Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (5)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Mountainbiketouren / Kvarner Bucht / Insel Dugi Otok

Manfred Karl | 07.07.2022
Leicht

Dugi Otok – in den Naturpark Telascica / Mountainbiketour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

dugi_otok.jpg - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Kvarner Bucht, HR Insel Dugi Otok
Streckenlänge Höhenmeter
47 KM 590 HM
Schwierigkeit Uphill Downhill
Kondition Fahrtechnik
Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Hafen in Bozava Längengrad: 14,9072880468
Breitengrad: 44,1399802391
Anreise / Zufahrt
Idealerweise steuert man Dugi Otok mit einem Schiff an, besonders dann, wenn man die Insel mit dem Bike durchqueren möchte. Dazu wird man von einer der Küstenstädte, meist wird es Opatija oder Rijeka sein, mit einem Schiff die Kvarner Inseln der Reihe nach erkunden. Wir haben mit dem Schiff den Hafen von Bozava als Start gewählt. Siehe dazu auch die Infos unter Bemerkung.
Alternativ kann man mit dem Kfz auf der Autobahn A 1 (von Zagreb kommend) Richtung Sibenik und über die D 8 nach Zadar fahren. Zum Hafen und mit der Fähre auf die Insel Dugi Otok übersetzen (Hafen von Brbinj) oder mit dem Schiff (nur Personentransport) nach Sali.
Charakteristik
Die Insel Dugi Otok (= Lange Insel) gehört nicht mehr zu den Kvarner Inseln, sondern zu den Norddalmatinischen Inseln, wird jedoch ab und zu mit in das Programm eines Inselhüpfens in der Kvarner Bucht aufgenommen.
Bei der hier beschriebenen Möglichkeit handelt es sich um eine sehr einfache, großteils auf Asphaltstraßen verlaufende Tour. Viele Alternativen zur Hauptstraße bestehen nicht, da die Insel so schmal ist, dass es neben diesem Verkehrsweg kaum andere parallel verlaufende Wege oder Straßen gibt. Im Naturpark Telascica wird es dann biketechnisch interessanter und wenn man den Jezero Mir (Salzsee) mit dem Bike umrundet, hat man sogar noch einen netten Singletrail zum krönenden Schluss der Tour. Landschaftlich ist Dugi Otok und insbesondere der Naturpark einer der Höhepunkte bei einem Kvarner Inselhüpfen.
Ausrüstung
MTB-Ausrüstung, Badesachen
Tourtyp / Charakter der Tour
Downhill Strecke / Tour
Wegbeschaffenheit
Asphalt
Schotter
Single Trail
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Hafen in Bozava fährt man hinauf zur Hauptstraße D 109. Auf ihr nach Süden, wobei man stets einen schönen Blick über die Ostküste hat. Die Straße verläuft weit oberhalb des Fährhafens Brbinj in lang gezogenen, meist eher sanften Steigungen und Gefällestrecken und ist ohne technische Ansprüche. Ein gutes Stück nach dem Ort Savar wechselt die Straße erstmals auf die Westseite der Insel und man hat neue Aus- und Einblicke. Je weiter man nach Süden kommt, desto karstiger wird die Insel. Schließlich gelangt man wenige Kilometer vor dem Hauptort Sali zur Abzweigung in den Naturpark Telascica, die großen Hinweistafeln sind unübersehbar. Auf guter Teerstraße hinunter zur Bucht und dann in landschaftlich sehr schöner Fahrt auf und ab, in weiterer Folge auf Schotterstraße bzw. Betonpiste bis in den südlichen schmalen Teil der Insel, wo eine herrliche Bucht samt zwei Restaurants zum Verweilen einlädt. Spätestens hier wird man den Vorteil des Unterwegsseins mit dem Schiff zu schätzen wissen, denn die Zufahrt zu dieser Bucht ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt und somit für „Otto Normalverbraucher“ nur zu Fuß, mit dem Rad oder per Schiff erreichbar. Wo die Bucht den Knick nach Osten macht, führt ein Betonweg auf eine kleine Anhöhe hinauf, dann fährt man hinunter zu dem schön gelegenen Salzsee „Mir“. Diesen kann man auf einem einfachen Singletrail umrunden. Fast noch schöner ist es aber, wenn man den kleinen See zu Fuß umwandert, denn es gibt abgesehen von einigen Informationstafeln auch sonst manches am Wegesrand zu entdecken – und das übersieht man mit dem Bike sehr leicht, da man sich ja doch meist auf den sehr schmalen wurzeligen und steinigen Pfad konzentrieren muss. Am Südende des Sees sollte man unbedingt den großen Steindaubenzirkus besuchen und auch über die Felsplatten zur nahen Steilküste gehen. Zurück zur Bucht, wo einen hoffentlich schon das Schiff in der Uvala Mir erwartet. Ein Sprung in das klare Wasser der Bucht gehört auch noch dazu, genauso wie der etwa zehnminütige Aufstieg nach Westen zur Steilküste, um von dort aus den Sonnenuntergang zu bewundern – wohl der Höhepunkt des ausgefüllten Tages.
Stützpunkt
Am besten ein schwimmendes „Hotel“
Unterkünfte an Land findet man z.B. unter www.dugiotok.hr
Rast / Einkehr
Möglichkeiten in den jeweiligen Orten, die man während der Tour berührt bzw. in deren Nähe man vorbeiradelt
Karten
Kompass Nr. 2900 Karte Nord 1: 100 000, Kroatien Dalmatinische Küste
Bemerkung
Die Kombination, per Schiff und Bike die Inseln der Kvarner Bucht (inklusive Dugi Otok) zu erkunden, ist ungemein beliebt und auch wirklich lohnend.
Angeboten wird eine ganze Palette von Möglichkeiten, von denen die hier auf Alpintouren.com vorgestellten lediglich als Anregung bzw. Beispiel dienen. Jede der Touren lässt sich x-beliebig variieren, sowohl was Länge als auch Schwierigkeit betrifft. Meist wird jedoch eine Hauptroute durch den Veranstalter mit einer Gesamtdauer von ca. einer Woche vorgegeben, wobei die verschiedenen Inseln nacheinander angesteuert werden. Die Insel Dugi Otok hat allerdings nicht jeder Veranstalter in seinem Programm.
Informationen dazu holt man sich am besten im Internet.
Eine der günstigsten Zeiten für Biketouren ist wohl die Vorsaison. Die Vorteile: Die Vegetation auf den Inseln steht in voller Blüte, die Temperatur ist meist noch recht angenehm und es herrscht nicht allzu viel Betrieb. Allerdings ist das Meer zum Baden oft ziemlich frisch, wir hatten kaum einmal 20 Grad Wassertemperatur.
Einzukalkulieren ist auch die Bora, die wie zu anderen Zeiten ein Thema ist und einen gehörigen Strich durch die Tourenplanung machen kann.
Infos zu den Fährverbindungen nach Dugi Otok unter:
https://www.kroati.de/kroatien-infos/faehre-dugi-otok.html
http://www.gv-line.hr/
und andere
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
07.07.2022
Zugriffe Gesamt Zugriffe Februar 2024
753 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (47)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (1090)
  • Mountainbiketouren (63)
  • Skitouren (827)
  • Klettertouren (129)
  • Klettersteigtouren (166)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2333

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren