Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen


  Tourdaten  Fotos (64)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Wandertouren / Vorarlberg / Rätikon / Brandner Tal - Brand

Andreas Koller | 31.03.2005
Schwer

Übers Amatschonjoch auf den Fundelkopf (2401m) / Wandertour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

220925171625.ovl - Andreas Koller 
B1314-Karte.pdf - Alpintouren Redaktion 
220925171625.jpg - Andreas Koller 
220925171625.kml - Andreas Koller 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Vorarlberg, AT Rätikon / Brandner Tal - Brand
Streckenlänge Gehzeit
10KM 5 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
820HM 1.030HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Südost Ja
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
Palüdweg  schwarz
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Melkboden = Bergstation der Palüdbahn (1600m) Längengrad: 9,71800804138
Breitengrad: 47,1046602026
Anreise / Zufahrt
Auf der A14 Rheintal/Walgau Autobahn bis Bludenz/Bürs, dann auf der L82
Brandner Straße nach SW bis zur Palüdbahn am Südende von Brand (Ortsteil
Brügga).
Charakteristik
Bis zum Amatschonjoch leichte Wanderung, dann eine steile Flanke (guter
Steig mit orangen Punkten), die letzten 100Hm: leichte Kletterstellen bis I und
Kettensicherung A/B, teilweise sehr exponiert (Trittsicherheit und
Schwindelfreiheit unbedingt notwendig)
Gipfel / Berg
Fundelkopf (2401m)
Ausrüstung
Bergschuhe / Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle, Trekkingstecken,
Verpflegung
Tourtyp / Charakter der Tour
Bergtour mit leichten Kletterstellen
Wegbeschaffenheit
Drahtseilversicherungen oder Leitern
markierte Wege (alpines Gelände)
Schotterweg
Schutt / Steine / leichter Fels
Steig
Waldweg
wegloses alpines Gelände
Wiesenweg
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Gipfelaufbau (letzte 100Hm): leichte Kletterstellen bis I, Kettenversicherung bis A/B, Bänder, exponiert
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Der schöne Palüdweg bringt einen von der Bergstation der Palüdbahn in
westlicher Richtung zuerst zur Innerpalüdalpe (1800m) und dann in etwas
steilerem Gelände hinauf ins Amatschonjoch. Hier wendet man sich nach N
und erkennt Steigspuren, die (überraschenderweise) mit orangen Punkten
markiert sind. Durch eine Latschengasse gelangt man zu einem felsigen
Aufschwung und durch eine Schuttrinne wechselt man in die grasig-schrofige
Südflanke. Der steile Anstieg auf guten Steigspuren ist hier unschwierig.
Sobald man den felsigen, schroffen Gipfelaufbau erreicht, ändert sich der
Charakter. Zunächst wird über ein schmales, gut begehbares Band zu einer
Schuttrinne gequert. Das Gipfelkreuz ist zwar schon 100m höher erkennbar,
aber der Gipfel muss praktisch umrundet werden. Danach führt ein Rampe
unter einen Überhang (I, dann Kettenversicherung bis A/B). Nun führt ein sehr
schmales, schuttiges, ungesichertes Band um den Gipfelaufbau herum. Erst in
der NW-Flanke kann relativ leicht (max. I und luftiges Gehgelände) der Gipfel
mit Kreuz erreicht werden. Der Abstieg erfolgt bis zum Amatschonjoch auf der
Aufstiegsroute, kurz unterhalb des Amatschonjochs wählt man den Gulma- und
dann später den Bettlerweg, um über die Innere Parpfienzalpe zur Bergstation
der Dorfbahn (1390m) zu gelangen.
Stützpunkt
Alpengasthof Melkboden (1600m) beim Ausgangspunkt
(https://www.melkboden.at/start.htm)
Innere Parpfienzalpe, 1524m, privat, bewirtschaftet Anfang Juni - Ende Sept.;
Tel.: +43(0)5559 400; Web: https://www.vorarlberg-
alpenregion.at/de/brand/info/parpfienzalpe-1.html
Zielpunkt
Fundelkopf
Rast / Einkehr
Alpengasthof Melkboden, Innere Parpfienzalpe, Betriebe im Brandnertal
Kombinationsmöglichkeiten
Vom Amatschonjoch Abstieg zum Nenzinger Himmel (1370m, ca. 1:30 Std).
Karten
FB 35 WK 5374 (Brandnertal - Nenzinger Himmel - Rätikon)
FB 50 WK 375 (Großes Walsertal - Feldkirch - Bludenz - Laterns -
Liechtenstein)
Kompass Digital Map (Vorarlberg)
Freytag & Berndt 50 Blatt 371 (Bludenz, Klostertal, Brandnertal, Montafon)
Beschilderung
Wegweiser
Bemerkung
Am Fundelkopf gibt es keine Menschenmassen. Das mag dann doch daran
liegen, dass der Gipfelaufstieg nicht so leicht ist. Das Amatschonjoch wird
hingegen schon gerne besucht. Für den Gipfelaufstieg sind Schwindelfreiheit
und Trittsicherheit unabdingbar, denn offiziell ist die Route nicht markiert. Es
gibt orange Punkt und Pfeile und eine Kette an der Schlüsselstelle.
Autorname Autorkontakt
Andreas Koller Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
25.09.2022
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2022
7690 0
WEITERETOUREN von Andreas Koller


  • Schneeschuhtouren (110)
  • Radtouren (2)
  • Wandertouren (1022)
  • Skitouren (332)
  • Klettertouren (55)
  • Klettersteigtouren (450)
  • Snowboardtouren (7)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1978

    BUCHTIPPS


      
      
      
     

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Almenrunde über den Loischkopf (1809m)
    2 Std 40 Min, 240 HM  (Vorarlberg, AT)
    WandertourLeicht Brand - Berggasthof Melkboden
    1 Std 45 Min, 540 HM  (Vorarlberg, AT)
    MountainbiketourMittel Brandnertal
    20 KM, 500 HM  (Vorarlberg, AT)
    MountainbiketourLeicht Brandnertal-Flirt
    23 KM, 850 HM  (Vorarlberg, AT)
    MountainbiketourSchwer Von Brand zur Oberzalimhütte, 1889m
    12 KM, 830 HM  (Vorarlberg, AT)
    SkitourLeicht Blankuskopf, 2334m
    3 Std 30 Min, 1300 HM  (Vorarlberg, AT)
    SkitourMittel Windeggerspitze, 2331m
    3 Std 45 Min, 1280 HM  (Vorarlberg, AT)
    RodeltourLeicht Rodelbahn Schattenlagant
    2 Std 0 Min, 440 HM  (Vorarlberg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Douglasshütte
    Sarotlahütte
    Totalphütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren