Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (50)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Wander Touren / Graubünden / Engadin / Albulaalpen / Albulapass

Andreas Koller | 06.09.2010
Mittel

Piz Blaisun über dem Albulapass (3200m) / Wander Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

100906175557.ovl - Andreas Koller 
100906175545.kml - Andreas Koller 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Graubünden / Engadin, CH Albulaalpen / Albulapass
Streckenlänge Gehzeit
6KM 4 Std 15 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
900HM 900HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südwest Ja
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Albulapass, 2300m (ca. 700m östlich des Albula-Hospiz, wo man eine tief eingeschnittene Bachschlucht mit Wasserfall sieht; der SW-Grat des Piz Blaisun weist direkt zum Parkplatz) Längengrad: 9,85263347625
Breitengrad: 46,585352895
Anreise / Zufahrt
Aus Österreich von Landeck auf der B 315 und bei der Kajetansbrücke ins Unterengadin; weiter auf der B 27 über Scuol und Zernez ins Oberengadin; weiter nach La Punt Chamues-ch, wo man nach W zum Albulapass abzweigt. Zum Ausgangspunkt auch von Davos im N oder Tiefencastel im W und dann über die W-Rampe auf den Albulapass
Charakteristik
Erstaunlich leicht über den markanten SW-Grat (nur eine Stelle I, ein paar wenige kurze Stellen I-, meist Gehgelände); bei Schnee eventuell Leichtsteigeisen / Pickel am Grat
Gipfel / Berg
Piz Blaisun, 3200m
Ausrüstung
Feste Bergschuhe und Teleskopstecken
Tourtyp / Charakter der Tour
Bergtour mit leichten Kletterstellen
Wegbeschaffenheit
Firnfelder
Schutt / Steine / leichter Fels
wegloses alpines Gelände
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Eventuell Firnfelder in der Foura da l Uertsch odeer am Grat
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz über die Albulapassstraße und über einen Graben, dann flach über Alpgelände Richtung Bachschlucht. Über die steilen Grashänge hinauf in das sich breit öffnende Tal Foura da l Uertsch, welches mit Schutt und Blockwerk übersäet ist. Man erkennt auf drei Felsen eigenartigerweise rotgelbe Markierungen, die aber offenbar keinen Steig bezeichnen. Also quert man weglos die Foura da l Uertsch Richtung eines markanten und begrünten Moränenhügels, an dessem Fuß man eine Art Steigleich findet. Dieses führt am Moränenwall hinauf, welcher auf ca. 2680m eine Tälchen nach SO öffnet. Durch die Muldenlandschaft zum gut erkennbaren Ansatz des SW-Grats, auf dem man Steinmänner erblickt. An der niedrigsten Stelle direkt auf dem Grat und im feinen Schieferschutt mäßig steil bergauf. Erst im Mittelteil erfolgt eine Steilstufe, die über einen kurzen Aufschwung (I) bewältigt wird. Man erreicht eine kleine Einschartung, bevor der Grat zum Gipfel hin wieder steiler und auch ein wenig luftiger wird. Im groben Blockwerk (Stellen I-) hinauf zur kurzen Gipfelflanke und auf dieser unschwierig zum höchsten Punkt mit Steinmann. Der Abstieg erfolgt auf der Anstiegsroute und geht schnell vonstatten, weil der Schieferschutt ein Gleiten hinab ermöglicht.
Stützpunkt
Unterwegs keiner
Zielpunkt
Piz Blaisun
Rast / Einkehr
Albula Hospiz, Betriebe im Engadin
Kombinationsmöglichkeiten
Abstieg über den O-Grat (eine kurze luftige Stelle I) oder dem unschwierigen W-Grat und mühsam durch die Foura da l Uertsch.
Übergang zum Piz Uertsch am Grat (3268m, anspruchsvoll, exponiert, Stellen bis III)
Karten
Kompass 50 WK 113 + 99 (Davos - Arosa - Prättigau - Klosters) + (Oberengadin - Alta Engadina)
Kompass Digital Map "Schweiz"
Beschilderung
Keine (keine Steige)
Bemerkung
Absolut stille und (deshalb) empfehlenswerte Tour. Über den SW-Grat gelangt man ohne wirkliche Schwierigkeiten auf den Gipfel. Die Rundschau ist fantastisch und man kommt mit dem Betrachten und Bestaunen der Gipfel nicht nach.
Autorname Autorkontakt
Andreas Koller Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
06.09.2010
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
07.09.2010 09:46:00 (Barbara Hamberger)
Zugriffe Gesamt Zugriffe September 2018
2129 31
WEITERETOUREN von Andreas Koller


  • Schneeschuh Touren (82)
  • Rad Touren (2)
  • Wander Touren (814)
  • Ski Touren (267)
  • Kletter Touren (47)
  • Klettersteig Touren (338)
  • Snowboard Touren (7)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1557

    BUCHTIPPS


      

    WEITERETOUREN


    Wander TourMittel Igl Compass (3016m)
    3 Std 45 Min, 705 HM  (Graubünden / Engadin, CH)
    Wander TourSchwer Piz Kesch (3418m)
    7 Std 30 Min, 1280 HM  (Graubünden / Engadin, CH)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren