Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (21)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (1)

Touren / Klettersteigtouren / Wallis / Walliser Alpen/Randa - Mattertal

Wolfgang Lauschensky | 22.09.2011

Zustieg zur Domhütte 2940m / Klettersteigtour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

Domhuette.jpg - Wolfgang Lauschensky 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Wallis, CH Walliser Alpen/Randa - Mattertal
1. Begehung Exposition der Wand
West
Schwierigkeit Schwierigkeit Ergänzung
Klettersteig A/B
Gelände Routencharakter
Alpines Gelände Klettersteig
Zustiegszeit sehr ausgesetzte Kletterei
0 Min Nein
Kletterzeit Abstiegszeit
4 Std 0 Min 0 Min
Klettermeter / Einstiegshöhe Absicherung
1.450 / 1.490 kombiniert
Gestein Felsqualität
Kondition Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkhaus beim Bahnhof. Längengrad: 7,78299808502
Breitengrad: 46,0990666906
Anreise / Zufahrt
Man fährt über eine der Zufahrtsrouten in den Kanton Wallis. Je nachdem dann Rhone auf- oder abwärts bis Visp. Hier südwärts ins Vispatal bis Stalden und dort rechts ins Mattertal bis nach Randa.
Charakteristik
Eine schöne 1-2 Tageswanderung über 1450HM (Runde) mit unschwieriger Klettersteigeinlage bis B auf eine hochalpine Hütte. Meist jedoch nicht als eigene Tour sondern, wie auch bei uns, als einfachster Hüttenanstieg zur Besteigung des Doms 4544m (siehe Alpintouren.com) benützt.
Ausrüstung
Wanderausrüstung, da eher gesicherter Steig als wirklicher Klettersteig (daher Klettersteigset nicht wirklich nötig)
Tourtyp / Charakter der Tour
Klettersteig
Zustieg
Vom Bahnhof wird durch Randa an der Kirche links vorbei höher bis zu den letzten Holzbauten auf steilem Pflastersträßchen angestiegen. Danach am Almweg leicht links aufwärts bis zum Dorfbach, der überbrückt wird. Bis hierher ist die Domhütte angeschrieben, ab nun geht es am „Europaweg“ im Lärchenwald in vielen Serpentinen auf einem guten Wanderpfad orographisch rechts der Dorfbachschlucht am Lärchberg bis zur Waldgrenze. Eine steile Bergwiese über der Schlucht wird leicht nach links bis zur Wegkreuzung Domhütte/Europahütte fünf Minuten vor dieser (Speise/Getränkekartenaushang der Europahütte) angestiegen. Zur Domhütte wird rechts abgezweigt und über den leicht schrofigen Wiesenhang in einer langen Rechtskehre der sperrende Felsriegel angepeilt. Hier beginnt der gesicherte Steig (Steigtafel).
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Die untere Felswand wird schräg ansteigend südwärts auf schmalem Pfad über mehrere kurze Schrofenstufen entlang eines Bandes überwunden. In leichter Kletterei wird danach ein gestufter Felsrücken hinaufgegangen und darüber links in eine breite Felsrinne hineingequert. Wenige (unnötige?) Tritthilfen und kurze Seilsicherungen können helfen. Jenseits der Rinne sind die Seilsicherungen durchgehend. Eine schräge Rampe wird gestuft nordwärts in den linken Seitenast der Rinne (A) verfolgt. Am oberen Ende quert man etwas exponiert links in die Felsen (B) hinaus und klettert eine steilere Rampe(B) bis zu einem Absatz hinauf. Kurz zurück in den obersten Rinnenteil (A, Gehgelände) und wieder links hinaus bis unter den orangefarbigen Felsblock. Entlang des Felsfußes rechts leicht bergan bis zur langen Leiter. Mit ihr wird eine glatte Steilstufe überwunden, danach geht es gestuft und gesichert um den nördlichen Felsriegel (B) herum. Entlang dieses Riegels wird nun nordseitig mit wenigen Tritthilfen plus unnötiger Minileiter noch etwas höher gestiegen, bevor die sehr breite mittelsteile Geröllrinne (Ausläufer der Seitenmoräne des Festigletschers) betreten wird. In ihr windet sich der Pfad nun in wenigen Kehren zwischen den Blöcken zu der schon sichtbaren Domhütte. Im großen Rechtsbogen wird die Hütte zuletzt flach erwandert.
Abstieg
Da dies der einfachste Anstieg zur Domhütte ist, wird er auch für den Abstieg gewählt. Unter dem Klettersteig ist schon die Europahütte zu sehen. Wählt man einen anderen Abstieg ins Tal, dann wird rechts vom Aufstiegsweg zur Europahütte abgestiegen. Die Wegweiser bei der Hütte bieten einen um ½ Stunde längeren Abstieg über das Hohbergtal an. Diesen wählen wir. Zuerst geht es durch ein Felssturzfeld eben nordwärts. Danach steigt der Pfad etwas bis zu einem Rastplatz an (50-70HM). Hier sieht man entlang des Europaweges über das große steinige Tal des Birchbachs und zu den Seracs der Hohberggletscherzunge hinauf. Bevor der Europaweg die Gletscherbachschlucht mit einer Seilbrücke überwindet, zweigt man links des Baches in das Tal hinab ab. Der Pfad windet sich geschickt durch das steile Geröllfeld hinunter, überschreitet dabei einige Nebenbäche und mündet schließlich in den Wald oberhalb des Chüebodmens. Diese Alm mit schönen dunklen Holzbauten wird am oberen Rand gequert. Nun schwenkt der Pfad nach Süden, wird allmählich ein Almweg und mündet zuletzt in eine Teerstraße. Entlang dieser gelangt man schließlich wieder ins Dorfzentrum von Randa.
Stützpunkt
Domhütte: http://www.domhuette.ch/willkommen.html
Europahütte: http://www.randa.ch/europahuette.html
Zielpunkt
Domhütte: http://www.domhuette.ch/willkommen.html
Rast / Einkehr
Domhütte: http://www.domhuette.ch/willkommen.html
Europahütte: http://www.randa.ch/europahuette.html
Kombinationsmöglichkeiten
Dom 4544m über Festigrat oder Normalweg: siehe Alpintouren.com. Der dort angegebene teils gesicherte Felsanstieg zum Festijoch ist seit einem größeren Felssturz zerstört und unpassierbar. Nun muss am Festigletscher weiter nach oben bis unter das Joch gestiegen werden und das Festijoch in direkter Linie (einzelne Bohrhaken vorhanden) steil (und teils feinsandig) im II° nach UIAA erklettert werden.
Täschhorn
Lenzspitze
Nadelhorn(grat)
Europaweg von Grächen bis Zermatt : http://www.europaweg.ch/
Karten
SLK Nr. 1328 Randa
Kompass Nr. 117
Autorname Autorkontakt
Wolfgang Lauschensky Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
22.09.2011
Zugriffe Gesamt Zugriffe August 2021
5211 90
WEITERETOUREN von Wolfgang Lauschensky


  • Schneeschuhtouren (3)
  • Radtouren (3)
  • Wandertouren (451)
  • Mountainbiketouren (3)
  • Skitouren (320)
  • Klettertouren (16)
  • Klettersteigtouren (68)


  • Gesamtanzahl der Touren: 864

    BUCHTIPPS


      

    WEITERETOUREN


    WandertourSchwer Der Dom - auf das Dach der Schweiz (4545 m)
    16 Std 0 Min, 3300 HM  (Wallis, CH)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!

    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren