel über den bei Nässe gatschigen und rutschigen Weg, bis man aus dem Wald herauskommt. In Serpentinen durch Latschen auf den Braggstein, 1825 m, mit kleiner Jagdhütte. Weiter auf dem Weg Nr. 427 über den Richtung Selbhorn ziehenden Latschenrücken. Man übersteigt das Rötenegg, 1947 m, AV-Karte, und zweigt beim wenig dahinter befindlichen Wegweiser links ab zur Luegscharte. Über Schrofengelände aufwärts, dann nach links (nördlich) die Schutthänge unterhalb vom Wandfuß der Selbhorn Südwestwand queren. Man erreicht einen von der Wand abstreichenden, etwas begrünten Gratrücken. Hier befindet sich wenig oberhalb der Einstieg. Blickt man vom Rücken zur Wand, erkennt man eine Holzbank auf einem Grasband. Vom höchsten Punkt des Gratrückens nach rechts, kurz absteigen und hinüber zur Holzbank.
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Von der alten Holzbank wenige Meter nach rechts zum Einstieg. Es geht steil hinauf über eine plattige Rampe, anfangs glatt (C), dann gut griffig (B) bis zu einem Felsband. Auf diesem nach rechts (Kletterseil als Sicherung, A) bis an den Beginn einer großen, rinnenartigen Rampe. Der Klettersteig führt an deren linker Begrenzung über glatte Platten (C) aufwärts. Man erreicht einen Steilaufschwung und sieht oberhalb bereits die nach rechts ziehende Keilpromenade, die auch schon beim historischen Herzogsteig versichert war. Der Steilaufschwung (C, sogenannter „Meißel“, weil ein roter Meißel als Griffhilfe vorhanden ist) führt zur Straubinger-Ruhe am Beginn der fotogenen Keilpromenade. Ein schmales Band führt mit kurzer Unterbrechung und etwas abdrängend (B/C) nach rechts in einen kleinen Kessel, aus dem der steile Herzogkamin ansetzt. Durch den kurzen Kamin (C) mit Hilfe von Klammern aufwärts auf ein Band. Dieses nach rechts (A), nach dessen Verschmälerung in derselben Richtung weiter und über eine kurze Stufe (B/C) auf eine Schulter.
Nun links aufwärts, an einem angelehnten Turm mit Klemmblock vorbei und über eine längere Folge von Felsstufen und Rampen (B, teilweise A) zu einem Schuttplatz. Rechts durch eine Rinne (B und A), dann im gestuften, teils schuttbedeckten Fels (A und B, immer wieder auch kurz Gehgelände) zu einem mit Geröll bedeckten Band.
Auf ihm (nicht gesichert) bis auf den Grat hinaus. Dieser wird alsbald recht steil erklettert (B und C). Man gelangt zum sogenannten „Örgeischnackel“, dann auf dem ausgesetzten, fast waagrechten und sehr schmalen Grat (B) zum Fuß der Gipfelwand. Unter ihr über brüchige Schrofen nach rechts queren (A) zu einem Steilaufschwung, der die Schlüsselstelle des gesamten Anstieges bildet. Zuerst über glatte Platten (B und C), dann sehr steil und etwas abdrängend links hinaus (C/D). Über den folgenden Grat (B, teilweise brüchig) bis an den letzten Aufschwung heran. Dieser ist durch einen gelbbrüchigen Risskamin gespalten, der steil und brüchig durchstiegen wird (B/C), worauf man unmittelbar am Südgipfel des Selbhorns aussteigt.
Selbhorn Herzogsteig, M.Karl
Abstieg
Vom Südgipfel entlang des Grates leicht fallend, dann wieder ansteigend zu einer kurzen Felsstufe. Über diese (B), anschließend ungesichert (Stellen 1) etwas links vom Grat auf den Hauptgipfel, 2655 m, ungefähr 15 Minuten vom Südgipfel, Gipfelkreuz und Buch. Zurück zum deutlich sichtbaren Steig, welcher die in der Nordwestflanke eingelagerten plattigen und schuttbedeckten Bänder benützt. Anfangs noch leicht, dann bald mit kurzen, exponierten Kletterpassagen (Stellen 1 bis 1+, Drahtseilsicherung im August 2014 noch nicht verankert) abwärts zu den großen Karrenplatten, die in die Luegscharte leiten. Achtung bei Nebel auf die Markierung! Wenn Alt- oder Neuschnee liegt bzw. im Herbst bei eventueller Vereisung kann dieser Teil des Abstieges durchaus anspruchsvoll sein.
Von der Luegscharte gibt es mehrere Möglichkeiten für den weiteren Abstieg:
a. Von der Scharte nach Süden und den Steig Nr. 427 entlang der Selbhorn Westwand abwärts.
Dieser Steig ist an mehreren Stellen kaum als solcher zu bezeichnen. Die Markierung führt über schuttbedeckte brüchige Platten tiefer. Größte Vorsicht auf diesen Platten! Ein Ausrutscher kann aufgrund des Steilgeländes fatale Folgen haben.
Weiter unten ist der Steig besser zu begehen. Vorbei am Einstieg des Klettersteiges gelangt man hinunter zum Braggstein und über den Anstiegsweg zurück zum Parkplatz.
b. Länger, dafür deutlich weniger anspruchsvoll ist der Weg um die Mandlköpfe herum zur Buchauer Scharte. Dabei umgeht man die Mandlköpfe an deren Nordseite (Vorsicht bei Nebel!). Von der Buchauer Scharte auf dem Weg Nr. 414 über die Freithofalm und Kaseregg nach Maria Alm. Man kommt genau beim Parkplatz Rohrmoos wieder zum Ausgangspunkt zurück. Zeitlicher Mehraufwand gegenüber dem direkten Abstieg über die Luegscharte ca. 30 bis 45 Minuten.
Rast / Einkehr
Lechneralm während der Saison
Gastronomiebetriebe in Maria Alm
Kombinationsmöglichkeiten
Die schönste Abstiegsmöglicheit ist bei genügend Zeitreserve, die drei Mandlköpfe zur Buchauer Scharte zu überschreiten. Die Kammwanderung ist bis auf eine Stelle beim Abstieg vom Nordwestlichen Mandlkopf (Gipfelbuch seit 1984!) in die Buchauer Scharte unschwierig. Dort erfordert eine etwa 8 m hohe Wandstufe leichtes Abklettern im ersten Schwierigkeitsgrad. Von der Luegscharte zur Buchauer Scharte ca. eine Stunde. Abstieg von der Buchauer Scharte nach Maria Alm wie oben unter b. beschrieben.
Karten
Österreichische Karte Austrian Map Fly 5.0 auf DVD. Alpenvereinskarte Digital auf DVD, Steinernes Meer.
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Bemerkung
Die Mitnahme zumindest von Steigeisen ist im Herbst, wenn schattseitig auf den Bändern des Abstieges schon
Schnee liegen kann, kein Luxus. Hinweis zu den Sicherungen: Teilweise sind in den leichteren Passagen
Textilseile als Sicherungen verwendet worden, deren Benützung etwas gewöhnungsbedürftig ist.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
21.07.2015
Zugriffe Gesamt Zugriffe Oktober 2020
6670 36
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (29)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (976)
  • Mountainbiketouren (62)
  • Skitouren (725)
  • Klettertouren (118)
  • Klettersteigtouren (157)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2078

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourSchwer 2.Tages Rundtour mit Überschreitung über den Schönfeldspitz (Biwak) - Breithorn - Mitterhorn - Persailhorn (2350 - 2653) m
    18 Std 0 Min, 2800 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Auf das Brimbachkögerl
    2 Std 30 Min, 405 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Braggstein von Maria Alm
    3 Std 30 Min, 930 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Brimbachkögerl von Hinterthal
    2 Std 0 Min, 355 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Hühnerkopf von Maria Alm
    5 Std 0 Min, 1130 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Natrun Rundwanderung
    3 Std 0 Min, 450 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Schönfeldspitze Ostanstieg
    7 Std 30 Min, 1760 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourSchwer Selbhorn über die Buchauerscharte
    8 Std 0 Min, 1800 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourMittel Von der Schwalbenwand auf den Hundstein
    9 Std 0 Min, 1700 HM  (Salzburg, AT)
    Klettertour Selbhorn Südwestwand Herzogsteig
    3 Std 0 Min, 430 HM  (Salzburg, AT)
    RadtourLeicht Maria Alm - Zell am See
    35 KM, 100 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourMittel Aberg/Christernreith
    6 KM, 380 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourMittel Handler
    6 KM, 308 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourLeicht Hinterreith
    5 KM, 148 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourMittel Jufen
    11 KM, 303 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourMittel Natrun
    3 KM, 259 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourLeicht Natrun-Tour
    10 KM, 300 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourSchwer Ramseiderrunde
    19 KM, 452 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourLeicht Rohrmoos
    3 KM, 97 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourLeicht Von Maria Alm auf den Biberg
    32 KM, 950 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourLeicht Von Maria Alm auf den Dürnberg
    15 KM, 400 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourMittel Von Maria Alm auf den Hundstein
    32 KM, 1300 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourLeicht Von Maria Alm zur Lechneralm
    14 KM, 400 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourLeicht Alblkopf, 1646 m
    2 Std 30 Min, 760 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourLeicht Brimbachkögerl, 1310 m
    1 Std 30 Min, 405 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Hühnerkopf, 2001 m
    3 Std 0 Min, 1100 HM  (Salzburg, AT)
    SkitourMittel Mandlköpfe oder Mannlköpfe 2456m
    4 Std 0 Min, 1600 HM  (Salzburg, AT)
    SchneeschuhtourSchwer Brimbachkögerl für Individualisten (1310m)
    4 Std 0 Min, 500 HM  (Salzburg, AT)
    Klettersteigtour Selbhorn - Klettersteig "Herzogsteig" (2655m)
    2 Std 15 Min, 440 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Peter-Wiechenthaler-Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren