Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen


  Tourdaten  Fotos (88)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wandertouren / Wallis / Berner Alpen / Lac de Tseuzier

Andreas Koller | 04.06.2024
Mittel

Zum Rawilpass (2429m) / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

KARTE_Rawilpass1.jpg - Andreas Koller 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Wallis, CH Berner Alpen / Lac de Tseuzier
Streckenlänge Gehzeit
16KM 5 Std 30 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
800HM 800HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südwest Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
o.Nr.  rot
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Lac de Tseuzier (1779m) Längengrad: 7,43292855279
Breitengrad: 46,3444663449
Anreise / Zufahrt
Auf der A9/Route 9 bis Sion. Von dort auf der Route du Rawil nach NO und auf
dem asphaltierten Bergsträsschen bis zur Barrage du Rawil am Lac de
Tseuzier
Charakteristik
Nicht schwierige Tour, die auf der Hochfläche der Alpanage du Rawil
landschaftlich sehr eindrucksvoll ist (Tour Wildstrubel)
Gipfel / Berg
Rawilpass (2429m)
Ausrüstung
Leichte Wanderschuhe / Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle, Trekkingstecken,
Verpflegung
Tourtyp / Charakter der Tour
mittelschwere Bergwanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Wiesenweg
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Gut markiert und bestens angelegte Steige (auch durch einen kurzen Tunnel)
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz am Lac du Tseuzier nur kurz am Güterweg entlang, dann einem
Steig am SW-Ufer folgen. Durch einen Kurzen Waldabschnitt erreicht man die
Lourantse Alp. Von dort wieder kurz auf dem Güterweg Richtung Talschluss,
dann zweigt man nach rechts (= NO) ab. Der Steig ist hier steil, aber gut
angelegt. Kurz vor dem markanten Wandfuß erreicht man wieder den hier sehr
ruppigen Güterweg, der den weiteren Verlauf entlang der Felswand vorgibt.
Nach einer Rechtskehre durchschreitet man einen kurzen Tunnel, dahinter
verbirgt sich etwas unterhalb das romantische Almgebiet Armeillon, das nur von
oben bewundert wird. Denn der Steig zieht nun flacher werdend weiter nach
NO und druchstreift das weitläufige Hochtal der Alpanage du Rawil. Bei Schnee
mutet die Landschaft fast nordisch an, aber es macht Spaß, hier nach jeder
Ecke neue Eindrücke zu gewinnen. So steht man auch unvermittelt vor dem
kleinen See am Plan des Roses. In leichtem Auf und Ab geht es dahin bis zum
Kreuz am Rawilpass. Im Abstieg nimmt man dieselbe Route wie beim Aufstieg
bis zur Lourantse Alp. Dort empfiehlt sich dann der wunderschöne Weg via NO-
Ufer des Lac de Tseuzier. Dazu muss man aber noch ein paar Hm überwinden,
gelangt allerdings auch viel näher an die eindrucksvollen Wasserfälle.
Schließlich erreicht man den Parkplatz über die Staumauer des Lac de
Tseuzier.
Stützpunkt
Alp Lourantse / Gite de Lourantze, 1815m, privat, bewirtschaftet in den
Sommermonaten (einfache Bewirtschaftung zeitlich begrenzt); Tel.:
+41(0)795841356
Zielpunkt
Rawilpass
Rast / Einkehr
Gite de Lourantze, Betriebe in Sion
Kombinationsmöglichkeiten
Gipfeloption Mittaghorn (2686m) via S-Flanke und SW-Grat; Trittsicherheit und
Orientierungssinn notwendig; bei Nässe und Schnee gefährlich
Karten
Kümmerly+Frey 40 Bl.: 40 (Nendaz - Crans-Montana - Val d´Herens) -> siehe
auch Kartenausschnitt
Kompass Digital Map (Schweiz)
Beschilderung
Wegweiser
Bemerkung
Zwar führt die Tour auf keinen Gipfel, allerdings bieten sowohl die Route als
auch der Pass tolle landschaftliche Eindrücke. Vom Pass aus verlockend
präsentiert sich das Mittaghorn, das sich aber bei Schnee als unangenehm
erweist.
Autorname Autorkontakt
Andreas Koller Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
04.06.2024
Zugriffe Gesamt Zugriffe Mai 2024
0 0
WEITERETOUREN von Andreas Koller


  • Schneeschuhtouren (127)
  • Radtouren (2)
  • Wandertouren (1070)
  • Skitouren (374)
  • Klettertouren (57)
  • Klettersteigtouren (482)
  • Snowboardtouren (7)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2119

    BUCHTIPPS


      

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren