Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (19)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Tirol / Wettersteingebirge / Leutasch

Wolfgang Lauschensky | 05.10.2010
Schwer

Leutascher Dreitorspitze oder Karlspitze 2682m über Söllerpass und Bergleintal / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

101005214111.ovl - Wolfgang Lauschensky 
Leutascher_Dreitorspitze.jpg - Wolfgang Lauschensky 
101005214058.kml - Wolfgang Lauschensky 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Tirol, AT Wettersteingebirge / Leutasch
Streckenlänge Gehzeit
18KM 10 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
1.700HM 1.700HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südost Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 schwarz
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Oberhalb des Hubertushofs befindet sich der Parkplatz für die Meilerhütte.

Hinweis der Redaktion:
bitte berücksichtigt, dass der Parkplatz beim Hotel Hubertushof für Gäste reserviert ist. Ein großer
Wanderparkplatz befindet sich in Leutasch-Puitbach. Danke.
Längengrad: 11,1808151006
Breitengrad: 47,4005169579
Anreise / Zufahrt
Den Gasthof Hubertushof in Reindlau, Gemeinde Leutasch erreicht man von Deutschland über Garmisch
Partenkirchen und Mittenwald und weiter Richtung Leutasch. Vom Inntal kommt man ab der Abfahrt Zirl Ost über
Seefeld nach Leutasch und von da Richtung Mittenwald.
Charakteristik
hochalpine Tour an der obersten Grenze von Wandern. Eine Scheu vor steilen Firnfeldern und leichter Kletterei
auf teils lockerer Unterlage darf nicht bestehen. Trittsicherheit ist absolut nötig.
Gipfel / Berg
Leutascher Dreitorspitze oder Karlspitze 2682m
Ausrüstung
Wanderausrüstung, Helm, evtl. Steigeisen
Tourtyp / Charakter der Tour
Bergtour mit leichten Kletterstellen
Wegbeschaffenheit
Firnfelder
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Hubertushof wandert man zuerst gut 2 km fast eben auf einem Forstweg bis zur Abzweigung zum
Söllerpass oberhalb von Puitbach. Nun wird rechts des Puitbachs im Wald meist recht feucht in vielen
Kehren angestiegen. Am Puiteck, einer Geländekante, hört der Wald auf, nun geht es recht eben auf den
Wiesen der Puitalm bis zu einer Weggabelung bei einem großen Stein. Hier wählt man den unscheinbaren
Wiesenweg, der nordwärts direkt ins Latschengebiet führt. Bald erkennt man eine zuerst flache Steinmulde,
an deren Begrenzung höher gestiegen wird. Die Mulde wird bald zu einer steilen Rinne. Kurz vor der
Südwand des Öfelekopfes verlässt man die Rinne nach links und steigt in sehr steilem Gras- und
Schrofengelände Richtung Söllerpass. Dabei werden kurze Felsstufen hinaufgekraxelt, kleine Rinnen gequert
und sehr steile Grashänge hinaufgestiegen. Die Steine sind recht lose, der Erdpfad bei Feuchte rutschig.
Insgesamt für den trittsicheren Wanderer ein akzeptabler Steig für den Anstieg. Zuletzt quert man an einem
schmalen Felsband nach rechts zum Söllerpass. Hier wird das Leutascher Platt, eine typische Karstfläche
erreicht. Über kleine Buckel und Karren an Dolinen vorbei geht es im steten Auf und Ab mehr oder weniger
weglos entlang der Markierungen und Steinmänner zu den Geröllhalden der Partenkirchner Dreitorspitzen
hinauf. Hier mündet man in den Zustiegsweg zum Hermann v. Barth-Klettersteig auf den Westgipfel der
Partenkirchner Dreitorspitzen.

Nun steigt man den Geröllpfad links höher bis zur großen Kehre . In
Verlängerung der Gehrichtung ist schwach ein Pfad erkennbar – dieser wird verfolgt. Durch ein Felssturzareal
leiten Steinmännchen. Danach wird der Steig steiler und endet im felsigen Auslauf der sogenannten Eisrinne,
die rechts des Leutascher Dreitorgipfels deutlich erkennbar herunterzieht. Über Ier Gelände überklettert man
den sperrenden Felsriegel und gelangt so in die nun breitere Firnrinne. Ist sie beinahe ausgeapert (wie bei
unserem Anstieg) beginnt nun eine extrem steinschlaggefährdete feucht-rutschige Kletterei in der sandig-
schrofig-nassen Rinne. Bei Trittfirn sicher ein Genuss, bei Eis sind dann Pickel und Steigeisen nötig. Der
obere Teil der Rinne ist dann sandig-erdig und wird breiter. In der Scharte wendet man nach links und klettert
(max. I+ nach UIAA) ebenfalls in recht losem Gestein etwas unterhalb des Nordgrates auf einen kleinen Sattel
Richtung Gipfelfelsen zu. Jetzt sind nur mehr wenige einfache Kletermeter zum Gipfelkreuz zu bewältigen.


Beim Abstieg (im Wesentlichen entlang des Anstiegs) könnte man sich von der Scharte in die
„Eisrinne“ abseilen (bei guten Schneebedingungen ist das nicht nötig, bei Ausaperung der Rinne sogar wegen
des Steinschlags gefährlich). Wir steigen also vorsichtig die schuttige "Eisrinne" ab. Nun über den Geröllpfad
zurück zur Wegkreuzng Söllerpaß/Meilerhütte/H.vBarthsteig und gerade weiter bis zum Felsfuß des
Bayerländerturms. Der wird mit einigen Tritthilfen und teils seilgesichert gequert (A). Danach steigt man über
einen Geröllhang einfach zur Meilerhütte in der Törlscharte auf.

Über den südlichen Geröllhang führt
der steinige Pfad steil hinunter zur großen Schuttreise des Mustersteins. Diese wird querend abgestiegen,
bald darauf erreicht man die Mustersteinhütte mit Gedenkkreuz. Nun quert der Pfad in die schattige
Nordflanke des Öfelekopfes. Über kurze Geröllhalden und im Latschengelände windet sich der Weg rechts
über dem Bergleinbach hinunter. Im beginnenden Wald wird der Steig noch etwas schrofig. Das Bergleintal
wird nun verlassen und zuerst leicht ansteigend auf einem Waldpfad der Ostrücken des Öfelekopfes
umgangen. Zuletzt wird der Weg breiter und flacher, man kehrt zum Schotterbett des Bergeinbachs zurück
und erreicht auf einem Karrenweg und kurz über eine Forststraße den Hubertushof.
Stützpunkt
Meilerhütte: http://www.meilerhuette.de/index.php?id=119
Zielpunkt
Leutascher Dreitorspitze oder Karlspitze 2682m
Rast / Einkehr
Meilerhütte: http://www.meilerhuette.de/index.php?id=119
Kombinationsmöglichkeiten
Besteigung des Öfelekopfs (Westgrat II)
Besteigung des Westgipfels der Partenkirchner Dreitorspitzen
über den Hermann von Barth Steig(B): siehe Alpintouren.com
Überschreitung der Partenkirchner
Dreitorspitzen (leichte Kletterei bis II): siehe Alpintouren.com
Frauenalplkopf
westliche
Törlspitze
Klettereldorado Musterstein und Bayerländerturm
Karten
Amap
ÖK50 Blatt 2222 und 2216 oder Blatt 117
AV-Karte: Wetterstein und Miemingergebirge-Ost
Beschilderung
wenige Steinmännchen weisen den Weg zur Eisrinne.
Bemerkung
Die Meilerhütte kann auch von Norden aus Garmisch-Partenkirchen über die Partnachklamm und den Schachen
oder
aus Mittenwald ab Schloß Elmau ebenfalls über den Schachen (Normalanstieg) erreicht werden.
Autorname Autorkontakt
Wolfgang Lauschensky Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
11.12.2010
Zugriffe Gesamt Zugriffe April 2021
12502 68
WEITERETOUREN von Wolfgang Lauschensky


  • Schneeschuhtouren (3)
  • Radtouren (3)
  • Wandertouren (433)
  • Mountainbiketouren (3)
  • Skitouren (320)
  • Klettertouren (16)
  • Klettersteigtouren (68)


  • Gesamtanzahl der Touren: 846

    BUCHTIPPS


      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Adlerweg Etappe 16 - In Ludwig Ganghofers Jagdparadies
    7 Std 0 Min, 600 HM  (Tirol, AT)
    WandertourMittel Durch das Satteltal auf die Ahrnplattenspitzen
    3 Std 0 Min, 1070 HM  (Tirol, AT)
    WandertourSchwer Söllerpass - Meilerhütte - Bergleintal Runde
    8 Std 0 Min, 1400 HM  (Tirol, AT)
    Klettertour In Memoriam Matthias
    4 Std 0 Min, 200 HM  (Tirol, AT)
    MountainbiketourSchwer Hoher Sattel (Route: 538 MTB Tour tiris)
    3 KM, 385 HM  (Tirol, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren