Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (21)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (2)  GPS-Download (1)

Touren / Mountainbike Touren / Dalmatien / Insel Pag

Manfred Karl | 25.06.2017
Leicht

Pag – Rund um den Sveti Vid / Mountainbike Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

pag_sv_vid_runde.jpg - Manfred Karl 
170625200430.ovl - Manfred Karl 
170625200432.jpg - Manfred Karl 
170625200430.kml - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Dalmatien, HR Insel Pag
Streckenlänge Höhenmeter
35 KM 450 HM
Schwierigkeit Uphill Downhill
Kondition Fahrtechnik
Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Hafen in Mandre Längengrad: 14,9194571973
Breitengrad: 44,4769506652
Anreise / Zufahrt
Mit dem Kfz auf der Autobahn A 1 (von Zagreb kommend) Richtung Zadar und bei der ausgeschilderten Abfahrt Posedarje (Nr. 16) vor Zadar auf die D 106 und über diese auf die Insel Pag, die man über die Paski Most (Brücke) erreicht. In Pag fährt man zuerst an der Küste entlang, dann über die Stadt Pag weiter bis auf die Höhe von Simuni und den Hinweisen folgend nach Mandre.
Sehr empfehlenswert ist die Alternative, von Opatija oder Rijeka aus mit einem Schiff den Hafen anzusteuern. Siehe dazu auch die Infos unter Bemerkung.
Charakteristik
Die Insel Pag gehört genau genommen nicht mehr zu den Kvarner Inseln, sondern zu den Norddalmatinischen Inseln. Etwa die Hälfte der Insel gehört zur Gespanschaft Zadar, während die andere Hälfte zu Lika-Senj gehört und deshalb oft auch zu den Inseln der Kvarner Bucht gezählt wird.
Wenigstens eine Tour auf Pag sollte im Programm eines Inselhüpfens in der Kvarner Bucht enthalten sein.
Bei der hier beschriebenen Möglichkeit handelt es sich um eine durchwegs einfache, teils über Asphaltstraßen, teils auf Schotter- bzw. Sandpisten verlaufende Runde. Beeindruckend sind die Küstenlandschaft und die Ausblicke am Fuß des Sveti Vid, dem man von Kolan aus einen Besuch abstatten kann.
Ausrüstung
MTB-Ausrüstung, Badesachen
Tourtyp / Charakter der Tour
Freeride Strecke / Tour
Wegbeschaffenheit
Asphalt
Schotter
Wegbeschaffenheit Ergänzung
Teils Asphalt, teils Schotter- bzw. Sandstraßen
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Vom Hafen in Mandre fährt man entlang der Ribarska ulica nach Südosten und biegt dann bei der letzten Straße links hinauf ab Richtung Inland. Man erreicht die Velebitska ulica, auf ihr wieder südöstlich, dann abermals links und auf eine kleine Anhöhe. Die Schotterstraße hinunter und rechts bis vor den Ort Simuni. Hier links hinauf, eine kurze steile Passage, dann ist man auf der Inselhauptstraße D 106 angelangt. Auf ihr mäßig steigend etliche Kilometer bis auf eine Anhöhe. Etwas unterhalb von dieser befindet sich ein schöner Aussichtspunkt auf die Pager Bucht, die Stadt Pag und die angrenzenden Salinen sowie das Festland mit dem Velebitgebirge. In rascher Fahrt in die Stadt Pag hinunter und über die Fußgängerbrücke in die Altstadt, der man einen kurzen Besuch abstatten kann.
Zurück über die Brücke und entlang der Küste nach Nordwesten. Alsbald werden die letzten neu gebauten Häuser zurück gelassen und die Teerstraße wird von einer mehr oder weniger guten Sand- bzw. Schotterpiste abgelöst. Dieser folgt man in vielfachem, jedoch kaum einmal steileren Bergauf und Bergab entlang der steilen Flanke des Sveti Vid. Rechts hinunter gibt es einige Möglichkeiten, um zur Küste und damit zu Badeplätzen zu gelangen. Man erreicht schließlich das nordwestliche Ende des lang gestreckten Bergkammes und kann links auf kurzer, knackiger Steigung (22 %) die Anhöhe gewinnen. Rechts lässt sich über den Campingplatz Sveti Duh ein Badeplatz erreichen.
Noch ein kurzes Stück, dann ist man wieder auf der D 106, der Inselhauptstraße. Über sie nach Südosten und in den Ort Kolan, wo man in einer der Konobas eine Pause einlegen kann. Nachdem man den kleinen Ort durchfahren hat, biegt man noch vor dem Ortsende nach rechts auf die Straße nach Mandre ein und fährt über diese leicht steigend, dann schnurgerade nach Südwesten in den Ort Mandre hinunter, womit man die Rundtour geschlossen hat.
Stützpunkt
In der Vor- und Nachsaison sollte die Quartierfindung kein allzu großes Problem darstellen. Ansonsten idealerweise ein schwimmendes „Hotel“.
Rast / Einkehr
Möglichkeiten in den jeweiligen Orten, die man während der Tour berührt
Kombinationsmöglichkeiten
Von Kolan lohnt sich der nicht allzu lange Abstecher auf den höchsten Inselberg, den Sveti Vid. Dazu fährt man wieder auf die Hauptstraße D 106 hinaus und verlässt diese in der starken Rechtskurve auf einem Schotterweg, bei dessen Abzweigung eine rote Kreismarkierung samt Aufschrift auf einem kleinen Felsblock den Anstieg zum Sveti Vid kennzeichnet. Der Schotterweg ist anfangs noch bequem fahrbar, dann verlässt man ihn jedoch auf einem schmalen Singletrail, der neben Steinmauern entlang zieht. Alsbald wird der Weg von Dornen eingeengt und auch auf dem Weg liegen abgebrochene Äste mit Dornen. Nun muss man sich entscheiden: Bike deponieren oder weiter beißen mit der Option, einen platten Reifen einzuhandeln. Wenn man sich dazu entschließt, das Bike etwa 20 bis 30 Minuten zu schultern, dann kann man weiter oben in Verlängerung des Wanderweges zu einem alten Fahrweg queren und über diesen bis knapp unterhalb des Gipfels radeln. Wir haben diese Option leider erst vom Gipfel aus erspäht. Dieser Weg führt zur D 106 hinunter und erreicht diese etwa auf der Höhe von Simuni.
Wie auch immer: Man folgt in jedem Fall dem markierten Wanderweg, wechselt nach einem Gatter auf die andere Seite der Senke und geht auf dem sehr geröllhaltigen Pfad bis zu einer Wegkreuzung (hier müsste man mit dem Bike geradeaus in der Senke weiter bis man den Fahrweg erreicht hat). Der Wanderweg biegt links ab und es geht steiler und mit zunehmend schöner Aussicht aufwärts. Über die kahlen Berghänge zu einer Verflachung, in der auch ein kleiner Tümpel liegt (Ende des alten Fahrweges, den man aber erst vom Gipfel aus sieht). Nochmals etwas stärker ansteigend zum höchsten Punkt des Sveti Vid, auf dem die Ruine einer Kapelle samt diversen Gipfelzeichen steht, auch ein Gipfelbuch ist vorhanden. Die Aussicht ist jedenfalls ungemein beeindruckend.
Zurück auf dem gleichen Weg bis zum jeweiligen Bikedepot und weiter entweder nach Simuni oder nach Mandre.
Karten
Kompass Nr. 2900 Karte Nord 1: 100 000, Kroatien Dalmatinische Küste
Bemerkung
Die Kombination, per Schiff und Bike die Inseln der Kvarner Bucht (inklusive Pag) zu erkunden, ist ungemein beliebt und ausgesprochen lohnend.
Angeboten wird eine breite Palette von Möglichkeiten, von denen die hier auf Alpintouren.com vorgestellten lediglich als Anregung bzw. Beispiel dienen sollen. Jede der Touren lässt sich x-beliebig variieren, sowohl was die Länge als auch den Schwierigkeitsgrad betrifft. Meist wird jedoch eine Hauptroute durch den Veranstalter mit einer Gesamtdauer von ungefähr einer Woche vorgegeben, wobei die verschiedenen Inseln nacheinander angesteuert werden.
Informationen dazu holt man sich am besten aus dem Internet.
Eine der günstigsten Zeiten für Biketouren ist die Vorsaison. Die Vegetation auf den Inseln steht in voller Blüte, die Lufttemperatur ist meist noch recht angenehm und es herrscht nicht allzu viel Betrieb. Allerdings ist das Meer zum Baden oft ziemlich frisch, wir hatten kaum einmal 20 Grad Wassertemperatur.
Einkalkulieren muss man auch die Bora, die wie zu anderen Zeiten ein Thema ist und einen gehörigen Strich durch die Tourenplanung machen kann.
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
25.06.2017
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
(Neue Tour)
Zugriffe Gesamt Zugriffe Dezember 2018
1125 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuh Touren (24)
  • Rad Touren (6)
  • Nordic Walking Touren (3)
  • Rodel Touren (2)
  • Wander Touren (883)
  • Mountainbike Touren (60)
  • Ski Touren (682)
  • Kletter Touren (117)
  • Klettersteig Touren (136)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1913

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch TOP USER eingepflegte Tour!  


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren