Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (15)  Videos (0)  Kommentare (1)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Steiermark / Seckauer Tauern / Wald am Schoberpaß

Datzi | 29.05.2010
Schwer

Rundtour über den Hirschkarlgrad zum Geierhaupt (Biwak) und Kerschkernkogel / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

Geierhaupt.pdf - Datzi 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Steiermark, AT Seckauer Tauern / Wald am Schoberpaß
Streckenlänge Gehzeit
23KM 14 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
2.000HM 2.000HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Süd Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 rot
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Postl Längengrad: 14,673003
Breitengrad: 47,4262124
Anreise / Zufahrt
Auf der A9 - B113 nach Wald am Schoberpass. Von hier nach Liesing zum Parkplatz Postl
Charakteristik
Eine Wunderschöne Gipfelüberschreitung in den Seekauer Alpen, mit schönen Klettereinlagen im 2.Schwierigkeitsgrad am Hirschkarlgrat! (sehr selten begangen) Beim Einstieg steht eine Tafel nur für geübte Bergsteiger! Auch die Markierungen auf diesen Grad sind nicht unbedingt gerade ausreichend, aber der Weg ist eigentlich mit einer guten Geländeeinschätzung leicht zu finden!
Gipfel / Berg
Hirschkarlgrat - Gieskogel - Geierhaupt - Schrimpfkogel - Stellmauer - Goldkogel - Kerschkernkogel - Lattenberg
Ausrüstung
Festes Schuhwerk und normale Bergsteigerausrüstung! Das diese Tour für eine Eintagestour viel Kontition verlangt, wäre ein Biwak am Geiherhaupt von Vorteil! Da ich nur Biwaktouren mache, habe ich immer mein Biwaksack und Schlafsack und Verpflegung für 2 .Tage mit
Tourtyp / Charakter der Tour
mehrtägige Bergtour
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wiesenweg
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Am Hirschkarlgrad teilweise steil abfallendes Gelände, mit guten Halt und grossen Auftritten!
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Parkplatz geht es auf Forststraßen über den Rippelgraben , wo sich der Weg Mitte Graben nach rechts mit direkten Anstieg zum Geierhaupt teilt. Der Weg führt weiter zu der Schönebenalm , teils über Forstwege u. Waldwege, vorbei bei einer Jagdhütte. Von der Schönebenalm steigt man ca. eine 1/2 Std. zum Schönebentörl auf! Beim Einstieg in den Hirschkarlgrat steht schon die Tafel nur für geübte Bergsteiger! Der Grad selber ist hervorragend geeignet für sichere Kletterer. Fester Halt und teils große Auftritte lassen der Klettertour sicher ein schönes Erlebnis werden .Der teilweise fast senkrechte Abfall des Geländes lässt Erkennen das der Grad wirklich nur etwas für Schwindelfreie ist. Hat man den Hirschkarlgrad hinter sich gebracht, steigt man ca. 150hm zum Hölltalsattel ab, weiter zum Weißsattel und Anstieg zum Grieskogel! Am Grießkogel kommt man zu dem Weg der direkt vom Rippelgraben über den Hocheggriedel zum Grießkogel führt! Vom Grieskogel ist es nur mehr ein kurzer Weg zum Geierhaupt! Auch hier sind kleine Kletterstellen zu überwinden, aber kein Vergleich zum Hirschkarlgrat! Das Biwak am Geierhaupt war ein schönes Erlebnis, der Nebel der den Gipfel vom Geierhaupt teilweise umhüllte und wieder freigab lies dieses Biwak wieder zur einen unvergessliches Erlebnis werden! Der Weg am 2. Tag war eigentlich eine schöne Wanderung wo man immer mit leichten Ab- und Anstiegen eine Gipfelwanderung zurückzulegen hat, die auch eine wunderbaren Aussicht zu den umliegenden Gipfeln hat! Nach dem Bärenkogel stieg ich dann über die Beisteineralm zum Beisteiner Gasthof ab! Hier ging es dann auf der Straße zurück zum Parkplatz!
Stützpunkt
Schönebenalm - Beisteineralm
Zielpunkt
Geierhaupt 2417m - Kerschkern 2227m
Rast / Einkehr
Schönebenalm - Beisteineralm
Kombinationsmöglichkeiten
Direkter Aufstieg vom Rippelgrappen zum Geierhaupt! Will man die Gipfelüberschreitung noch weiterführen kann man noch über das Himmeleck zum Gr. Schober die Runde erweitern! Auch der Hochreihard ist in einer 1/2 Std. zu erreichen!
Beschilderung
Sehr gut, außer der Weg über den Hirschkarlgrat und Hölltalsattel zu Grießkogel
Bemerkung
Diese Tour ist wie gesagt eine wunderschöne Gipfelüberschreitung mit Klettereinlagen die bei keiner Tour fehlen sollte, deshalb kann ich diese Tour auch jeden empfehlen der die Ruhe in den Bergen sucht! Den letzten Kontakt hatte ich bei der Schönebenalm wo ich gleich eingeladen wurde! Sie gaben mir auch noch einige gute Tipps mit auf den Weg!
Mehr Biwaktouren auf www.derbergruft.at.tf
Autorname Autorkontakt
Datzi Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
27.11.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe September 2021
6707 34
WEITERETOUREN von Datzi


  • Wandertouren (130)
  • Radtouren (1)
  • Schneeschuhtouren (20)
  • Klettersteigtouren (1)


  • Gesamtanzahl der Touren: 152

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Vom Schoberpaß auf den Großen Schober
    5 Std 0 Min, 1060 HM  (Steiermark, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren