Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (44)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (1)

Touren / Wander Touren / Insel Krk / Südlicher Teil der Insel Krk

Datzi | 15.07.2013
Leicht

Rundtour auf der Insel Krk zum Obzova (569m) und Zminja (537m) sowie Lipica / Wander Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

Tour_Obzova.pdf - Datzi 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Insel Krk, HR Südlicher Teil der Insel Krk
Streckenlänge Gehzeit
9KM 4 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
600HM 600HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Nordwest Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 blau
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Gleich nach der Post in Draga Bascanska Längengrad: 14,7154191565
Breitengrad: 44,994998909
Anreise / Zufahrt
Von Rijeka bzw Zadar auf der Küstenstraße bis zur bekannten Brücke von Krk. Hier geht"s es weiter Richtung
Süden bis ca. 3,8 km vor Baska. Die südlichste große Bucht von der Insel. Von Norden kommend nach der
Kirche die nächste Abzweigung rechts bei einer Brücke (ist unser Parkplatz) bzw. gleich nach der Post
Charakteristik
Eine Rundtour mit einer Traum Aussicht vom höchsten Gipfel von der Insel Krk. Der Weg ist auf der Nops
GPS Karte mit T3 und T4 beschrieben (sowie ein Klettersteig) was ich aber nicht nachvollziehen kann.Weil
diese Tour eigentlich sehr leicht ist. Der Aufstieg und besonders der Abstieg hat einen Alpinen Charakter und
soll daher trotzdem nicht unterschätzt werden. Achtung auf große Spinnen (Tarantel) die sehr Angriffslustig
(Aggressiv) sind. Sie liefen mir sogar nach, und Attackierten meine Teleskopstöcke
Gipfel / Berg
Obzova (569m) Zminja (537m) und Lipica
Ausrüstung
Gute Bergschuhe mit griffigen Sohlen (eventuell Wanderstecken) sowie genug Trinkwasser für die
Überschreitung, nicht mit Turnschuhe bzw. Sandalen gehen. Wäre vielleicht möglich, man weiß ja nicht was
einen da oben erwartet. Spinnen sind zwar nicht aggressiv aber diese Art verhielt sich nicht normal, hier wäre
natürlich das falsche Schuhwerk nicht von Vorteil. Auch der teilweise Alpine Abstieg verlangt hier schon eine
gute Profilsohle
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschaffenheit
markierte Wege (alpines Gelände)
Steig
Waldweg
Wiesenweg
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Der Weg beginnt bei der Brücke. Nach der Brücke sieht man 2. Häuser, hier halten wir uns links, und gehen
an den Häusern vorbei. Hinter dem 2. Haus beginnt dann unser Weg. Zuerst gehen wir wieder Bergab durch
einige Sträuchern und kommen zu einer Asphaltstraße die wir links abbiegend folgen. Sieht man dann über
uns die Hochspannungsleitung folgen wir den Weg (Schotterstraße) der nach rechts abzweigt. Diesen Weg
folgen wir (oberhalb von uns die Hochspannungsleitung) bis wir diesen dann links abbiegend durch einen
Waldweg verlassen.Ist man am Waldweg folgt man immer den gut sichtbaren und markierten Weg durch
den Wald der die Wanderung auch bei hohen Temperaturen angenehm macht. Dieser Waldweg zieht sich
langsam mit nach oben. Auf ca. 300-400m Seehöhe geht dieser Steig in einen Alpinen Steig über. Man sollte
es nicht glauben aber, dieser Weg hat auch schon einen Alpinen Charakter den man aber nicht auf dieser
Höhe erwartet. Man kann eigentlich nicht von diesem Weg abkommen, weil er immer gut ersichtlich und
markiert ist. Dieser Weg ist aber trotzdem leicht und weist eigentlich keine Schwierigkeiten auf die man mit
Kinder nicht gehen könnte. Bald kommt man oben auf der Hochebene an. Hier erkennt man dass diese
Überschreitung leicht ist (auf den Nops Wanderkarte ist dieser Weg mit T4 angegeben. Hier wandern wir auf
einer Hochebene mit Kalkgestein und die typischen Steinmauern die man auf Kroatien überall findet.
Hier oben bei den Steinmauern teilt sich unser Weg, wir gehen noch bis zur der Steinmauer mit Tür (siehe Bilder). Vor der Tür halten wir uns nach links, und wandern zu dem Hügeln den man schon sieht. Man glaubt es nicht aber der Hügel ist der Gipfel.
Steht man dann am Gipfel überblickt man die ganze Insel, sowie der Blick darüber hinaus, sieht man das Meer mit all den Insel die nicht weit entfernt sind.
Anschließend stieg ich wieder ab, und dann zum Zminja an. Bei diesem Anstieg hatte ich dann eine Begegnung mit einer sehr Aggressiven Spinnen(Tarantel)art. Diese verfolgte mich auf einmal und stellte sich gleich auf die Hinterfüßen.
Wie ich dann noch die Wanderstöcke vor sie aufsetzte war sie schon mit einen Satz auf den Teller gesprungen und Attackierte diesen. Jetzt bekam ich gleich Ehrfurcht von dieser Spinne, aber ich machte dann doch noch einige Fotos mit Abstand, dies versteht sich ja von selbst, da ich ja eine solcher angriffslustige Spinne noch nie erlebt habe.(Versuche zurzeit eine Kontaktaufnahme mit Spinnenspezialisten, um herauszufinden was dies für eine Spinne (Tarantel) ist. Sie hat ja eine Körpergröße (ohne Füße) von ca. 5 cm. Der Gipfel Zminja und Lipica sind eigentlich sehr leicht über
die Hochebene erreichbar (siehe Bilder). Nach dem Zminja steigt man noch einmal über leichtes Felsgelände
ab (dann erlebte ich mein 2. Erlebnis mit der nächsten Spinne die auch so angriffslustig war, was ich wieder
nicht verstand weil ich ja ein sehr friedlicher Mensch bin, aber die Spinnen hier oben dürften das nicht
mitbekommen haben) und auf und steigt dann kurz noch einmal Richtung Lipica auf. Bevor man zum Gipfel
Lipica kommt führt der Abstieg nach links.Hier sieht man schon die Schafshütte und die Markierung (Gelb
Weiß). Hier ist laut Nop GPS Karte ein Klettersteig eingetragen. In Wirklichkeit ist es ein schöner Alpiner Steig
über Fels der dann ihn einen Steig und Waldweg übergeht, und eigentlich kein Klettersteig ist. Man muss
auch beim Abstieg teilweise Hand anlegen, aber wo hat man das nicht. Auch ist dieser Steig nicht
ausgesetzt! Meine Rundtour wollte ich dann abschließen aber meine Frau wartete schon auf mich, ich ging
dann einen kürzeren Weg zu Treffpunkt gleich zur Hauptstraße.
Stützpunkt
Der einzige Unterstand ist beim Abstieg (dies ist aber eine Schafshütte)
Rast / Einkehr
Keine
Kombinationsmöglichkeiten
Es ist möglich den südlichen höchsten Teil der Insel zu überschreiten, nur braucht man ein Auto um zum
Ausgangspunkt zurückzukommen. Es ist aber im eine Hochebene die nicht so interessant ist wie die Auf und
Abstiege zur Hochebene
Karten
Sehr gute GPS Karten gibt es für Kroatien (Nops Wanderkarte) im Internet Kostenlos zum Download:
GPS.Wanderkarte zum Download von Europa:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:OSM_Map_On_Garmin/Download
Ich gehe und plane meine Kroatien Touren immer mit den Nops Wanderkarten: Hier sieht man die
Höhenlinien wie auch die Schwierigkeiten der Wege Sonst Karten im Tourismusbüro besorgen. Aber ein GPS
ist bei Touren im Ausland immer ein großer Vorteil besonders mit dem Kostenlosen Kartenmaterial von Nops
Wanderkarten. Sie sind auch für die Städte Besichtigungen von Vorteil, weil auch hier Parkplätze und
Wechselstuben sowie Tankstellen und so weiter zu finden sind. Mit dieser GPS habe ich auch alle anderen
Unternehmungen geplant! (Ist aber nicht Routingfähig)
Beschilderung
Gut beschildert und markiert
Bemerkung
Diese Rundtour über die höchsten Gipfel von Krk war für mich wieder eine Tour wie ich mir sie wünsche. Man
erlebt hier Kroatien wie es wirklich ist, und eine Tierwelt die hier im Karst und Trockengebiete wohnt, sowie
eine Aussicht zum Meer und zu den Inseln die eigentlich nicht weit entfernt sind. Wie gesagt hat man eine
Traum Aussicht, und eine Ruhe die man im Küstengebiet nicht findet. Mich stört eigentlich immer am meisten
wenn ein großer Menschenauflauf ist und ein jeder will etwas erleben, wo ja die eigentlichen Abenteuer ja
nicht weit entfernt sind. Ich will aber den Flair von einen Besuch in Kroatien nicht schmälern will, in Gegenteil
die Abende in Crikvencia wo wir unser Hotel hatten und die Musikalischen Veranstaltung mit Kroatischer
Folkloreabenden waren sicher ein Teil dieses schönen Urlaubs! Dies war natürlich nicht die einzige Tour die
ich in Kroatien unternahm, bei jeder Tour hatte ich meine Erlebnisse die ich nicht vermissen will!Außerdem
musste ich mich noch den Vorlieben meiner Frau hingeben, die will natürlich auch noch die Städte
sehen!!!!Hier fehlt natürlich das Abenteuer wie man sie bei Bergtouren in fremden Ländern findet und
erlebt.Die Spinnen bzw. Tarantel sind laut meinen Erkundigen im Internet eigentlich nicht giftig, wieso sie so
Aggressiv waren, könnte deshalb gewesen sein das sie vielleicht ihre Höhlen verteidigt haben (Hört sich zwar
nicht ganz glaubwürdig an, aber mir fällt sonst nichts ein!
Autorname Autorkontakt
Datzi Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
19.11.2013
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
24.07.2013 15:11:00 (Gabriela Niederhuber)
Zugriffe Gesamt Zugriffe März 2020
5030 0
WEITERETOUREN von Datzi


  • Wander Touren (129)
  • Rad Touren (1)
  • Schneeschuh Touren (20)
  • Klettersteig Touren (1)


  • Gesamtanzahl der Touren: 151

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren