Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (29)  Videos (0)  Kommentare (2)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (1)

Touren / Wander Touren / Steiermark / Hochschwab / Salzatal - Wildalpen

Datzi | 12.08.2013
Mittel

Rundtour über den Brandstein mit Biwak / Wander Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!


TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Steiermark, AT Hochschwab / Salzatal - Wildalpen
Streckenlänge Gehzeit
21KM 11 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
1.500HM 1.500HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Nordwest Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 blau
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Ausgangspunkt Winterhöh in Wildalpen Längengrad: 14,9859523773
Breitengrad: 47,6510790376
Anreise / Zufahrt
Von Göstling an der Ybbs (B25) Richtung Pallfau, bei Brücke Richtung Wildalpen ( B24 ) ! Von Gußwerk
kommend ( B24 ) vor dem Gemeindeamt ! Anschliesend Richtung Hintere Wildalpen, bei nächster Kreuzung
links zum Schilift zur Winterhöh
Charakteristik
Leichte Rundtour im Hochschwab die im Frühjahr sowie auch im Herbst seinen eigenen Flair hat. Besonders
mit einem Biwak am Gipfel erlebt man hier ein kleines Abenteuer und man ist immer auf ungefährlichen
Wegen unterwegs. Bei der ganzen Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeit, gerade das macht diese Tour zu
einen schönen Erlebnis. Der Abstieg über den Teufelssee ist unmarkiert, der Ausstieg vom See ist wieder
markiert. Das besondere daran, man ist fast immer alleine unterwegs.

Achtung: Der Abstieg und die Wegbeschreibung für denn Abstieg zum Teufelssee ist sehr genau mit Bilder bei dieser Tour hier unter Alpintouren beschrieben:
Rundtour über den Gr. Griesstein - Ebenstein (Biwak) - Brandstein und Abstieg über den Teufelsee / Wander Tour
Gipfel / Berg
Brandstein (2003m)
Ausrüstung
Normale Bergsteigerausrüstung, Telekopstöcke und Ausreichend Flüssigkeit Bei einen Biwak in den Bergen
noch die Biwakausrüstung mitnehmen
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Die Tour beginnt auf der Winterhöh (Schilift). Hier steigt man entlang der Forststraße (Asphalt) bis zur
Jagdhütte auf, wo wir die letzte Quelle vorfinden. Hier steigen wir auf leichten Waldsteig und Forststraßen
vorbei beim Antonikreuz zum Kreuzpfäder auf. Hier kommen wir in ca. 1-1,5 Std an. Hier ist unsere
Wegkreuzung, wo wir wieder am nächsten Tag (bzw. Abends bei einer Tagestour) vorbeikommen. Wir
wandern aber geradeaus Richtung Schafwald entlang den senkrechten Abstürzen von Gr. Griesstein und
Schaufelwand, auch unser Ziel den Brandstein sehen wir schon. Nach Ende der Forsstraße wandert man
hier auf einen breiten Waldweg bis zur Jagthütte, wo der Aufstieg zum Schaffhalssattel beginnt. Ein leichter
Aufstieg den man bald erreicht hat.
Haben wir den Sattel erreicht wandern wir direkt den Brandstein zu. Dieser weg ist leider nicht markiert, aber
man findet ihn wenn man nicht gleich aufgibt. Besonders am Anfang ist es schwer zu erkennen. Hier wäre ein
GPS von Vorteil (einfach meinen Track downloaden). Ich bin diesen Weg das erste mal in der Finsternis
gegangen, und habe ihn auch gefunden. Hier wandern wir vorbei bei einen Kleinen See (siehe Bilder), die
immer wieder schöne Fotomotive ergeben. Ist man bei der Brandwiese angekommen sehen wir schon denn
markierten Weg der zum Fobistörl führt. Haben wir das Törl erreicht steigen wir kurz ab und dann führt rechts
der Weg zum Brandstein, denn man dann direkt ansteigt. Bei diesen Weg gibt es ein paar heikle Stellen die
überwunden werden müssen. Hier war ich mit meiner Tochter unterwegs, darum erwähne ich es hier. Hier
sieht man, wenn zb. Schuttrinnen gequert werden, und der Weg wegen Ausrutschen gefährlich ist, die
Sicherheit von jeden Wanderer diese Stellen anders gemeistert wird. Hier habe ich ihr geholfen diese Stellen
zu überwinden. Für einen sind diese Stellen kein Problem, für andere können das schon schwer
überwindbare Hinternisse sein. Im oberen Teil hatten wir auch noch Schneefelder zu Queren die umgingen
wir einfach oberhalb.
Schon hatten wir unseren Biwakplatz erreicht, denn wir bei der Wegkreuzung (Teufelssee) errichteten. Der
Wind war ziehmlich stark, deshalb errichteten wir unser Biwak hier unten. Wir steigen aber Abends noch auf
und wir staunten beide nicht schlecht als wir den Traum Sonnenuntergang und die klare Aussicht sehen
konnten. Meine Tochter ging ja deshalb mit um einmal einen Sonnenuntergang in den Bergen zu erleben. Der Abstieg zum Teufelssee habe ich hier schön öfters beschrieben!
Siehe unter der Tourenbeschreibung hier unter Alpintouren: (genaue Wegbeschreibung mit Bilder)
Rundtour über den Gr. Griesstein - Ebenstein (Biwak) - Brandstein und Abstieg über den Teufelsee / Wander Tour
Der Abstieg zur Höllalpe (verfallen) ist nicht schwierig , und man hat bald den Abstieg hinter sich gebracht. Der Weg zum Teufelsee ist gut sichtbar und teilweise mit Steinmanderl markiert. Der letzte Teil vom Abstieg zum Teufelsee führt entlang der Geröllhalde bis man dann den Felsabruch vom Kl. Brandstein sieht, hier wechselt der Weg zu dieser Seite und man geht die ganze Länge vom Felsabbruch, bis man zur Wegkreuzung kommt wo man dann noch ein paar Minuten zum See absteigt. (Zeitaufwand vom Brandstein zum Teufelssee ca. 2 Std) Die Kreuzung führt uns aber auch zum Übergang zum Kreuzpfäder. Dieser See ist für mich ein Geheimtipp in diesem schönen Wandergebiet, er strahlt eine Ruhe aus, man möchte diesen Platz am liebsten nicht mehr verlassen!
Wir steigen bei der Kreuzung oberhalb des Sees weiter durch einen Waldweg auf. Ein schöner ausgetretener Pfad der uns dann wieder zu einer Kreuzung bringt. Wir kommen zu einem großen Felsen der
rot angeschrieben ist und einen roten Pfeil der geradeaus zeigt. Wir biegen bei diesen Felsen nach links ab und gehen kurz bergab, bis wir dann leicht bergauf zu dem schönen Steig kommen der uns in einer Höhe
zum Jagdhaus führt.Dieser Weg ist zwar nicht markiert aber nicht zu verfehlen weil es schön ausgetreten ist. Vom Kreuzpfäder ist der Abstieg wie der Aufstieg. (Zeitaufwand vom Teufelssee zu den Wildalpen ca.2,5-3 Std.
Stützpunkt
Sonnschienalm 1520m (Ca. in 1 - 1,5 Std vom Schafhalssattel zu erreichen)
Zielpunkt
Brandstein (2003m)
Rast / Einkehr
Keine
Beschilderung
Sehr gut (ausgenommen unmarkierte Wege)
Bemerkung
Ich war schon sehr oft in diesen schönen Wandergebiet unterwegs, obwohl ich jedesmal eine andere
Wegvariante unternehme. Dieshalb habe ich meiner Tochter versprochen einen Sonnenuntergang in der
Bergen zu zeigen. Das ist ja nicht so leicht, es kann ja immer passieren das das Wetter nicht stimmt. Wir
hatten Glück und die Fernsicht war ausgezeichnet, besonders der Sonnenuntergang war traumhaft (Siehe
Bilder)
Der Reiz dieser Tour macht besonders die selten begangenen Wege aus, und besonders herausheben will
ich die Natureindrücke, die mich obwohl ich hier schon so oft unterwegs war immer wieder beeindrucken. Der
unmarkierte Weg vom Schafhalssattel bin ich schon einmal gegangen, aber hier war es schon finster, und da
konnte ich ja den schönen See nicht sehen (besonders im Frühjahr sehr schön)!
Sollte sich einmal jemand entscheiden eine Biwaktour zu unternehmen, so kann ich diese Tour besonders für
das erste Biwak, nur empfehlen.
Autorname Autorkontakt
Datzi Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
23.08.2013
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
13.08.2013 09:57:00 (Gabriela Niederhuber)
Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2018
2299 47
WEITERETOUREN von Datzi


  • Wander Touren (128)
  • Rad Touren (1)
  • Schneeschuh Touren (20)
  • Klettersteig Touren (1)


  • Gesamtanzahl der Touren: 150

    BUCHTIPPS


      
      

    WEITERETOUREN


    Wander TourSchwer Rundtour über den Gr. Griesstein - Ebenstein (Biwak) - Brandstein und Abstieg über den Teufelsee
    13 Std 0 Min, 2800 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourMittel Rundtour von der Winterhöh ( Wildalpen) mit Anstieg zur Schaufelwand und Brandstein ( Biwak ) u.Abstieg über dem Teufelssee
    12 Std 0 Min, 1750 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourLeicht Teufelssee - Runde
    7 Std 0 Min, 750 HM  (Steiermark, AT)
    Wander TourMittel Von Wildalpen auf den Großen Griesstein
    7 Std 30 Min, 1450 HM  (Steiermark, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  

    AVHÜTTEN

    Sonnschienhütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren