Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (4)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Skitouren / Graubünden / Engadin / Berninagruppe / Silvaplana - Surlej

Rupert Gredler | 19.06.2020
Schwer

Il Chapütschin / Skitour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

Karte_1Chap.jpg - Rupert Gredler 
Teiltopo_Chapuetschin.jpg - Rupert Gredler 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Graubünden / Engadin, CH Berninagruppe / Silvaplana - Surlej
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
Frühjahr 4 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
770HM 2.270HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Süd Der Grat verläuft nordwestschauend
Ausgesetzte Stellen  
Ja  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Talstation der Piz Corvatschbahn in Surlej auf 1870 m. Längengrad: 9,81388186469
Breitengrad: 46,4561573588
Anreise / Zufahrt
Die Anreise erfolgt ins Oberengadin, St. Moritz und Silvaplana in den Ortsteil Surlej auf 1870 m.
Charakteristik
Diese Aufstiegs und Abfahrtsvariante ist in der Schweizer Schwierigkeitsskala mit WS+ ausgewiesen. Der Chapütschin ist aber leichter als der Glüschaint.
Gipfel / Berg
Il Chapütschin, 3386 m
Ausrüstung
Komplette Hochtourenausrüstung. Harscheisen, Steigeisen, Pickel, Seil, Helm und sämtliche Sicherungsgeräte.
Wegbeschaffenheit
freies Gelände
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Vom Schidepot mit Steigeisen über den Grat zum Gipfel
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Zunächst fahren wir natürlich möglichst früh mit der Corvatschbahn zur Bergstation auf 3295 m und queren anschließend mit Schiern bergab über den Vadret dal Corvatsch (Corvatsch- Gletscher). Wir müssen einen günstigen Durchlass durch eine querende Felsrippe finden (ist je nach Verhältnissen immer etwas anders), aber bei gutem Wetter gibt es immer Spuren von geführten Gruppen. Nun fahren wir über einenn steilen Osthang in eine flache Mulde " Murtèl" auf ca. 2750 m ab. Hier heißt es anfellen. Die Spur zieht nun in eine sanfte Mulde nach Südosten und weiter über den spaltenarmen Vadret dal Chapütschin in einen Sattel auf 3172 m. Nun ziehen wir fast eben nach Süden an die Flanke heran und möglichst hoch hinauf. Dort wird das Schidepot errichtet. Zu Fuß nun mit Steigeisen weiter auf den Grat und in südöstlicher Richtung zum Gipfel auf 3386 m mit dem imposanten Steinmann und grandiosem Rundblick.
Abfahrt
Die Abfahrt vom Schidepot verläuft zunächst über den Gletscher, verläßt die Aufstiegsroute und bringt uns in die steile Nordwestflanke. Phantastisch geht es immer noch nach Nordwesten. Nach dem Lej Sgrischus fahren wir über eine kurze Steilstufe in ebenes Gelände. Ein kurzer Gegenanstieg bringt uns in eine Einsattelung und von dort geht es über das Pistengebiet von Furtschellas noch einmal knapp 1000 Hm zur Talstation und wir haben 2270 Hm Abfahrt in den Beinen.
Stützpunkt
Silvaplana 1720 m oder die Coaz Hütte, Chamanna Coaz, auf 2610 m.
Zielpunkt
Talstation der Furtschellas Schilifte am Silvaplana See auf 1720 m.
Rast / Einkehr
Entweder die Coaz Hütte, die aber eine andere Abfahrt verlangt (entlang der Aufstiegsroute) oder im Furtschellas Schigebiet, bzw. Silvaplana.
Kombinationsmöglichkeiten
Coaz Hütte und Piz Glüschaint
Karten
Kompass Wanderkarte Nr. 99, Oberengadin, 1:40.000
Literatur
Weiss Rudolf und Siegrun, Engadin, Rother Skitourenführer, München, 2017/18
Bemerkung
Am sinnvollsten wird eine Einquartierung in der sehr schönen Coaz Hütte sein, um von dort die Schiberge zu machen. Man muss sich dann die möglichen Abfahrtsvarianten überlegen.
Autorname Autorkontakt
Rupert Gredler Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
19.06.2020
Zugriffe Gesamt Zugriffe Juli 2020
69 27
WEITERETOUREN von Rupert Gredler


  • Wandertouren (102)
  • Klettertouren (29)
  • Skitouren (70)
  • Schneeschuhtouren (5)


  • Gesamtanzahl der Touren: 206

    BUCHTIPPS


      

    WEITERETOUREN


    RadtourMittel Inn radweg
    227 KM, 855 HM  (Graubünden / Engadin, CH)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren