X

Folge uns auf Instagram und lade deine Bilder mit #alpintouren hoch!

#alpintouren #hiking #wandern

Ein von Alpintouren.com (@alpintouren) gepostetes Foto am

Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (1)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Wander Touren / Steiermark / Graz / Graz Umgebung

Günther | 31.08.2007
Leicht

Siebenkögelweg im Almenland/Sommeralm / Wander Tour


TOURFOTOS


 

TOURDOWNLOAD


   Karten, GPS, KML, Höhenprofil upload starten

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Steiermark, AT Graz / Graz Umgebung
Streckenlänge Gehzeit
9KM 3 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg Höhenmeter Abstieg
250HM 0HM
Schwierigkeit Aufstieg Abstieg
Kondition Panorama
Vorwiegende Exposition Ausgesetzte Stellen
Nord Nein
ÖAV Wegnummer ÖAV Schwierigkeit
 blau
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Gasthof Holzmeister, Sommeralm Längengrad: 14,326265
Breitengrad: 47,428512
Charakteristik
Der 7-Kögelweg ist ein leichter und aussichtsreicher Familienrundweg.
Auf der Teich- und Sommeralm, dem größten, zusammenhängenden Almweidegebiet Europas in rund 1.200 m SH weiden jährlich bis zu 4.000 Rinder und ca.100 Pferde und geben ein herrliches Bild.

Viele Wanderwege erschließen diese attraktive Landschaft. Wegcharakteristik: vielfältiger Wanderweg über die Almweiden, durch Waldpassagen zum aussichtsreichen Höhenweg über die 7 Kögel (Schwoabbauernkogel, Wamplkogel, Wetterkreuz..) geringe Höhenunterschiede, aber vielfältige Panoramaaussichten
Gipfel / Berg
Gipfel des Plankogels, 1.500m
Tourtyp / Charakter der Tour
leichte Wanderung
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Bei der Stoakoglhütte (a) folgt man der rot-weiß-roten Markierung bergauf in Richtung Sommeralm. Der Almweg Nr. 745 führt über den Steinkogel zur „Sommeralmquelle“ (ein Ursprung des Weizbaches) am Fuße des Plankogels und entlang der Lawinenschutzverbauung und über das Windrad zur kleinen Ansiedlung auf der Sommeralm (b). Zwischen Gasthof Derler und der Kapelle zieht ein Forstweg weiter nach Süden. Man folgt immer der Hinweistafel „7-Kögel-Weg, GH Holzmeister“ sowie der Wegmarkierung Nr. 45/745. Der Saukogel wird umgangen und man gelangt bald zur Abzweigung (c) bei den drei Wetterkreuzen. Noch vor dem Gedenkstein für Moritz Mosdorfer, zweigt man nach rechts ab. In westlicher Richtung geht’s nun auf dem herrlichen Siebenkögelweg dahin. Abwechselnd streift man durch Weideland und kurze Waldstücke - schöne Ausblicke genießt man. Interessante, vom rauen Bergklima gezeichnete Bäume säumen den Weg, und „Schwoabauerkreuz“ (d) erreicht man eine Kreuzung mit Wegverbindungen zum Raabursprung sowie auf den Osser. Unser Weg führt aber bergab weiter, hin zum Mixnitzbach und zum Almgasthof Holzmeister (e). Nach einer gemütlichen und erholsamen Rast setzt man den Rundweg fort. Es geht nun in östlicher Richtung zurück: Weg Nr. 702/745 zur Kerschbaumalm und durch herrliches Almgelände weiter zum Kerschbaumgatterl (f). Die Wanderung ließe sich nun noch ausdehnen, wenn man über das Sommeralm-Windrad bzw. über den Plankogel (i) - blaupunktierte Linie- zur Stoakoglhütte zurückmarschieren würde – an dieser landschaftlich sehr reizvollen Strecke wären aber in Gegensteigungen noch zusätzliche 100 Höhenmeter zu überwinden. Wir wählen die etwas leichtere Variante und zweigen ca. zwei Gehminuten nach dem Kerschbaumgatterl (f) beim Weidetor neben der Vieh- Unterstandshütte nach links ab (Tafel: Stoakoglhütte 45 Min). Es geht nun immer auf rot-weiß-rot markierten Forstwegen dahin. Vorbei am ehem. Bergbaugebiet und an zahlreichen Quellen, die an der Nordseite des Plankogels hervorsprudeln, gelangt man über leichte Gegensteigungen und dem „Nestl Satterl“ (g) (Abzweigung nach Gasen) zurück zum Ausgangspunkt zur Stoakoglhütte.
Rast / Einkehr
  • Almenlandwirt Holzmeister
  • „Hoalta Hüttn“
  • Weizer Hütter
  • Beschilderung
    Nr.45 „7-Kögelweg“ bis zur Sommeralm, dann Almenlandwanderweg Nr.745
    Autorname Autorkontakt
    Günther Feedback an Autor
    Firma / Organisation
    Steiermark Tourismus
    Letzte Änderung Autor
    14.01.2008
    Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
    30.04.2009 08:15:00 (Romana Koeroesi)
    Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2016
    3562 0
    WEITERETOUREN von Günther


  • Wander Touren (35)
  • Rad Touren (39)


  • Gesamtanzahl der Touren: 74

    BUCHTIPPS


      
      

    WEITERETOUREN


    Wander TourLeicht Überschreitung Hochwung zum Schüttkogel mit Biwak am Wirtsspitz - Abstieg über die Lackner Alm
    12 Std 0 Min, 1860 HM  (Steiermark, AT)
    Ski TourMittel Hochschwung (2196m)
    3 Std 0 Min, 1060 HM  (Steiermark, AT)
    Ski TourMittel Schattnerzinken (2156m)
    3 Std 30 Min, 1080 HM  (Steiermark, AT)
    Ski TourMittel Zwei Gipfel aus dem Gullinggraben (2196 m)
    3 Std 0 Min, 1150 HM  (Steiermark, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch TOURISMUSVERBAND eingepflegte Tour!  

    AVHÜTTEN

    Rottenmanner Hütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren