X

Folge uns auf Instagram und lade deine Bilder mit #alpintouren hoch!

#alpintouren #hiking #wandern

Ein von Alpintouren.com (@alpintouren) gepostetes Foto am

Alpintouren Blog Ein Fan werden Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram #alpintouren
Alpintouren.com Logo  
Alle Wandertouren anzeigen Alle Nordicwalkingtouren anzeigen Alle Klettertouren anzeigen Alle Klettersteige anzeigen Alle Radtouren anzeigen Alle Mountainbiketouren anzeigen Alle Reittouren anzeigen Alle Skitouren anzeigen Alle Schneeschuhtouren anzeigen Alle Snowboardtouren anzeigen Alle Rodeltouren anzeigen
  Toursuche
  Tourdaten anzeigen
  Wetter
  Neue Tour eingeben
  Medien upload
  Kommentar schreiben
  Sportdate eintragen

  Tourdaten  Fotos (28)  Videos (0)  Kommentare (0)  Google Map/3D (0)  GPS-Download (0)

Touren / Klettersteig Touren / Kärnten / Karnische Alpen

Manfred Karl | 18.06.2009

Hohe Warte – Weg der 26er - Überschreitung aus dem Wolayer Tal / Klettersteig Tour


TOURFOTOS



TOURDOWNLOAD

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Ziel speichern unter... um die Datei herunterzuladen!

hohewarte2.jpg - Manfred Karl 
hohewarte-detail1.ovl - Manfred Karl 

TOURBESCHREIBUNG

Region, Land Tourengebiet
Kärnten, AT Karnische Alpen
1. Begehung Exposition der Wand
Nord
Schwierigkeit Schwierigkeit Ergänzung
Klettersteig D
Gelände Routencharakter
Alpines Gelände Klettersteig
Zustiegszeit sehr ausgesetzte Kletterei
3 Std 15 Min Ja
Kletterzeit Abstiegszeit
3 Std 0 Min 5 Std 0 Min
Klettermeter / Einstiegshöhe Absicherung
580 / 2.200 mit Bohrhaken durchgesichert
Gestein Felsqualität
Kalk
Kondition Panorama
Ausgangspunkt  der Tour anzeigen Startpunkt GPS Position
Parkmöglichkeit Zollhaus im Wolayertal vor der Querung des Schulterbachgrabens, 1150 m. Längengrad: 12,86933
Breitengrad: 46,68374
Anreise / Zufahrt
Kötschach-Mauthen ist erreichbar über die A 2, Ausfahrt Arnoldstein und weiter über Hermagor auf der Bundesstraße 111. Oder aus dem Raum Lienz von Oberdrauburg auf der Bundesstraße 110 über den Gailbergsattel. Von Kötschach-Mauthen fährt man westlich auf der Bundesstraße B 111 das Gailtal weiter aufwärts bis Birnbaum. Kurz nachher links hinunter, die Gail überqueren und hinauf nach Nostra. Nun in langer Fahrt die schmale Schotterstraße ins Wolayer Tal hinein bis zur Hubertuskapelle (erste Parkmöglichkeit) und weiter bis zum Zollhaus. Man könnte die Straße noch ein Stück weiter talein fahren, meist ist jedoch der Straßenzustand für normale Pkw nicht mehr zumutbar.
Charakteristik
Der "Weg der 26er" ist vor allem im unteren Teil ein anspruchsvoller Klettersteig und führt auf einen eindrucksvollen Gipfel. Auch der Abstiegsweg ist nicht zu unterschätzen, teilweise leichte Kletterstellen bis 1. Als Tagestour mit rund 12 Stunden Gesamtzeit recht konditionsfordernd. Absolut keine Anfängertour!
Gipfel / Berg
Hohe Warte, 2780 m
Ausrüstung
Vollständiges Klettersteigset, Steinschlaghelm, eventuell Steigeisen, wenn noch Altschnee am Wandfuß oder auch im großen Kar der Nordwand liegt.
Tourtyp / Charakter der Tour
Klettersteig
Zustieg
Aus dem Wolayertal steigt man über den markierten und gut angelegten Weg am Hildenfall vorbei zur Oberen Wolayeralm auf. Von hier über die schönen Almböden südostwärts (beim Rückweg kurze Gegensteigung) zur Wolayerseehütte (ehem. Eduard-Pichl-Hütte) und weiter zum Valentintörl. Wenig unterhalb südlich um einen Felskopf herum und auf dem Schutthang aufwärts. Links geht es zum „Koban-Prunner-Weg“, rechts zum Einstieg des „Weges der 26er“ (blau-weiße Markierung), der sich etwa 40 Meter links eines Kamines befindet. Aufstiegszeit ca. 3 bis 3 ½ Stunden.
Wegbeschreibung / Routenverlauf
Der Klettersteig beginnt gleich ordentlich steil (D, früher D/E), führt dann über eine Platte (D), die teilweise mit künstlichen Tritten versehen wurde, links aufwärts und hinauf zum Steigbuch. Nun in längerer Rechtsquerung in leichteres Gelände, anschließend nochmals steil und schwierig (bis D), dann immer leichter werdend an den rechten Rand des großen Schuttkares in der Nordwand der Hohen Warte. Hier kommt von links der „Koban-Prunner-Weg“ herüber. Über plattigen Fels und gut gesichert folgt man der Route hinaus auf den Grat. Über diesen, großteils versichert, zum höchsten Punkt. Gipfelkreuz mit Glocke und Buch. Wenn nicht schon die Nebel umherziehen, hat man eine weitreichende Aussicht.
Abstieg
Entweder zurück und über den leichteren „Koban-Prunner-Weg“ zum Einstieg hinunter (teilweise jedoch ungesicherte Stellen bis zum unteren zweiten Schwierigkeitsgrad).
Schöner und landschaftlich abgerundeter, aber auch wesentlich länger ist der Abstieg über die Südseite und den „Sentiero Spinotti“ zum Rifugio Lambertenghi und am Wolayersee entlang zur Wolayerseehütte.
Dazu steigt man auf dem markierten Normalweg über etwas brüchigen und teils abgespeckten Fels nach Süden ab. Die leichten Kletterstellen verlangen vorsichtiges Gehen und durch das zur Genüge vorhandene Geröll ist bei mehreren Begehern auch mit Steinschlaggefahr zu rechnen. Man gelangt in ein großes Schuttkar und steigt weiter südlich ab in Richtung Rifugio Marinelli, hält sich bei Weggabelungen aber jeweils im Abstiegssinne rechts, um auf etwa 2150 m zu einer weiteren Abzweigung zu kommen. Hier wieder rechts halten und leicht ansteigen, am Punkt 2214 vorbei, über schöne Almwiesen um die Südseite des Berges herum, bis man hinübersieht zum Wolayerpass. Es beginnt der „Sentiero spinotti“, der anfangs über unangenehm geröllige Platten hinunterleitet zu einem Gratsporn. Steil und gesichert durch eine kaminartige Schlucht auf ein Schotterband und hinüber zum Hüttenweg des Rifugio Lambertenghi. Auf dem breiten Weg zur Hütte, über die ehemalige Grenze und weiter zum Wolayersee. Je nach Ausgangspunkt links zur Wolayerseehütte und über den Zustiegsweg zurück ins Wolayertal oder rechts etwa 160 Höhenmeter ins Valentintörl ansteigen und zur Unteren Valentinalm hinunter.
Stützpunkt
Wolayerseehütte, 1967 m, ÖAV Sektion Austria, normalerweise bewirtschaftet von Mitte Juni bis Ende September, Telefon Hütte +39/3316422095, Telefon Mobil +43/720346141
Rifugio Lambertenghi, 1970 m, Telefon Hütte +39/(0)433/72017, http://www.lambertenghi.it
Zielpunkt
Hohe Warte, 2780 m
Rast / Einkehr
Wolayerseehütte, Rifugio Lambertenghi
Karten
Österreichische Karte 1:25 000, Blatt 197 Kötschach
Österreichische Karte 1:50 000 neu, Blatt 3109
Österreichische Karte auf DVD Austrian Map Fly 4.0
Kompass Wander-, Bike- und Schitourenkarte 1:50 000, Blatt WK 47 Lienzer Dolomiten – Lesachtal Carta Topografica 1:25 000, Blatt Nr. 09, Tabacco Verlag
Bemerkung
Häufiger wird wegen der schnelleren Erreichbarkeit des Ausgangspunktes der Anstieg von der Unteren Valentinalm aus gewählt.
Die Gesamtzeit für den Ausgangspunkt Untere Valentinalm ist etwa dieselbe, da man beim Rückweg die Gegensteigung (ca. 160 Höhenmeter) zum Valentintörl bewältigen muss.
Auf jeden Fall gemütlicher ist es, wenn man auf der Wolayerseehütte nächtigt.
Tipp: Badehose für den Wolayersee nicht vergessen, er ist gar nicht so kalt, wie er aussieht.
Wenn noch Altschnee liegt, kann der Zustieg zum Klettersteig ohne Steigeisen problematisch sein, auch ist dann der Einstieg nicht leicht zu finden (Fernglasstudium empfehlenswert).
Autorname Autorkontakt
Manfred Karl Feedback an Autor
Letzte Änderung Autor
31.07.2014
Letzte Änderung Alpintouren.at Redaktion
19.06.2009 06:24:00 (Bernhard Berger)
Zugriffe Gesamt Zugriffe November 2016
9060 0
WEITERETOUREN von Manfred Karl


  • Schneeschuh Touren (10)
  • Rad Touren (5)
  • Nordic Walking Touren (3)
  • Rodel Touren (2)
  • Wander Touren (774)
  • Mountainbike Touren (57)
  • Ski Touren (618)
  • Kletter Touren (103)
  • Klettersteig Touren (117)


  • Gesamtanzahl der Touren: 1689

    BUCHTIPPS


      
     

    WEITERETOUREN


    Mountainbike TourSchwer Wolayer See / Lesachtal
    25 KM, 1190 HM  (Kärnten, AT)

    FACEBOOK

    Hier kannst du diese Tour mit deinen Facebook Freunden teilen oder einen Kommentar zur Tour abgeben!
    GÜTESIEGEL


    Durch ALPINTOUREN.AT redaktionell geprüfte Tour!  Durch TOP USER eingepflegte Tour!  

    AVHÜTTEN

    Wolayerseehütte


    TOURVERLINKEN


    Um diese Tour zu verlinken, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Code





    Klettertouren | Klettersteigtouren | Mountainbiketouren | Nordicwalkingtouren | Rennradtouren | Rodeltouren | Skitouren | Snowboardtouren | Schneeschuhtouren | Wandertouren