Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (0)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wander Touren / Salzburg / Schladminger Tauern

Manfred Karl | 02.12.2018
Leicht

Gstoder – Rundtour über die Payerhöhe / Wander Tour


TOURFOTOS


   Foto upload starten

TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Schladminger Tauern
Streckenlänge Gehzeit
19KM 6 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
1.130HM 1.130HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
West Nein
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Abzweigung der Dürriegelstraße von der B 96, 1230 m Längengrad: 13,9249410978
Breitengrad: 47,1483020167
Anreise / Zufahrt
Von Tamsweg über die B 96 nach Sauerfeld und weiter Richtung Seetal, bis rechts kurz vor der Schwarzenbichlkapelle die Dürriegelstraße der Österreichischen Bundesforste abzweigt. Von Murau kommend über Seebach und Seetal bis zur Schwarzenbichlkapelle. Ca. 200 m nach der Kapelle zweigt links im spitzen Winkel die Dürriegelstraße ab. An deren Beginn kann man am seitlichen Rand parken.
Charakteristik
Insgesamt rund zehn Kilometer Forststraßenhatscher, weglose, teils latschenbestandene Anstiege und 300 Höhenmeter überwiegend dichter Wald zum Schobergipfel sind die Zutaten für die nachfolgend beschriebene Rundtour. Wenn einem das nichts ausmacht, dann braucht es neben einem guten Orientierungssinn nur noch ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen, um die Tour doch halbwegs genießen zu können. Vom Schober bis zur Dorfer Hütte bewegt man sich in überwiegend freiem und aussichtsreichem Gelände, das zumindest bis zum Gstoder auch ziemlich einsam ist.
Gipfel / Berg
Schober, 1881 m – Payerhöhe, 1966 m – Dörfler Höhe, 1987 m – Gstoder, 2140 m
Ausrüstung
Übliche Wanderausrüstung
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Steig
Waldweg
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Zuerst auf der Dürriegelstraße bis zur Abzweigung auf einer kleinen Anhöhe, ehe die Straße leicht zu fallen beginnt und rechts eine Forststraße abzweigt. Dieser 4,3 km folgen bis zur Sattelhütte. Es gilt, den mit Latschen bestandenen und auch sumpfigen Sattel vor dem Schober zu durchqueren. Entweder sucht man sich schon vor Erreichen der Sattelhütte eine Möglichkeit oder man versucht es weiter in Richtung der Hütte. Hier sind ein gutes Gespür und auch etwas Glück nötig, um halbwegs gut auf die andere Seite hinüberzukommen. Grundrichtung ist dabei Südost.
Danach im teils dichten Wald der imaginären Grenzlinie zwischen den Bundesländern Salzburg und Steiermark folgen. Erst kurz vor dem Gipfel des Schober wird der Wald etwas lichter und man überschreitet die breite Gipfelkuppe, nunmehr nach Osten drehend hinunter in den Sattel mit dem Namen Salzfeld. Ab hier hat man mehr oder weniger freies Gelände vor sich und ein weites Panorama in alle Richtungen. Zu einem Gedenkkreuz für Gefallene und weiter, neuerlich weglos, zuerst nordöstlich, dann schräg rechts über Südost nach Süden auf die Payerhöhe. Eine uralte Traktorspur mit Steindaubenkennzeichnung ergibt die Wegfortsetzung. Dieser folgt man etwas auf und ab in den Sattel des Ebenfelds. Hier trifft man auf eine Markierung, die von der Dörfleralm heraufkommt. Weiter auf dem Steig bzw. einer Traktorspur auf die Dörfler Höhe, Wegweiser, Gedenkkreuz. Etwa abwärts in einen Sattel und bald steil über die Südflanke auf den Gstoder.
ABSTIEG: Am Weg Nr. 21 auf oder knapp unter dem Bergrücken nach Nordnordwesten, schließlich nach Südwesten umbiegen und wieder zunehmend im Wald in einem Bogen rechts in den Almkessel mit der Dorfer Hütte. Weiter auf dem Fahrweg in einigen lang gezogenen Serpentinen in den Gstoderbachgraben. Dort stets geradeaus - an der Abzweigung nach Seetal vorbei. Ein wenig ansteigen bis zur Abzweigung auf der kleinen Anhöhe, wo man wieder auf den Anstiegsweg trifft. Weiter auf dem schon bekannten Weg zum Ausgangspunkt am Beginn der Dürriegelstraße.
Die Serpentinen kann man möglicherweise auf einem alten Almsteig abkürzen. Ich habe dessen Beginn von oben kommend jedoch nicht gefunden! Somit verbleiben einem dann zähe 5,2 km Forststraßenhatscher im Abstieg!
Rast / Einkehr
Gastronomiebetriebe in Tamsweg
Karten
Austrian Map online, www.austrianmap.at
Alpenvereinskarte Digital, Niedere Tauern III (darauf ist gerade noch der Normalweg von Seetal auf den Gstoder enthalten)
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
03.12.2018
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
(Neue Tour)
Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2018
2 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuh Touren (21)
  • Rad Touren (6)
  • Nordic Walking Touren (3)
  • Rodel Touren (2)
  • Wander Touren (879)
  • Mountainbike Touren (60)
  • Ski Touren (677)
  • Kletter Touren (116)
  • Klettersteig Touren (136)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1900

    BUCHTIPPS


      
      

    WEITERETOUREN


    Wander TourMittel Gstoder von Seetal
    6 Std 0 Min, 940 HM  (Salzburg, AT)
    Ski TourMittel Gstoder über die Seetaler Hütten
    2 Std 30 Min, 903 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch TOP USER eingepflegte Tour!  


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren