Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Lawinenlagebericht
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (19)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Schneeschuhtouren / Salzburg / Salzkammergut-Berge / Osterhorngruppe

Manfred Karl | 17.01.2023
Leicht

Schneeschuhtour auf den Taborberg / Schneeschuhtour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

taborberg_sst.jpg - Manfred Karl 
taborberg_sst.ovl - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Salzburg, AT Salzkammergut-Berge / Osterhorngruppe
Günstigste Jahreszeit Gehzeit
ganzer Winter 3 Std 45 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abfahrt
650HM 650HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Exposition Aufstieg Ergänzung zur Exposition
Südost Unterer Teil südwestseitig
Ausgesetzte Stellen  
Nein  
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkplatz Stocker, 980 m Längengrad: 13,4109962372
Breitengrad: 47,5938420083
Anreise / Zufahrt
Den Ausgangspunkt Radochsberg erreicht man wie folgt: Von der A 10 Tauernautobahn, Ausfahrt Golling, über die B 162 nach Abtenau und weiter auf der B 166 Richtung Rußbach / Pass Gschütt. Von Osten (Bad Goisern) kommend über Gosau und Pass Gschütt – Rußbach auf der B 166. Man fährt in beiden Fällen bis zur Abzweigung Radochsberg / Schwaighofbrücke (Brücke über die Lammer). Von hier folgt man der Beschilderung Radochsberg über die Gemeindestraße Radochsberg, nach einem knappen Kilometer rechts abzweigen. Die Straße umrundet in weiterer Folge den Radochsberg. An der Ostseite des Berges bis zur Abzweigung bei der Wegtafel Tabor / Turnau / Postalm. Rechts ab und dieser Beschilderung folgen bis zum Beginn einer Forststraße (Fahrverbot, Schranken). Kurz vor dem Schranken befindet sich der Parkplatz Stocker.
Charakteristik
Interessanter und landschaftlich reizvoller Aufstieg mit einem längeren Forststraßenanteil
Gipfel / Berg
Taborberg, 1618 m
Ausrüstung
Schneeschuhausrüstung
Wegbeschaffenheit
Forstweg
freies Gelände
Wald
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Unmittelbar beim Parkplatz kann man über einen Steig (Weg Nr. 23/870) die erste Kehre der Forststraße abkürzen. Dann folgt man dieser mehr als 2 km um den Südausläufer des Taborberges herum, dabei bleibt die Abzweigung des Sommerweges unbeachtet. Der Punkt 1247 m (ÖK) kann entlang der Trasse der Hochspannungsleitung abgekürzt werden, statt diesen auf der Forststraße zu umrunden. Allerdings sollte die Schneelage ausreichend hoch sein, da viel Unterholz herumliegt, zudem ist ein kurzer Höhenverlust in Kauf zu nehmen, um wieder auf die Forststraße zu gelangen. Insgesamt bringt die Abkürzung keinen echten Vorteil. Man bleibt auf der Forststraße und geht nach der Querung eines tiefen Grabens noch etwa 250 m Richtung Turnaualm / Postalm weiter. Hier befindet sich die Abzweigung zu einer Jagdhütte, und zwar genau unterhalb der Hochspannungsleitung. Auf dieser Zufahrt nach links, bei der dritten Kehre (Wegweiser) erreicht man den vorhin erwähnten Graben, welcher hier nur mehr schwach ausgeprägt ist. Dieser Graben vermittelt den weiteren Aufstieg. Nach einigen Engstellen weitet sich der Graben und man gelangt auf eine beinahe ebene Almfläche. Über die Almfläche so lange nach Nordwesten bis rechts ein rinnenartiger Einschnitt sichtbar wird. Durch ihn steigt man in einen Sattel auf und von dort links auf den breiten Südostrücken des Taborberges. Zuerst flach, dann steiler aufwärts zum Gipfel. Das letzte Stück führt über einen baumfreien Rücken mit schöner Aussicht.
ABSTIEG:
Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg. Man kann aber auch am Sommerweg über den Südkamm absteigen und dort, wo der Steig rechts (westlich) zu einer Forststraße hinunterführt, wieder links auf die ebene Almfläche zwischen den beiden Bergrücken des Taborberges gelangen. Der Rest des Abstieges erfolgt entlang der Aufstiegsspur. Bei genügend Schnee kann man auch weiter über den südwestseitigen Sommerweg absteigen – allerdings sehr steiler Steig, der im Winter mit Schneeschuhen nicht ganz einfach sein dürfte.
Rast / Einkehr
Gasthäuser in Abtenau bzw. Voglau
Karten
Austrian Map online, www.austrianmap.at
Kompass Digitale Wander-, Rad- und Skitourenkarte Österreich
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
17.01.2023
Zugriffe Gesamt Zugriffe Jänner 2023
0 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuhtouren (46)
  • Radtouren (6)
  • Nordicwalkingtouren (3)
  • Rodeltouren (2)
  • Wandertouren (1071)
  • Mountainbiketouren (63)
  • Skitouren (800)
  • Klettertouren (124)
  • Klettersteigtouren (165)


  • Gesamtanzahl der Touren: 2280

    BUCHTIPPS


      
      
      
      

    WEITERETOUREN


    WandertourLeicht Radochsberg Rundwanderung
    2 Std 0 Min, 150 HM  (Salzburg, AT)
    WandertourLeicht Taborberg, 1618 m
    3 Std 0 Min, 650 HM  (Salzburg, AT)
    MountainbiketourMittel Edtalm / Hornspitz
    23 KM, 750 HM  (Salzburg, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    AVHÜTTEN

    Gablonzer Hütte
    Gsengalmhütte
    Gwechenberghütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren